Kai Pioch
17. März 2016 | Allgemein

Gib mir Deine Klamotten, du kriegst dafür meine

Bilder
Wiebke Kiß und ihre Lions Damen laden am Samstag zur 1. großen Kleidertauschparty Ostholsteins ein – Kleiderabgabe ist am Freitag.

Wiebke Kiß und ihre Lions Damen laden am Samstag zur 1. großen Kleidertauschparty Ostholsteins ein – Kleiderabgabe ist am Freitag.

Eutin. Die Damen des Lions Clubs Ostholstein laden am kommenden Samstag ein zur 1. Kledertauschparty weit und breit – alle Frauen, die in ihrem Kleiderschrank Kleidungsstücke haben, die super sind, die sie aber nie tragen, weil verkauft, falsche Farbe, superschön, aber doch nicht der optimale Schnitt, haben dort die Möglichkeit, die Stücke kurzerhand einzutauschen. Gegen einen Pulli, ein Shirt, eine Hose, ein Kleid, das einer anderen Frau genauso wenig steht, wie ihr selbst das Stück aus dem eigenen Schrank, getauscht aber werden die Klamotten zu absoluten Lieblingsstücken – perfekt, oder?  Die Idee dazu hatte Wiebke Kiß, amtierende Präsidentin des Lions Clubs Ostholstein – „ich hab da mal was drüber gelesen und fand es spannend“, erinnert sie sich, „also hab ich das meinen Damen vorgestellt und wir haben beschlossen, das mal auf die Beine zu stellen. Jeder hat doch was im Schrank, was er irgendwann gekauft und dann nie getragen hat“. Kleidungsstücke, die einfach toll sind, man sich aber in der Farbe komplett vergriffen hat, Lieblingsstücke, aus denen man rausgewachsen ist, wie auch immer – so lange es in einem top Zustand ist, kann es hier getauscht werden. „Es ist Frühling“, lacht Wiebke Kiß, „die beste Zeit, den Kleiderschrank mal aufzuräumen und genau die Stücke zu finden, die toll sind, die man aber sowieso nie trägt.“ Und dafür was eintauschen, worauf man oder besser frau Lust hat? Besser gehts ja gar nicht. Im Frühling hat schließlich jeder Lust auf eine neue Garderobe.   Der Lions Club Ostholstein ist seit elf Jahren ein reiner Frauenclub – zur Zeit zwölf Frauen aus Ostholstein unterstützen mit Aktionen, die ihnen und allen anderen Frauen Spaß machen und tolle Erlöse erzielen, die unterschiedlichsten wohltätigen Projekte. So soll der Erlös aus der 1. Kleidertauschparty passenderweise in die Nähwerkstatt fließen, die die Familienbildungsstätte für Mädchen ab acht Jahren einrichten wird – hier können sich Mädels mit und ohne Migrationshintergrund dann zum Quatschen und Nähen treffen. Unter Anleitung lernen sie, tolle Sachen zu nähen und vielleicht aus dem einen oder anderen Unlieblingsstück ein Lieblingsstück zu machen. „Da liegt eine Aktion mit Kleidung natürlich nahe“, schmunzelt Wiebke Kiß. „Und die Nähwerkstatt braucht noch dringend Nähmaschinen, Stoffe und eben alles, was man zum Nähen braucht, da ist das Geld gut investiert, denn die Mädchen haben Spaß und lernen was.“  Wer jetzt seinen Schrank auf den Kopf stellt und was zum Tauschen hat: Kleiderabgabe ist am Freitag, dem 18. März von 15 bis 19 Uhr im L’Étoile, der Event-Location in der Lübecker Landstraße 34, die Inhaberin Ruth Herrnberger den Lions Damen kostenlos für die Aktion überlässt – hier wird ab Samstag, dem 19. März von 14 bis 18 Uhr auch getauscht. Angenommen wird saubere Damenoberbekleidung in einem ordentlichen und tragbaren Zustand – für jedes Kleidungsstück wird ein Coupon ausgehändigt, für den die Betreffende sich dann bei der Tauschparty etwas Neues aussuchen kann.  Die Servicegebühr beträgt pro Person sechs Euro – sie fließt ebenso wie der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf in den großen Spendentopf. Und was um 18 Uhr noch nicht getauscht ist, wird verkauft. Auch wer nichts zu Tauschen hat, ist herzlich willkommen, denn der Kuchen ist lecker und die Lions Damen freuen sich auf nette Gespräche und informieren gern über ihre Arbeit. Außerdem sind noch wenige Handtaschen aus der Weihnachtsaktion übrig, die ein neues Zuhause suchen – und das zu Schnäppchenpreisen. Neue Lieblingsstücke, eine neue Handtasche und Zeit zum Schnacken und Kuchenessen? Hört sich nach einem perfekten Samstagnachmittag mit den Mädels an.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

19.05.2017
Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister...
Vom Dach aus beobachtet die Entenmama, wie Harry Ehmke von der Haustechnik der Vital-Klinik ihre Küken einsammelt. Ihr Schnattern könnte als Schimpfen gedeutet werden. Oder ist es ein  Signal an  die Kleinen: Keine Angst! Das Spiel kenne ich noch vom letzten Jahr. Alles wird gut.

Elf Küken gerettet

18.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Achtundzwanzig Tage lang verhielten sich Patienten und Mitarbeiter der Vital-Kliniken Malente in einem umbauten Innenhof besonders leise. Denn unter einem Busch brütete eine Stockente ihre Eier aus. Das war für die Patienten eine...

Grundschulkinder arbeiten emsig in der „Buchstabenwerkstatt“

18.05.2017
Sarau (t). Nach den Osterferien ging es für die großen Schüler, Klasse 3 und 4, auf Klassenfahrt nach Büsum. 24 Kinder ließen sich dort, begleitet von zwei Lehrerinnen, den Nordseewind um die Ohren wehen und erlebten eine spannende Woche. Währenddessen ging es in...
Die deutsche Besuchergruppe mit Schülerinnen und Schülern der chinesischen Partnerschule Meilong Middle School

Auewiesen-Schüler konnten China live erleben

17.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Sie hatten noch einige chinesische Vokabeln im Kopf, als vor Ostern zwölf Schülerinnen und Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen für vierzehn Tage ins Reich der Mitte flogen. Denn letzten Sommer hatte die Malenter Schule Besuch...
Barbara Block, Vorstandsmitglied des Baltikumvereins, Veranstalter Helge Nickel und Hans-Ingo Gerwanski, Sparkasse Holstein, bieten ein ungewöhnliches und vielseitiges Programm zum Eutiner Bluesfestival

Von Open Air über „Nightsessions“ bis hin zur Kunst

17.05.2017
Eutin (los). „Bluesige Zeiten“ werfen ihre Schlaglichter voraus. Zum 28. Mal dürfen sich die Eutiner auf das musikalische Festival freuen, das Helge Nickel (Kreativ Konkret) in diesem Jahr unter dem Motto „Young Roots“ veranstaltet. Die „Blues Baltica“ vom 18. bis...

UNTERNEHMEN DER REGION