Reporter Eutin
03. Juni 2016 | Allgemein

Die 66. Festspielsaison steht vor der Tür

Bilder
Sabine Kuhnert (Geschäftsführung), Ahrend Knoop (technische Leitung) und Dominique Caron (Intendanz) (v.l.) sind mit den bisherigen Verkaufszahlen „sehr zufrieden“.

Sabine Kuhnert (Geschäftsführung), Ahrend Knoop (technische Leitung) und Dominique Caron (Intendanz) (v.l.) sind mit den bisherigen Verkaufszahlen „sehr zufrieden“.

Eutin. Die Eutiner Festspiele hatten es die letzten Jahre nicht immer leicht. Finanzielle Probleme überschatteten die Festspiele, Ende letzten Jahres verabschiedete sich Generalmusikdirektor Urs-Michael Theus. Umso erfreulicher sind die neusten Nachrichten aus der Opernscheune. Für die kommende Saison sind bereits 13.000 und somit mehr als die Hälfte der verfügbaren Karten verkauft. „Wir haben bis jetzt gut 1.300 Karten mehr als letztes Jahr um diese Zeit abgesetzt“, freut sich Geschäftsführerin Sabine Kuhnert. „Das liegt zum einen sicherlich an der Landesgartenschau, allerdings haben wir auch mit der Auswahl der Stücke alles richtig gemacht.“ Zwei Opern stehen dieses Jahr auf dem Programm. Am 24. Juni eröffnet Webers „Freischütz“ die 66. Spielzeit. Gute zwei Wochen später, am 8. Juli, feiert die Oper „Carmen“ von Georges Bizet Premiere auf der Freilichtbühne. Im Bunde der Dritte ist ein alter Bekannter. „Der Vogelhändler“, Carl Zellers einzige erfolgreiche Operette, wurde bereits letztes Jahr aufgeführt. Intendantin Dominique Caron zeigt sich von der diesjährigen Besetzung überzeugt: „Wir haben in allen drei Stücken ein ausgezeichnetes sängerisches Niveau.“ Ohne Vorsingen käme niemand auf die Bühne. „Die musikalische Qualität steht für uns an oberster Stelle.“ Momentan laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Am Montag haben die Proben für den „Freischütz“ begonnen. Das Team rund um Ahrend Knop, dem technischen Direktor der Festspiele, arbeitet schon seit Dezember am Bühnenbild. Da die drei Stücke parallel laufen, muss das Bühnenbild innerhalb kürzester Zeit umzubauen sein. „Jede Vorstellung ist ein Unikat und das Beste, was wir bieten können“, bekräftigt Caron. Auf vielfache Nachfrage ergänzt eine weitere Veranstaltung das Programm. Am 27. August findet nun doch wieder eine „Movie Night“ statt. Gezeigt wird Charlie Chaplins „Lichter der Großstadt“. Dort verliebt sich Tramp, eine von Chaplins meistgespielten Figuren, in ein blindes Blumenmädchen. Um das nötige Geld für ihre Augenoperation aufzubringen, versucht Tramp sich als Preisboxer – jedoch erfolglos. Als er einen Millionär kennenlernt, scheinen seine Probleme gelöst. Doch ist sein Gönner ihm nur betrunken wohl gesonnen. Die Tragikomödie wird von der Kammerphilharmonie Lübeck mit der originalen Filmmusik untermalt. Während noch fleißig an den Stücken dieser Saison gefeilt wird, haben sich Geschäftsführung und Intendanz sogar schon das Programm für die kommende Saison festgelegt. Wie dieses wird es zwei Opern und eine Operette geben. Die beiden Opern „Cavalleria rusticana“ und „Pagliacci“ werden gemeinsam direkt hintereinander aufgeführt. Die Operette ist „Die Fledermaus“ von Johann Strauß. Alle drei Stücke wurden das letzte Mal vor elf Jahren in Eutin aufgeführt. Geschäftsführerin Kuhnert blickt optimistisch ins nächste Jahr. Mit dem Bauhofareal habe man ein tolles Gelände bekommen. „Wir überlegen, vor der Premiere der „Fledermaus“ hier einen Maskenball zu veranstalten“, so Kuhnert. Ziel von Geschäftsführung, Intendanz und Gesellschaftern sei es sich in Zukunft aufzustellen. So wird es in den renovierten Gebäuden des Bauhofes im nächsten Jahr auch drei oder vier Veranstaltungen für Kinder geben. Übrigens: Mit Tickets für die Festspiele kommt man bereits eineinhalb Stunden vorher auf das Gelände der Gartenschau, die Eintrittskarten müssen nur am Eingang vorgezeigt werden. Die Abendkasse befindet sich im Kassenhäuschen am Jungfernstieg, hier können auch Tickets im Vorverkauf erworben werden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Am kommenden Sonntag schmückt Eutin sich wieder fürs große Maibaumfest – der Maibaum wird gerichtet und um 12 Uhr wird das Maibockbier angestochen. Zudem lädt die WVE zum bunten programm für Klein und Groß. Zeit zum Bummeln ist natürlich auch: Die Geschäfte der Innenstadt öffnen ihre Türen von 12 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Verkaufsoffener Sonntag zum großen Maibaum-Fest

27.04.2017
Eutin (t). Für das Maibaumfest am kommenden Sonntag hat die WIrtschaftsvereinigung Eutin ein buntes Programm für die Eutiner und ihre Gäste auf die Beine gestellt. Umrahmt wird das von einem verkaufsoffenen Sonntag, der von 12 bis 18 Uhr zum Bummeln in die vielen...
Mel Camelly (l.) und Stefan Sievert vom Lions Club Eutin freuen sich auf viele Besucher bei der 3. Benefizveranstaltung „Schloss in den Mai“.

Stilvoll fröhlich in den Wonnemonat starten

27.04.2017
Eutin (wh). „Einen Abend voller Überraschungen im Eutiner Schloss“ verspricht Club-Präsident Mel Camelly, der gemeinsam mit seinem Lions-Kollegen Stefan Sievert das Programm vorstellte; ein buntes Programm, mit dem in stilvoller Umgebung mit Kunst, Kultur und...
Für 34 Jahre Vereinsvorsitz seit Gründung am 8. März 1983 wurde Hans-Joachim Michaelsen (v.l.) zum Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. ernannt und erhielt zum Dank zusammen mit Ehefrau Marianne Genuss-Gutscheine für den nächsten Syltaufenthalt. Es gratulierten der 2.Vorsitzende Thomas Utz und Marc Dobkowitz, Michaelsens Nachfolger des 1.Vorsitzenden.

Hans-Joachim Michaelsen zum Ehrenvorsitzenden ernannt

27.04.2017
Schönwalde a.B. (t). Seit Gründung des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. am 8. März 1983 war Hans-Joachim Michaelsen 34 Jahre dessen Vorsitzender. Auf der Jahreshauptversammlung bestimmten die Mitglieder den Sohn des Museumsgründers Hermann Michaelsen nun...
Die gewählten Vorstandsmitglieder der Malenter Schützen: Schriftführer Christian Schellhorn, dritter Vorsitzender Jürgen Möller, Kassenwartin Simona Klupp und der erste Vorsitzende Manfred Scheef.

Manfred Scheef ist neuer Schützen-Chef

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Der pensionierte Polizeibeamte Manfred Scheef ist als neuer Vorsitzender des Malenter Schützenvereins von 1925 einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt worden. Karl-Heinz Speth stand aus Altergründen nicht mehr für das Amt...
Freuen sich auf Besucher am Tag des offenen Tennisplatzes (v.l.): Trainer Uwe Kleindienst, Zweiter Vorsitzender Michael Seibt, Gabi Dammer, Katharina Sternberg, Oliver Clausen (als Besucher), Robin Sternberg. Davor die Nachwuchsspieler Tristan Niclas und Josef.

Tennis spielen mit Seeblick

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Schöner als die Jochen-Torpus-Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Malente kann eine Tennisanlage kaum liegen. Beschaulich ist schon der Fußweg dorthin, von der Anlegestelle der 5-Seen-Fahrt ein kurzes Stück am Dieksee entlang zu dem Platz...

UNTERNEHMEN DER REGION