Reporter Eutin
02. Juni 2016 | Allgemein

Immer dem roten Stuhl folgen!

Bilder
Im Timmdorfer Atelier von Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker (l.): Objektkünstlerin Karin Paprzik (Plön), Maler Rochus Langer (Eutin) und der Atelierbesitzer Günter Grell (Plön).

Im Timmdorfer Atelier von Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker (l.): Objektkünstlerin Karin Paprzik (Plön), Maler Rochus Langer (Eutin) und der Atelierbesitzer Günter Grell (Plön).

Holsteinische Schweiz. "Zwei runde Tage draus machen" wollen 48 Künstler(innen), Kunsthandwerker(innen) und Galerist(innen) der Holsteinischen Schweiz am 4. und 5. Juni, wenn sie Kunstinteressierten Zutritt in ihre Ateliers bzw. Galerien ermöglichen. "Die Aktion 'Tage der offenen Ateliers' wird so gut angenommen, dass sie in diesem Jahr zum vierten Mal stattfinden kann", freute sich Per Köster von der Tourist-Information Eutin. „Mit ihrer hohen Teilnehmerzahl dürfte die Aktion die größte ihrer Art in Schleswig-Holstein sein“, so Per Köster, der die diesjährige Aktion im Atelier der Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker in Malente-Timmdorf vorstellte. Dort hatten sich stellvertretend für ihre Künstler-Kollegen auch die Objektkünstlerin Karin Paprzik aus Plön und der Maler Rochus Langer aus Eutin mit Beispielen ihrer Werke zum Gespräch mit der Presse eingefunden. Die Teilnehmer der Aktion wollen an beiden Tagen des Wochenendes nicht nur ihre Werke präsentieren, sondern auch mit den Besuchern ins Gespräch kommen, ihnen zeigen, wie sie arbeiten, in welcher Umgebung ihre Bilder, Skulpturen, Installationen usw. entstehen, wo sie als Kunstschaffende der Region Holsteinische Schweiz zuhause sind: In ursprünglicher Natur, zwischen Dörfern und Gutsanlagen, an Seeufern und Waldrändern. Es wird die Besucher erstaunen, wie sehr dieses Zuhause der Künstler sich in deren Werken widerspiegelt. Die "Tage der offenen Ateliers" können gut und gerne mit einem Wochenendausflug verbunden werden. "Wer schlau ist", rät Per Köster, " plant seine Kunst-Tour am besten mit dem Faltblatt zu der Aktion." Dieses liegt an viele Stellen in der Region aus, insbesondere bei den Tourist-Infos in Malente, Plön, Eutin, und Bosau. Per Telefon können die Faltblätter unter 04521-70970 bestellt werden. Auch im Internet unter www.holsteinischeschweiz.de/ateliertage, findet man alle Teilnehmer, erfährt etwas über deren verwendetes Material, deren Techniken, Mitmachaktionen oder Vorführungen und wo sie zu finden sind. Ab 11 Uhr geht es bei den meisten Künstlern los, am Samstag haben viele dieses Jahr auch länger als 17 Uhr geöffnet. Anmelden muss man sich nicht, einfach zu den Öffnungszeiten auftauchen. Viele der Teilnehmer machen es ihren Gästen auch mit kleinen Erfrischungen oder Häppchen angenehm. Wer keinen Faltplan hat, kann auch dem Zufall und seiner Entdeckerfreude eine Chance geben, denn: Rot angemalte Stühle am Straßenrand, vor dem Gartentor oder schon am Dorfplatz – meist in Verbindung mit einem Plakat – signalisieren: Hier oder hier ganz in der Nähe ist man zu einem Atelierbesuch herzlich willkommen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Rollerfahrerin wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Unfallflucht - Rollerfahrerin verletzt

02.08.2017
Eutin. Am vergangenen Dienstag gegen 10 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Ostholstein mit ihrem Aprilia-Roller stadteinwärts die Bürgermeister-Steenbock-Straße. In Höhe der Bürgerstraße bog ein weißer Pkw links in die Bürgermeister-Steenbock-Straße, ohne die...
Der Garten mit den stabilen Bänken lädt zum Pause- oder Hausaufgabenmachen, zum Chillen, Quatschen, Ausruhen ein – und natürlich zur Gartenarbeit.

Ein grünes Herz für die Schule an den Auewiesen

29.07.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (ed). Grünes Herz hört sich komisch an, trifft die Sache aber auf den Punkt, denn der neue Schulgarten der Malenter Schule an den Auewiesen ist mitten in der Schule, ein kleiner Innenhof, der bis vor kurzem von Unkraut und alten Büschen...
Die freigesprochenen Milchtechnologen und Milchwirtschaftlichen Laboranten.             Foto: Schneider

Freisprechung in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft

26.07.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Das „weiße Gold“ der Kühe schafft Zukunft. Dies wurde bei der Freisprechung von 17 Milchwirtschaftlichen Laboranten und 26 Milchtechnologen am vergangenen Freitag in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft (LVAM) in Bad...
Szenen einer flotten „Fledermaus“-Inszenierung.

Die Eutiner Festspiele sind eröffnet

19.07.2017
Eutin (wh). Ministerpräsident Daniel Günther hatte zur Premiere der Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Geschenk Super-Wetter mitgebracht. Einen gelungeneren Einstand als neuer Schirmherr der Eutiner Festspiele gibt es wohl kaum. Er strahlte mit der Sonne um die...
Szenen einer flotten „Fledermaus“-Inszenierung.

Die Eutiner Festspiele sind eröffnet

19.07.2017
Eutin (wh). Ministerpräsident Daniel Günther hatte zur Premiere der Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Geschenk Super-Wetter mitgebracht. Einen gelungeneren Einstand als neuer Schirmherr der Eutiner Festspiele gibt es wohl kaum. Er strahlte mit der Sonne um die...

UNTERNEHMEN DER REGION