Reporter Eutin
25. Januar 2017 | Allgemein

Erste Hilfe für Kids – in jeder Hinsicht

Bilder
Thomas Kell vom Team Notfall-Impulse und Lars Thies vom Kiwanis Club Ahrensbök laden ein zu zwei (nahezu kostenlosen) Notfall-Seminaren – am Freitagabend sind die Großen dran, am Samstagvormittag die Kids.

Thomas Kell vom Team Notfall-Impulse und Lars Thies vom Kiwanis Club Ahrensbök laden ein zu zwei (nahezu kostenlosen) Notfall-Seminaren – am Freitagabend sind die Großen dran, am Samstagvormittag die Kids.

Ahrensbök (ed). Zivilcourage ist angesagter denn je – und diese so früh wie möglich zu vermitteln, hat sich der Kiwanis Club Ahrensbök mit seinen beiden Angeboten am 10. und 11. Februar auf die Fahnen geschrieben: Erste Hilfe für Kids, und das gleich in doppelter Hinsicht. Die Ahrensböker Kiwanis-Freunde haben für den Freitagabend und den Samstagvormiitag Thomas Kell und sein Team Notfall-Impulse eingeladen, um große und kleine Teilnehmer in Erster Hilfe in Notfällen zu schulen. Am Freitagabend von 17 bis 21.30 Uhr sind die Großen dran – Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter und -väter sind herzlich dazu eingeladen zu lernen, wie sie sich in Notfällen mit Kindern verhalten. „Gerade bei Notfällen, in die Kinder verwickelt sind, sind sensibel“, so Thomas Kell, „wir wollen vermitteln, wie man sich in einer Notfallsituation verhält und die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes überbrückt.“ Verbrühungen, Stürze oder auch Fieberkräfte passieren, ohne dass man sich darauf einstellen kann – dann setzt mit dem Schock auch ganz schnell die Hilflosigkeit ein. Umso wichtiger ist es, dass man genau weiß, was zu tun ist – „und eben das wollen wir den Teilnehmern zeigen“, sagt Thomas Kell, „und auch für das Thema Süchte sensibilisieren, denn auch hier kann schnell mal ein Notfall eintreten, in dem gehandelt werden muss.“ „Kinder sind neugierig und wollen die Welt entdecken, da kann es immer mal zu einem Unfall kommen“, sagt Lars Thies vom Kiwanis Club Ahrensbök. „Wir wollen vor allem Ängste abbauen, damit man im Fall der Fälle ruhig und richtig handelt. In dem etwa vierstündigen Seminar werden die Teilnehmer auf die häufigsten Kindernotfälle vorbereitet.“ Das Besondere ist: Die Teilnahme kostet nur 5 Euro – „eigentlich sind es 35 Euro, aber der Kiwanis Club übernimmt die restlichen 30 Euro“, so Lars Thies, „weil uns das Thema am Herzen liegt.“ Am nächsten Tag sind dann die Kleinen dran – das Notfallseminar für Kinder richtet sich an angehende Ersthelfer von sieben bis 13 Jahren, „denn auch Kinder können schon richtig gut helfen“, weiß Thomas Kell. Und es kann immer mal passieren, dass jemand Hilfe braucht – das Wichtigste ist, dass die Kinder wissen, wie man schnell und richtig den Rettungsdienst ruft. Und wie man die Zeit bis dahin überbrücken kann – „wir wollen den Kindern die Angst nehmen zu helfen, ihnen Mut machen, Zivilcourage zu zeigen“, so Lars Thies, „denn weggucken kann jeder, Erste Hilfe leisten aber auch. Und manchmal reicht es ja sogar, einfach nur zu trösten, bis der Rettungswagen kommt.“ Von 9 bis 11.30 Uhr zeigen Thomas Kell und sein Kollege Andreas Ahrendt den Lütten, was zu tun ist, wie sie Ruhe bewahren und helfen – die beiden Lehrrettungsassistenten gehen kindgerecht auf die kleinen Teilnehmer ein und zeigen spielerisch, was sie in Notfällen auf dem Spielplatz, dem Schulhof oder auch zuhause tun können. Das Notfallseminar ist für die Kinder kostenlos – das Honorar übernimmt der Kiwanis Club Ahrensbök. „Und wir wiederum schenken unser Honorar dem Kiwanis Club“, lacht Thomas Kell, „damit es für die Jugendprojekte verwendet werden kann.“ Darüber freuen sich die Kiwanis Freunde sehr, denn „wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, mit denen wir einerseits Geld verdienen können für unsere Projekte, die aber andererseits auch sinnvoll sind“, sagt Lars Thies, „und das ist ein Thema, das uns am Herzen liegt, denn viele helfen nicht, weil sie Angst haben, etwas falsch zu machen. Dabei macht man nur viel falsch, wenn man gar nichts tut. Das wollen wir den Großen wie den Kleinen mit den beiden Seminaren nahebringen.“ In beiden Seminaren sind noch wenige Plätze frei – anmelden kann man sich unter sekretaer@kiwanis-ahrensboek.de oder über die Kiwanis Club Ahrensbök- Facebook Seite.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Dieser Anblick bot sich am vergangenen Freitag den Passanten in der Stadtbucht – vom Haus des Gastes, einem Streitpunkt über Jahre hinweg, bleibt nur noch ein Haufen Holz und Steine.

Was passiert nach dem Haus des Gastes?

22.07.2017
Eutin (t). Am vergangenen Freitag hat der Abriss des „Haus des Gastes“ im Bleekergang 4–6 begonnen. Die Abriss- und Aufräumarbeiten werden etwa zwei Wochen lang dauern. Der Eutiner Bauausschuss hatte vorher einen entsprechenden Beschluss gefasst. Grundlage dafür...
Der neue große König bekommt die Insignien seiner Herrschaft verliehen: Der wortführende Vorsteher der Eutiner Schützengilde Heiko Godow legt der neuen Majestät Jürgen Kehr die Königskette um.

„Jörgen de Vergnögte“ führt die Schützen ins Jubiläumsjahr

22.07.2017
Eutin (fs). Am Montagabend gipfelte das Schützenfest der Eutiner Schützengilde im traditionellen Königsschießen auf dem Vogelberg. Anders als im nervenaufreibenden letzten Jahr, fiel der Rumpf des kleinen Vogels schon am frühen Abend nach einem Schuss von Wolfgang...
Die 8b wollte den Sozialen Tag einmal anders gestalten – und half gemeinsam als Klasse in der Wohnanlage.

„Die Schüler haben fleißig mitgemacht“

21.07.2017
Eutin (fs). Einmal im Jahr tauschen zehntausende Schüler in Deutschland am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihren Lohn für Hilfsprojekte. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften des Bildungsministeriums aber immer strenger....
Jeden Sonntagum 11 Uhr ist den ganzen Sommer über „Schlosskinder-Zeit“. Dann sind alle Eutiner Kinder herzlich dazu eingeladen, ihr Schloss zu entdecken – eigens dafür wurde eine Museumswerkstatt zum Basteln und Malen eingerichtet, aber im Mittelpunkt steht das Schloss selbst: Die Kinder erfahren spannende Geschichten übers Schloss und die Menschen, die dort lebten. Sie spielen die historischen Spiele, erobern den Schlossgarten und erobern so spielerisch das Schloss.

Eutiner Kinder erobern ihr Schloss

21.07.2017
Eutin (jw). „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mindestens einmal jedem Kind aus Eutin und Umgebung die Möglichkeit zu geben, das Eutiner Schloss zu erkunden“, meint Ulrike Unger, Leiterin der Aktion „Schlosskinder“. Um bei möglichst vielen Kindern Interesse an...
Das Foto zeigt exemplarisch einen Wohnwagen. Es handelt sich nicht um das gestohlene Modell. (Foto Pixabay)

Wohnwagendiebstahl - Täter springt aus Zugfahrzeug und flieht

21.07.2017
Eutin. Es begann mit einer harmlosen Kontrolle auf der Bundesstraße 76 zwischen der Anschlussstelle Eutin und der Unterführung der A1. Ein unbeleuchtetes Wohnwagengespann fiel der Polizei ins Auge.  Doch als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten,...

UNTERNEHMEN DER REGION