Hotel Wallburg - Axel David

Am Heisterbusch 4
23730 Neustadt
Deutschland

04561/5122-0
04561/5122-22
info@wallburg.de
www.wallburg.de
Facebook
Wiebke Staschik
29. September 2016

Anzeige: Hotel Wallburg sagt NEIN zum Abriss der Treppe

Hotel Wallburg sagt NEIN zum Abriss der Treppe


Liebe Neustädterinnen und Neustädter,
der Umwelt- und Verkehrsausschuss hat in zwei Sitzungen einstimmig beschlossen, die sogenannte „Wallburg-Treppe“ abzureißen. Wir finden diese Entscheidung falsch und wenden uns vehement gegen einen Abriss.
Man hat uns lange Zeit in dem Glauben gelassen, dass die Sanierung kurz bevorsteht: Erst war der Herbst 2015 und später, wegen fehlender Finanzmittel in dem Jahr, dann 2016 vorgesehen.
Als Hauptargument werden erstens die hohen Kosten eines Neubaus genannt (angeblich mindestens 60.000 Euro) und zum anderen die Tatsache, dass wir unseren Café-Betrieb aufgegeben haben.
 
Unser Kommentar zu diesen beiden Punkten:
1) Die hohen Kosten
Die Stadt hat die Treppe seit vielen Jahren nicht wirklich gepflegt und somit den Verfall billigend in Kauf genommen. Als die Promenade vor ca. 12 Jahren neu gestaltet wurde, hat man zwar neue Treppenverbindungen zwischen dem unteren und oberen Jungfernstieg angelegt, aber die vorhandene an der Wallburg wurde nicht ertüchtigt. Auch in den Jahren bis heute nicht.
2) Aufgabe des Café-Betriebes
Wir haben den Café-Betrieb vor zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen.
Ein Café- und Restaurationsbetrieb in der Wallburg ist für jüngere Betreiber aber immer eine Option!
Darüber hinaus sind diejenigen, die in das Wallburg-Café wollten, ja nicht die einzigen, ja nicht einmal die meisten, die die Treppe nutzen bzw. nutzten: die Bootsanlieger, die Touristen, die Neustädter Bürger begehen diese Traditionstreppe seit fast 100 Jahren.
Die Sperrung der Treppe hat bei vielen Bootsbesitzern und auch Neustädter Bürgern außerdem zu einer „Anti-Wallburg-Haltung“ geführt, weil man fälschlicherweise annimmt, wir wären die Eigentümer dieser Treppe. Die Stadt hat es versäumt, deutlich zu machen, dass sie und nicht wir für den Zustand der Treppe verantwortlich ist.
Am 22.09. hat man im Ausschuss für Tourismus- und Kulturangelegenheiten unter TOP 5 über die Fertigstellung Promenadenaufwertung Pelzerhaken-Rettin gesprochen. Daran muss man erkennen, wie wichtig der Stadt die Aufwertung von Promenaden ist. Hier an der Wallburg betreibt man gerade das Gegenteil: Promenaden-Abwertung.
Wir nehmen für uns in Anspruch, uns immer für die Belange Neustadts eingesetzt zu haben, worüber auch die vielen Spendenbescheinigungen diverser Vereine zeugen. Wir werben für Neustadt in einem aufwendigen Prospekt und gehören mit der Wallburg zu einem Top-bewerteten Hotel auf fast allen Hotel-Portalen. Wir tragen somit wesentlich zu einem positiven touristischen Image unserer Stadt bei. Aber diese Stadt wendet sich mit der Abriss-Entscheidung gegen die Wallburg.
 
Das finden wir falsch und es interessiert uns sehr, wie Sie, liebe Neustädter/innen, diese Angelegenheit beurteilen. Wir finden, dass der Treppenabriss nicht richtig ist, und bitten um Ihre Unterstützung. Schreiben Sie uns oder senden eine E-Mail an nein@wallburg.de. Wir werden alle unter dieser E-Mail-Adresse zugesandten Zuschriften sowie alle Briefe mit dem Betreff „NEIN“ an die Stadtverwaltung weiterleiten.
Herzliche Grüße aus der Wallburg
Hotel Wallburg
Am Heisterbusch 4, 23730 Neustadt in Holstein
Tel. 04561 / 5122-0, Fax 04561 / 5122-22
info@wallburg.de

Simon Krüger
03. Juni 2016

Frühstücken mit Hafenblick

Video

Edda David zeigt das Frühstücksbuffet und den Ausblick aus dem Hotel. Vermutlich das Hotel mit der schönsten Lage in Neustadt.

Simon Krüger
23. Februar 2016

Die Wallburg - Ein Haus mit Geschichte

Unser Hotel in Neustadt an der Ostsee blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Wallburg wurde im Jahre 1904 für den damaligen Bürgermeister Johann Tauscher von der Stadt gebaut. Der Bürgermeister verpflichtete sich, das Haus binnen acht Jahren zum Selbstkostenpreis zu übernehmen. Dazu ist es aus vielerlei Gründen jedoch nicht gekommen und nach Ablauf der Amtszeit des Bürgermeisters verkaufte die Stadt das Haus 1918 an Fräulein Henny Möller.

Diese tatkräftige Dame erweiterte im Jahre 1925 die Terrasse, errichtete eine Freitreppe zwischen dem oberen und unteren Jungfernstieg und erhielt im Mai 1925 die Konzession als Pension und Café. Sie gab ihrem Betrieb den Namen "Wallburg", wahrscheinlich weil sie meinte, dass Ihrem Haus auf einem Wall und in der Nähe einer alten Schanze dieser Name aus geschichtlichen Gründen zustehe. Sie wollte am sich in dieser Zeit entwickelnden Fremdenverkehr teilhaben, was ihr auch gelang.
Ihre selbstgemachten Torten, Kuchen, Eiscrémes und Limonaden sind heute noch bei vielen älteren Neustädtern in guter Erinnerung. "Die Wallburg" entwickelte sich zu einem Ort fröhlicher Geselligkeit und wurde zu einem festen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Neustadt. 1965, also nach 40-jähriger Tätigkeit als Wirtin, verkaufte "das Fräulein" - wie sie genannt wurde - "die Wallburg" an Frau Liselotte Henschke, die das Haus fast 30 Jahre lang bis 1994 führte und den Logierbetrieb ausbaute.
 
Nachdem wir das Hotel 1994 gekauft hatten, haben wir einige Umbauten durchgeführt. Zwischen Oktober 2006 und März 2007 haben wir dieses schöne Haus grundlegend modernisiert, weitere Arbeiten und Neuerungen fanden auch 2014 und 2015 statt. Dabei haben wir stets größten Wert darauf gelegt, dass der besondere Charme des Hauses erhalten bleibt und haben vorsichtig und im Einklang mit dem Alten gewirkt. So ist im Hotel Wallburg eine einzigartige Symbiose von Alt und Neu, Traditionellem und Moderne gelungen.
 
Von 2000 bis 2014 verfügte das Hotel Wallburg auch über ein eigenes Café, das am Nachmittag hausgemachte Kuchen- und Tortenkreationen bereithielt. Für ein Stück dieser kunstvollen Köstlichkeiten nahmen Genießer gern lange Anfahrtswege in Kauf. Leider war der Cafébetrieb für uns zu zeitintensiv und aufwendig, sodass wir ihn im Zuge des Umbaus im Frühling 2014 eingestellt haben.

 

Am Heisterbusch 4
23730 Neustadt
Deutschland

04561/5122-0
04561/5122-22
info@wallburg.de
www.wallburg.de
Facebook
Frühstück + Weihnachtsgruß
Vorweihnachtliches Frühstück Sa
Vorweihnachtliches Frühstück
Treppenbrief
Treppenbrief
Suchbegriff(e): Hotel Wallburg, Hotel, Wallburg, Frühstück, Fruehstueck, Übernachtung, Uebernachtung, Fruehstucksbuffet, Frühstücksbuffet, Schlemmerfrühstück, Schlemmerfruehstueck, hafenblick, Seeblick, besonders, Exklusiv, Premium, Geschenkgutscheine, Gutscheine, direkt am meer, meer, meerblick, tradition, edda, torten, axel, david, hafen, hafennähe, hafennaehe, stimmungsvoll, Geschäftsreisen, Geschaeftsreisen, Feriengäste, Feriengaeste, Sonnenterrasse, Sommerterrasse, Aussicht, Hotel mit Aussicht, Tagungen, Seminare, Arrangements, Packages, Charme, Charmant, kleines Hotel, Flair, liebevoll, familiaer, familiär, WLAN, Internet, Stadtnähe, Stadtnaehe, Strandnaehe, Strandnähe, zentral, Zentrum, Stadtzentrum, Komfortabel, Citynähe, Parkplätze, Parkplätze am haus, Bahnhof fussläufig, Bahnhof zu Fuss erreichbar, Bahnhof fußläufig, Autobahnanbindung