ancora Marina GmbH & Co. KG

An der Wiek 7-15
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51710
04561/517122
info@ancora-marina.com
www.ancora-marina.com
Facebook
Wiebke Staschik
21. Juli 2016

„Eine Halle, die fast alles kann“  - Multifunktionshalle in der ancora Marina eingeweiht

Bilder

Neustadt. Wenn ancora Marina Geschäftsführer Oliver Seiter über die Nacht des 12. November 2014 redet, sind ihm die damaligen Erlebnisse noch immer anzumerken und er spricht von einem emotionalen Schock. Unvergessen in den Köpfen aller Beteiligten bleibt, wie die Halle 1 auf dem ancora-Gelände ein Opfer der Flammen wurde.
 
Doch wer Oliver Seiter kennt, der weiß, dass er ein Mann ist, der sich nicht lange mit der Vergangenheit beschäftigt, sondern seinen Blick nach vorne richtet. Schon am 14. November erfolgte der Anruf beim Architektenbüro Rissmann & Spieß in Neustadt mit den Worten: „Wir brauchen eine neue Halle.“
 
Nicht ganz 12 Monate später, einschließlich der Planung, stand das erste Boot in der neuen Ausstellungshalle 1, die gleichzeitig zu einer Multifunktionshalle mit besonderer Akustik für Events und Veranstaltungen „aufgerüstet“ wurde. Die offizielle Einweihung fand am vergangenen Samstag mit anschließendem Hafenfest statt.
 
Zunächst erinnerte Oliver Seiter, der unter anderem Bürgervorsteher Sönke Sela und den Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens begrüßen konnte, noch einmal an die besagte verheerende Brandnacht. „Man hat bis heute die Sirenen der Feuerwehr in den Ohren. Sprach- und tatenlos mussten wir mit ansehen, welch unfassbarer Schaden entstanden ist“, sagte der Geschäftsführer und stellte die Frage: „Wer ist so krank, so etwas zu machen?“
 
Doch schnell besann man sich auf das „Phönix aus der Asche“-Prinzip und bastelte an den Plänen einer neuen Halle. Zu sehen ist jetzt ein Bauwerk, das als größte und schönste Multifunktionshalle an der Ostseeküste gilt. 2,8 Millionen Euro hat die ancora Marina hierfür investiert.
 
„In dieser Halle, die fast alles kann, sollen Menschen zusammen kommen, um freundlich und friedlich miteinander zu feiern“, erläuterte Oliver Seiter, der sich bei allen bedankte, die geistig und handwerklich mit Hand angelegt haben. Mit 1.400 Liegeplätzen ist die 5. Sterne ancora Marina der größte und modernste private Jachthafen an der Ostseeküste. „Und zusätzlich zum Hotelprojekt ist die Halle 1 nun eine erste Adresse und ein zusätzlicher Anziehungspunkt“, freute sich Oliver Seiter.
 
„Die Halle ist nicht nur schön, sie ist sehr schön geworden und zudem eine wertvolle Bereicherung für die Stadt und die Umgebung“, sagte Bürgervorsteher Sönke Sela.
 
Einen Vergleich wagte der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens. Er, der noch unter dem Eindruck der Geschehnisse in Nizza und der Türkei stand, sagte: „Sie sind mit dieser Halle nicht weit von einer Musik- und Kongresshalle in Lübeck entfernt.“
 
„Bei dem Bau dieser Halle haben wir eine große Solidarität verspürt“, berichtete Architekt Chris Rissmann. Er zeigte unter anderem auf, dass die Halle energetisch auf dem Stand der Zeit, brandschutztechnisch ganz weit vorne und so konzipiert sei, dass die Sicherheit der Menschen an vorderster Stelle stehe. (mg)

Simon Krüger
08. Juli 2016

Leinen los und Segel hissen - 8. Neustadt-Cup steht bevor

Neustadt. „Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten“ - ein Sprichwort, das sich der Neustadt-Cup auch in diesem Jahr wieder auf die Segel schreibt. Bereits zum achten Mal findet am Samstag, dem 9. Juli die beliebte Segelregatta in der Neustädter Bucht statt.
 
Der Neustadt-Cup ist eine Segelregatta sowohl für Anfänger als auch für Profis und wird gemeinsam von der Stadt Neustadt, den Stadtwerken, der ancora Marina und dem Neustädter Segler-Verein veranstaltet. Da Simoneit Sail & Service nach fünf Jahren die Regattaleitung und das Sponsoring abgegeben hat, übernimmt seit diesem Jahr der Neustädter Segler-Verein die Wettfahrtleitung und hält an dem bewährten Konzept einer Regatta für „jedermann“, bei der jeder Teilnehmer die Chance hat zu gewinnen, fest.
 
„Jedoch wird es kleine Veränderungen in der zu segelnden Bahn geben: Für die traditionellen, langsameren Segelyachten der Yardstickgruppen III und IV sowie die Folkeboote wird es einen kürzeren Kurs geben als in den Vorjahren, damit die Segelzeiten für diese Bootstypen familienfreundlicher werden. Die schnelleren Yachten der Yardstickgruppen I und II segeln zunächst den kürzeren Kurs ab und anschließend noch eine Runde extra, um diesen Booten auch eine ordentliche Segelzeit zu ermöglichen. Für die Gesamtwertung aller Yardstickgruppen werden die Zeiten nach dem kürzeren Kurs gerechnet, die Gruppenwertung der Yardstickgruppen I und II erfolgt ausschließlich nach deren längeren Kurs. Es wird gegen den Wind gestartet und der Anteil von Kreuz- und Vorwindkursen erhöht. Die Attraktivität des Kurses wird so für alle Teilnehmer deutlich gesteigert“, erklärte der Neustädter Segel-Verein. Die vier Mitveranstalter setzen sich jedes Jahr ehrgeizig einen neuen Teilnehmerrekord: In 2016 erhoffen sie sich nunmehr 75 teilnehmende Yachten.
 
Neben einer professionell organisierten, interessanten Regatta am Samstag bietet diese allen Teilnehmern jede Menge Spaß, ein attraktives Segelrevier in der Lübecker Bucht und ein tolles Begleitprogramm. „Es ist eine Veranstaltung für die ganze Familie, die in den vergangenen Jahren stetig gewachsen“, unterstrich Schirmherr und Bürgervorsteher Sönke Sela.
 
Bereits am Vorabend findet als erste Einstimmung für alle Teilnehmer die Neustadt-Cup-Regatta-Schulung statt. Am Samstagmorgen wird sich entlang der Neustädter Waterkant ein herrliches Fotomotiv bei der Ausgabe der zu segelnden Kurse bieten: Zwischen 10 und 11 Uhr werden im Stadthafen die Unterlagen vom altehrwürdigen Traditionssegler „Vestby“ per Bootshaken an die Teilnehmer überreicht. Mit den Unterlagen erhalten alle teilnehmenden Yachten ein Los, mit dem sie mit etwas Glück einen von drei Gutscheinen im Wert von 50 Euro vom „Waterkant“ gewinnen können. Nach der Skipperbesprechung passieren alle Regattaboote den Hafen und bieten den Zuschauern ein tolles Bild, bevor sie um 12 Uhr an den Regattastart gehen. Von vielen Aussichtspunkten am Strand entlang, wie die Mole der ancora Marina, das Neustädter Strandbad oder die Steilküste Pelzerhakens, können weiße und auch bunte Segel bestaunt werden. Je nach Windlage und Yachttyp wird die Regatta voraussichtlich zwei bis vier Stunden dauern. Nachdem alle Segler wieder eingetroffen sind, findet am Samstagabend um 19 Uhr in der neuen Multifunktionshalle der ancora Marina die Siegerehrung statt. Sönke Sela wird neben weiteren attraktiven Preisen den namensstiftenden Neustadt-Cup-Wanderpokal übereichen: Die schnellste Yacht aller Gruppen nach berechneter Zeit darf diesen Wanderpokal bis zur nächsten Austragung ihr Eigen nennen.
 
Im Anschluss an die offizielle Siegerehrung sorgt „Starcover“ für coole Partycovermusik vom Feinsten. Georgs Festival Catering kümmert sich um das leibliche Wohl.
 
Kurzfristige Anmeldungen zur Regatta nimmt ancora Marina-Mitarbeiterin Elke Dippel unter der Tel. 04561/517141 oder per E-Mail an e.dippel@ancora-marina.com. entgegen. Weitere Informationen gibt es www.neustadt-cup.de. (red/inu)

Ines Rosenow
29. März 2016

Anzeige: 40 Jahre in der ancora Marina

Bilder
Ein durchaus seltenes Arbeitszeitjubiläum feierte Burkhard Wieske in der ancora Marina.

Ein durchaus seltenes Arbeitszeitjubiläum feierte Burkhard Wieske in der ancora Marina.

Neustadt. Burkhard Wieske trat am 2. März 1976 als gelernter Autoschlosser in das damals erst fünf Jahre alte Unternehmen ancora Yachtwerft ein. In der Motorenschlosserei überzeugte Burkhard Wieske daraufhin durch Fachwissen und Fleiß und eignete sich im Verlauf der Jahrzehnte das Spezialwissen an, in filigraner und professioneller Ausführung auch die ausgefeiltesten Kundenwünsche zu erfüllen.
 
Die offizielle Dauerbeschäftigung endete mit Erreichen des Rentenalters zum 31. Dezember 2015 und dennoch konnte die ancora Marina den Experten nicht einfach ziehen lassen, sondern beschäftigt Burkhard Wieske in deutlich reduzierterer Form weiter. „Schließlich gibt es auch noch etwas anderes“, so Burkhard Wieske in der kleinen Feierstunde bei der Geschäftsleitung. Oliver Seiter, Geschäftsführer der ancora Marina, konnte dem nur  beipflichten. (red)

Ines Rosenow
24. März 2016

Anzeige: 40 Jahre unermüdlich in der ancora Marina

Bilder
Der Jubilar Siegmund Schöning (lks.) mit Oliver Seiter, Geschäftsführer der ancora Marina.

Der Jubilar Siegmund Schöning (lks.) mit Oliver Seiter, Geschäftsführer der ancora Marina.

Neustadt. Als junger Tischler fand Siegmund Schöning am 22. März 1976 seinen Weg in die ancora Marina. Die Thematik Holz und Bootsbau hatte ihn interessiert zu einer Zeit, als die ancora nur wenige Liegeplätze besaß.
 
Siegmund Schöning arbeitete sich zügig und zielstrebig in alle Arbeiten der Bootsbauabteilung ein und erlangte damit so viel Freude, dass er sogar vor wenigen Tagen sein 40-jähriges Betriebsjubiläum in der ancora feiern konnte. Siegmund Schöning ist der Arbeit heute noch nicht müde, räumt als trainierter Sportler und Radfahrer lediglich ein, dass es so hin und wieder mal „zwickt oder zwackt“. Dennoch für Oliver Seiter, Geschäftsführer der ancora Marina, ein Vorbild an Loyalität und täglicher Eigenmotivation, die selbst junge Kollegen aufhorchen lassen. Vielleicht ist es aber auch seine Liebe zu den Bienen und der Imkerei, die ihn als naturverbunden Menschen stets als angenehmen und erdverbundenen Kollegen erscheinen lässt. Jedenfalls bis Ende 2017 - so seine derzeitige Lebensplanung. „Und dann sehen wir weiter“, so Siegmund Schöning. (red)

Jenny Beyer
02. Dezember 2015

Sailing Conductors - Roadshow live

Neustadt. Seit über vier Jahren segeln Captain Ben und sein Smutje Hannes auf ihrer Neun-Meter-Nussschale “Marianne” um die Welt, um Musik aufzunehmen. Am Samstag, dem 5. Dezember um 17 Uhr kommen sie in die ancora-Marina.
Sie sangen mit Aborigine-Kids im Australischen Busch einen Song von den “Sportfreunden Stiller”, lernten die Indische Gemütlichkeit bei den Sufi-Musikern im Himalaya kennen und waren in den USA auf Melodienfang in 15 Bundesstaaten mit einem originalen US-amerikanischen Schoolbus aus dem Jahr ´96 unterwegs - immer auf der Suche nach Musikern und neuen Abenteuern. Zu den mittlerweile 50.000 Seemeilen kommen nun auch noch 9.000 Kilometer Landweg hinzu.
Jetzt haben die beiden Seemänner den Sprung über den großen Teich geschafft, um ein weiteres Mal neue Töne und irrwitzige Geschichten aus ihren Seesäcken zu zaubern. Live zeigen sie exklusives Foto- und Videomaterial von ihrer großen Überfahrt von Bermuda über Irland bis zum Hamburger Hafen.
Was macht man, wenn kein Wasser mehr unter dem Kiel ist? Wer steuert das Boot nachts oder wie fühlt es sich an, wenn man gerade über dem Grab der Titanic auf dem Atlantik kreuzt?
Ein unterhaltsamer Multimediavortrag mit ganz persönlichen Bekenntnissen zweier Seemänner auf Tonmission, die nach dem Tontechnikstudium den etwas anderen Berufseinstieg gewählt haben. Allerdings ist Vorsicht geboten: Es besteht nämlich durchaus die Gefahr, dass man danach Haus und Auto verkaufen will, um die nächsten Jahre an den schönsten Stränden der Welt zu verbringen. (red)

An der Wiek 7-15
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51710
04561/517122
info@ancora-marina.com
www.ancora-marina.com
Facebook
Suchbegriff(e): Wassersport, Wassersportmesse, Strand, Privatstrand, Bootszubehör, Bootsbau, Werft, Yachtwerft, Yachthandel, Bootshandel, Bootscharter, Slipanlage, Mastenkran, Maritime Mode, Appartement, Schwimmende Häuser, Floating Home, Sportbootführerschein, Segelschein, Segelschule, Hafenanlage, Hafenrestaurant, Minimarkt, Ausstellungshalle, Krananlage, Yachtshop, Segeln, Segelhafen, Sportboote, Hausboote, Winterlager, Boote, Schiffe, Yachten, Anleger, ancora, Marina, ancora Marina, jacht, Yachtzentrum, hafen