Reporter Eutin
24. November 2016 | Allgemein

Eutin leuchtet die Adventszeit ein

Bilder

Eutin (ed). Die Eisbahn steht, die Weihnachtsbeleuchtung hängt, die vielen Leuchtkörper sind installiert – die Adventszeit kann kommen. Und das wird auch nicht klappen, so lange der Lichtkünstler Stefan Teichmann sein Konzept Jahr für Jahr weiter entwickelt, ausfeilt, erweitert, immer neue Objekte noch schöner beleuchtet, neue kleine Highlights einbaut und neue Farben verwendet. Denn sie ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight der Vorweihnachtszeit und leuchtet auf denkbar schönste Weise morgen die Adventszeit ein. Für die Lichterstadt-Eröffnung haben sich Stadt, WVE, Stefan Teichmann und Ulfert Georgs mit seiner Eisbahn ein fröhlich-vorweihnachtliches Programm ausgedacht: Um 17 Uhr wird von Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst, dem WVE-Vorsitzenden Klaus Hoth und Lichtkünstler Stefan Teichmann auf dem Markt der symbolische Knopf gedrückt, der die Lichterstadt eröffnet und alles in schönstem Licht erstrahlen lässt – anschließend wird beim Lichterstadt-Talk ein bisschen geplaudert über die Ereignisse des Jahres. Über alledem schwebt ein unvergleichlicher Sternenhimmel, den Stefan Teichmann eigens für die Lichterstadt-Eröffnung mitgebracht hat und den Eutinern schenkt. Begleitet wird die Eröffnung von Schülern der Kreismusikschule Ostholstein. Unterwegs ist bei der Lichterstadt-Eröffnung auch der Weihnachtsmann auf Stelzen, den die Eutin GmbH eingeladen hat – er wird am Wochenende auch die Werkstatt der Engel bereichern. Nach dem Lichterstadt-Talk gehts dann endlich aufs Eis: Wer im Weihnachtsmann-, Engels- oder wie auch immer gearteten Weihnachtskostüm auf dem Marktplatz erscheint, hat die Chance, zusammen mit dem Bürgermeister die Eisbahn zu eröffnen – in diesem Jahr ist er es, der die ersten Runden auf dem Eis dreht, zusammen mit Käptn Eu, der nicht nach der Landesgartenschau in Ruhestand gegangen ist, sondern im neuen Jahr die Baustellen-Aufsicht in Eutin hat. Wenn also Carsten Behnk und Käptn Eu um 17.30 Uhr die erste Runde gedreht haben, sind die weihnachtlich gewandeten Eutiner dran – und ab 18 Uhr darf dank Ulfert Georgs jeder, der mag, aufs Eis, und bei der “Party on Ice” ganz ohne Eintritt bis um 20 Uhr die Eisbahn “einschliddern”. Die überdachte Eisbahn mit den 500 Quadratmetern schönster Eisfläche ist einmalig in Ostholstein – denn hier kann man nicht nur im Trockenen seine Bahnen laufen, Ulfert Georgs hat auch ein neues, stromsparendes Aggregat einbauen lassen, das zudem dafür sorgt, dass, sollte es im Winter wieder Frühlingstemperaturen geben, die Eisbahn weiterhin benutzbar bleibt. Und er bietet seinen Eisläufern auf gleicher Eisbahn noch ein bisschen mehr Platz: “Ich habe in diesem Jahr das Gastro-Zelt zum Brauhaus einfach weggelassen”, sagt Veranstalter Ulfert Georgs, “so macht das Eislaufen und Eishockeyspielen noch mehr Spaß.” Das werden ihm die Eisläufer sicher danken – und zudem alle Fans der Knusperhäuschen-Fassade des Brauhauses. Die kommt in diesem Jahr wieder zum Einsatz und ist so noch besser zu sehen. Und die Lichterstadt ist in diesem Jahr noch schöner als in den Vorjahren – 8.000 Leuchtdioden in 500 Lampen beleuchten 80 Gebäude und viele, viele Bäume – wie Perlen an einer Kette ziehen die Lichter sich durch die gesamte Innenstadt. “Eine lückenlose Beleuchtung”, verspricht Stefan Teichmann. Zahlreiche Objekte in der Peterstraße und im Rosengarten seien dazu gekommen, “wir konnten alle Lücken füllen”, freut der Lichtkünstler sich. Das kleine Hotel ist ebenso dabei wie das Restaurant Akropolis, die Fassade der alten Sparkasse oder das Haus der Rechtsanwaltskanzlei Hinz – dazu gesellen sich zahlreiche Privathäuser, der Baum vor der Passage im Stadtgraben und drei weitere Bäume am Kreisel. “Zehn Positionen mit 23 zusätzlichen Objekten”, berichtet Teichmann, der nicht nur den ganzen Markt mit einem Sternenhimmel überzieht sondern auch mit lang vernachlässigtem grünen Licht weitere Akzente in der Stadt setzt. “Es ist mittlerweile ein echtes Fan-Projekt.” Aber natürlich hat die Lichterstadt in der Vorweihnachtszeit noch viel mehr zu bieten – bei den Veranstaltungen der unterschiedlichsten Anbieten, Initiatoren oder Institutionen ist für wirklich jeden etwas dabei. Nur als Beispiel: Für die Kleinsten gibt es das Bilderbuchkino “Liselotte im Schnee” in der Kreisbibliothek – am Wochenende findet die Werkstatt der Engel statt, im Kunstkreis ist Weihnachtsbasar, es finden Theaterstücke, Lesungen, Vorträge, kleine Weihnachtsmärkte statt ebenso wie das Tannenbaum-Schlagen in Zarnekau und Fassensdorf, Wanderungen, Nachtwächter-Führungen, Konzerte und Partys. Alle Veranstaltungen stehen im Lichterstadt-Flyer der Eutin GmbH, der ab sofort an vielen Orten erhältlich ist.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

19.05.2017
Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister...
Vom Dach aus beobachtet die Entenmama, wie Harry Ehmke von der Haustechnik der Vital-Klinik ihre Küken einsammelt. Ihr Schnattern könnte als Schimpfen gedeutet werden. Oder ist es ein  Signal an  die Kleinen: Keine Angst! Das Spiel kenne ich noch vom letzten Jahr. Alles wird gut.

Elf Küken gerettet

18.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Achtundzwanzig Tage lang verhielten sich Patienten und Mitarbeiter der Vital-Kliniken Malente in einem umbauten Innenhof besonders leise. Denn unter einem Busch brütete eine Stockente ihre Eier aus. Das war für die Patienten eine...

Grundschulkinder arbeiten emsig in der „Buchstabenwerkstatt“

18.05.2017
Sarau (t). Nach den Osterferien ging es für die großen Schüler, Klasse 3 und 4, auf Klassenfahrt nach Büsum. 24 Kinder ließen sich dort, begleitet von zwei Lehrerinnen, den Nordseewind um die Ohren wehen und erlebten eine spannende Woche. Währenddessen ging es in...
Die deutsche Besuchergruppe mit Schülerinnen und Schülern der chinesischen Partnerschule Meilong Middle School

Auewiesen-Schüler konnten China live erleben

17.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Sie hatten noch einige chinesische Vokabeln im Kopf, als vor Ostern zwölf Schülerinnen und Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen für vierzehn Tage ins Reich der Mitte flogen. Denn letzten Sommer hatte die Malenter Schule Besuch...
Barbara Block, Vorstandsmitglied des Baltikumvereins, Veranstalter Helge Nickel und Hans-Ingo Gerwanski, Sparkasse Holstein, bieten ein ungewöhnliches und vielseitiges Programm zum Eutiner Bluesfestival

Von Open Air über „Nightsessions“ bis hin zur Kunst

17.05.2017
Eutin (los). „Bluesige Zeiten“ werfen ihre Schlaglichter voraus. Zum 28. Mal dürfen sich die Eutiner auf das musikalische Festival freuen, das Helge Nickel (Kreativ Konkret) in diesem Jahr unter dem Motto „Young Roots“ veranstaltet. Die „Blues Baltica“ vom 18. bis...

UNTERNEHMEN DER REGION