Stadt Neustadt in Holstein - Stadtverwaltung - Bürgerbüro

Am Markt 1
23730 Neustadt
Deutschland

04561/6190
info@stadt-neustadt.de
www.stadt-neustadt.de
Öffnungszeiten: BürgerBüro
Montag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr
Michael Scheil
01. Juni 2016

125 Jahre Frische und Vielfalt Jubiläums-Aktionen, Livemusik und Stadtführung

Bilder

Neustadt. Die Stadt Neustadt kann dieser Tage auf eine tolle und bereits 125 Jahre alte Tradition zurückblicken. Ihren Wochenmarkt.
 
Wie am 12. Juni 1891 verkündet wurde: „Morgen, als am Sonnabend den 13. d. M., Vormittags, wird auf dem hiesigen Markt, unter dem schönen Schatten und Schutz der Linden bei der Kirche, das erste Wochenmarkt hieselbst abgehalten. Die hiesige „Bürgervereinigung“ hat bekanntlich die Sache angeregt und es an Vorarbeiten zum Inslebentreten nicht fehlen lassen An den Neustädtern, namentlich den Hausfrauen unserer Stadt, wird es jetzt liegen, ob das erstrebte Werk gelingen soll und so rufen wir denn denselben zu ‚Frisch auf zum Wochenmarkt….‘(Neustädter Wochenblatt)“
 
Diese lange und schöne Tradition wollen die Neustädter Wochenmarkthändler gemeinsam mit der Stadt Neustadt gebührend mit einem Jubiläums-Wochenmarkt am Freitag, dem 3. Juni von 8 bis 13 Uhr auf dem Neustädter Marktplatz feiern. Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider, selbst überzeugte Stammkundin, lobte im Pressegespräch die unübertroffene Frische und Vielfalt der angebotenen Produkte und die Attraktivität des Neustädter Marktes, der von den Nachbargemeinden neidvoll anerkannt werde. Verantwortlicher Amtsleiter Klaas Raloff hob besonders die Kontinuität des Wochenmarktes hervor, der mit einer kleinen Pause während des zweiten Weltkrieges seit 125 Jahren zweimal wöchentlich dienstags und freitags stattgefunden habe. Kontinuität war auch das Stichwort für Marktmeister Peter Heuer, der sich freut, dass durchschnittlich 35 Händler den Neustädter Markt bereichern. Viele von ihnen sind bereits seit vielen Jahrzehnten dabei, wie beispielsweise Eierverkauf Schöning, Blumen Janzen, und Obst und Gemüse Kunert, deren Familie dem Wochenmarkt bereits seit über 60 Jahren die Treue halten. Auf über 50 Jahre können die Landschlachterei Draheim und der Obst, Gemüse- und Blumenverkauf Schütt bereits zurückblicken und auch Peter Heuer selbst ist jetzt schon seit 20 Jahren dabei.
 
An Attraktivität stark gewonnen hat der Wochenmarkt im Jahr 2010, als er nach einer großen Kundenbefragung völlig umstrukturiert worden ist. Damals wurde nicht nur die Anordnung der Verkaufsstände verändert, sondern das gesamte Marketingkonzept auf neue Füße gestellt. Ein eigener Arbeitskreis kümmert sich um die Belange des Wochenmarktes und mithilfe einer sogenannten Marketingumlage, die von den Händlern freiwillig erbracht wird, werden Werbemaßnahmen und Aktionen wie die Themenwochenmärkte und vieles mehr finanziert. „So ein Wochenmarkt ist kein Selbstgänger“, betonten Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber und Peter Heuer und auch die Wochenmarkthändler können sich dem nur anschließen. Sie spüren seit den Änderungen in 2010 einen deutlichen Aufschwung.
 
Jubiläums-Gutschein-Aktion: Eine Aktion ist die Jubiläums-Gutschein Aktion, bei der man eine Frage zum Neustädter Wochenmarkt richtig beantworten muss. Unter allen richtigen Antworten werden 5 mal 25 Euro Gutscheine für den „Wunsch-Wochenmarkt-Händler“, 2 Freikarten für den Neustädter Musiksommer („Frisches fürs Blech“), zwei 2 Freikarten vom Theater in der Stadt („Mord am Mikro“) und 2 Gutscheine im Wert von je 25 Euro von Wochenmarkthändler Torsten Baumgarten verlost. „Glücksfee“ Andreas Brunion wird die Gewinner um 12.30 Uhr auf der „hafenheimat-Bühne verkünden. Die Gewinne können sofort mitgenommen werden.
 
Start der Foto-Aktion: Gesucht wird das älteste Foto vom Neustädter Wochenmarkt. Wer so ein Fundstück in der Schublade schlummern hat, wird gebeten, es beim Stadtmarketing abzugeben. Das Bild sollte dem Stadtmarketing zur Bewerbung des Neustädter Wochenmarktes zur Verfügung gestellt werden und damit alles seine Richtigkeit hat, wird eine Jury, bestehend aus Mathias Thienemann, Uwe Muchow, Dr. Frank Wilschewski, Peter Heuer, Manuel Nestler und dem Stadtmarketing die drei ältesten Bilder bestimmen. Die ersten drei eingesendeten „Bilder“ gewinnen einen Gutschein für ein Frühstück für je zwei Personen im Café Thienemann im Wert von je 28 Euro. Gesponsert werden diese Frühstücksgutscheine vom Wochenmarkt-Händler Manuel Nestler.
 
Buntes Programm am 3. Juni:
8 bis12 Uhr Jubiläums-Gutschein-Aktion
8 bis 13 Uhr Vorstellung der Foto-Aktion
10 bis 12 Uhr: Walking-Act: Riesen-Schmetterling
10.30 Uhr: Verteilung von Wochenmarkt-Taschen durch Dr. Tordis Batscheider und „Käpt‘n EU“
10.30 bis 12.30 Uhr: Livemusik mit der Uli Rath Band, Eintritt frei
11 Uhr Sonderführung Markt und Stadtgeschichte mit Museumsleiter Dr. Frank Wilschewski, Start Rathaustreppe, Teilnahme kostenlos
12.30 Uhr: Auslosung der Gewinner der Jubiläums-Gutschein-Aktion
 
Parken: Auf dem Parkplatz Klosterhof kann für die Dauer von zwei Stunden und mit Parkscheibe kostenlos geparkt werden - wie an jedem normalen Wochenmarkt-Tag. Weitere Informationen zum Jubiläumswochenmarkt erteilt Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber unter 04561/ 5399117. (gm)

Simon Krüger
28. April 2016

Neustadt als Fachlektüre

Bilder

Neustadt. Die „Hafenheimat“ hat es mit ihrer neuen Marketingkampagne „Frische Brise für das Stadtmarketing“ bis in Expertenkreise geschafft. Die Fachzeitschrift „Public Marketing“ berichtet an exponierter Stelle der aktuellen Aprilausgabe zum Thema Trendthemen im Standortmarketing über Neustadt als Urlaubsort und als Gesundheits- und Wirtschaftsstandort. Auch die daraus gezogenen Maßnahmen des Stadtmarketings zur Auffrischung des äußeren Erscheinungsbildes, wie beispielsweise die Wort-Bild-Marke „Hafenheimat“ und das dazugehörige Corporate Design, werden behandelt. (red/he)

Simon Krüger
03. März 2016

Neustadt stellt sich vor

Im Jahre 1244 wurde die Stadt Neustadt in Holstein von dem Grafen Adolf IV. gegründet. Sie liegt im landschaftlich reizvollen Kreis Ostholstein an der Lübecker Bucht unmittelbar an der „Vogelfluglinie“, der verkehrsreichen europäischen Nord-Süd-Verbindung nach Skandinavien.
 
Im Mittelalter hat die Stadt schwere Schäden durch große Stadtbrände, Seuchen und Kriegslasten erlitten. Das ist auch der Grund dafür, dass heute nur noch wenige mittelalterliche Gebäude erhalten sind. Das „Kremper Tor“, eines der drei damaligen Stadttore, bietet heute den städtischen Museen Unterkunft. Das älteste Gebäude der Stadt ist die große Stadtkirche im Zentrum.
 
Die über 770 Jahre alte Hafenstadt Neustadt in Holstein, in der durch Handel auch eine Vielzahl an Nachbarschaftsbeziehungen darunter auch mit den Baltischen Staaten und Russland, zustande gekommen sind, zeichnet sich heute nicht nur durch den Kommunalhafen aus, sondern bietet 300 Booten im Sportboothafen einen gut ausgestattenden Liegeplatz mit modernen Stegen. Neustadt in Holstein hat somit die größte Marina an der deutschen Ostseeküste und übernimmt eine führende Rolle als Wassersportzentrum.
 
Wegen der vielfältigen kulturellen Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Trachtenwochen wurde Neustadt in Holstein im Jahre 1969 vom Europarat in Anerkennung der Verdienste um Völkerverständigung und europäische Einheit die Europafahne verliehen. Damit darf sich die Neustadt Europastadt nennen.
 
Neustadt in Holstein ist Geschäftszentrum mit rund 15.000 Einwohnern und vielfältiger Wirtschaftsstruktur. Nicht nur der historische Stadtkern und der reizvolle Hafen, sondern auch die viele Freizeitaktivitäten in der Umgebung geben der Stadt eine herausgehobene Stellung unter den Badeorten der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Die breiten Sandstrände in Rettin und Pelzerhaken, den beiden Ortsteilen, sind wegen ihrer Südlage einzigartig.
 
Ob nun Strand oder Wald – das milde Klima in Verbindung mit der Landschaft der holsteinischen Schweiz bietet für jedermann die richtige Abwechslung. Neustadt in Holstein liefert auf einer Fläche von 1.974 Hektar unzählige Möglichkeiten für Entspannung und Unterhaltung.

Am Markt 1
23730 Neustadt
Deutschland

04561/6190
info@stadt-neustadt.de
www.stadt-neustadt.de
Öffnungszeiten: BürgerBüro
Montag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr
Themenwochenmarkt
Suchbegriff(e): Stadtverwaltung, Einwohnermeldeamt, Standesamt, Bauamt, Bürgerbüro, Bürger Büro, Buergerbuero, Buerger Buero, Bornholm, Partnerstadt, Hochzeit, Heiraten, Trauung, Standesamt, Taufe, Personalausweis, Bauplan, Bauverordnung, Stadtbauamt, Baugenehmigung, Stadtmarketing, Politik, Stadtverordnete, Bürgermeister, Bürgermeisterin, Theater in der Stadt, Museum, Museen, Neustädter Tafel, Tourismus, Veranstaltungen, Barrierefreiheit, Behindertenbeauftragter, Gleichstellungsbeauftragter, Gleichstellungsbeauftragte, Kita, Fundsachen, Fundbüro, Fundbuero, Öffentliche Bekanntmachungen, Anträge, Antraege, Stadtverordnetenversammlung, Flüchtlinge, Fluechtlinge, Asyl, Asylantragsverfahren, Geburt, Bundesmeldegesetz, Offener Brief, Stadtverwaltung, Führungszeugnis, Fuehrungszeugnis, Bäderverordnung, Baederverordnung, Leihbibliothek, Leihbücherei, Leihbuecherei, Bücherei, Buecherei, Kindergarten, Stadtrundgang, Zeit tor, zeittor, Kultur, Folklore Festival, Europäisches Folklore Festival, Gasteltern, Unterkünfte, Unterkuenfte, Tourismusinfo, Hafen, Wochenmarkt, Kremper Tor, Einzelhandel, Vereine, Verbände, Verbaende, Stadtbücherei, Stadtbuecherei, Volkshochschule, Schule, Schulen, Kinderbetreuungsstätten, Kinderbetreuungsstaetten, Kirchen, Stadtwerke, Flüchtlingshilfe, Schiedsamt, Einzelhandel, Gewerbeverein, Parkplätze, Parkplaetze, Steuer, Hundesteuer, Steuererklärung, Ausweise, Ortsamt