Reporter Eutin
02. Juni 2016 | Allgemein

Immer dem roten Stuhl folgen!

Bilder
Im Timmdorfer Atelier von Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker (l.): Objektkünstlerin Karin Paprzik (Plön), Maler Rochus Langer (Eutin) und der Atelierbesitzer Günter Grell (Plön).

Im Timmdorfer Atelier von Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker (l.): Objektkünstlerin Karin Paprzik (Plön), Maler Rochus Langer (Eutin) und der Atelierbesitzer Günter Grell (Plön).

Holsteinische Schweiz. "Zwei runde Tage draus machen" wollen 48 Künstler(innen), Kunsthandwerker(innen) und Galerist(innen) der Holsteinischen Schweiz am 4. und 5. Juni, wenn sie Kunstinteressierten Zutritt in ihre Ateliers bzw. Galerien ermöglichen. "Die Aktion 'Tage der offenen Ateliers' wird so gut angenommen, dass sie in diesem Jahr zum vierten Mal stattfinden kann", freute sich Per Köster von der Tourist-Information Eutin. „Mit ihrer hohen Teilnehmerzahl dürfte die Aktion die größte ihrer Art in Schleswig-Holstein sein“, so Per Köster, der die diesjährige Aktion im Atelier der Stoff-Kunsthandwerkerin Ursula Becker in Malente-Timmdorf vorstellte. Dort hatten sich stellvertretend für ihre Künstler-Kollegen auch die Objektkünstlerin Karin Paprzik aus Plön und der Maler Rochus Langer aus Eutin mit Beispielen ihrer Werke zum Gespräch mit der Presse eingefunden. Die Teilnehmer der Aktion wollen an beiden Tagen des Wochenendes nicht nur ihre Werke präsentieren, sondern auch mit den Besuchern ins Gespräch kommen, ihnen zeigen, wie sie arbeiten, in welcher Umgebung ihre Bilder, Skulpturen, Installationen usw. entstehen, wo sie als Kunstschaffende der Region Holsteinische Schweiz zuhause sind: In ursprünglicher Natur, zwischen Dörfern und Gutsanlagen, an Seeufern und Waldrändern. Es wird die Besucher erstaunen, wie sehr dieses Zuhause der Künstler sich in deren Werken widerspiegelt. Die "Tage der offenen Ateliers" können gut und gerne mit einem Wochenendausflug verbunden werden. "Wer schlau ist", rät Per Köster, " plant seine Kunst-Tour am besten mit dem Faltblatt zu der Aktion." Dieses liegt an viele Stellen in der Region aus, insbesondere bei den Tourist-Infos in Malente, Plön, Eutin, und Bosau. Per Telefon können die Faltblätter unter 04521-70970 bestellt werden. Auch im Internet unter www.holsteinischeschweiz.de/ateliertage, findet man alle Teilnehmer, erfährt etwas über deren verwendetes Material, deren Techniken, Mitmachaktionen oder Vorführungen und wo sie zu finden sind. Ab 11 Uhr geht es bei den meisten Künstlern los, am Samstag haben viele dieses Jahr auch länger als 17 Uhr geöffnet. Anmelden muss man sich nicht, einfach zu den Öffnungszeiten auftauchen. Viele der Teilnehmer machen es ihren Gästen auch mit kleinen Erfrischungen oder Häppchen angenehm. Wer keinen Faltplan hat, kann auch dem Zufall und seiner Entdeckerfreude eine Chance geben, denn: Rot angemalte Stühle am Straßenrand, vor dem Gartentor oder schon am Dorfplatz – meist in Verbindung mit einem Plakat – signalisieren: Hier oder hier ganz in der Nähe ist man zu einem Atelierbesuch herzlich willkommen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Dieser Anblick bot sich am vergangenen Freitag den Passanten in der Stadtbucht – vom Haus des Gastes, einem Streitpunkt über Jahre hinweg, bleibt nur noch ein Haufen Holz und Steine.

Was passiert nach dem Haus des Gastes?

22.07.2017
Eutin (t). Am vergangenen Freitag hat der Abriss des „Haus des Gastes“ im Bleekergang 4–6 begonnen. Die Abriss- und Aufräumarbeiten werden etwa zwei Wochen lang dauern. Der Eutiner Bauausschuss hatte vorher einen entsprechenden Beschluss gefasst. Grundlage dafür...
Der neue große König bekommt die Insignien seiner Herrschaft verliehen: Der wortführende Vorsteher der Eutiner Schützengilde Heiko Godow legt der neuen Majestät Jürgen Kehr die Königskette um.

„Jörgen de Vergnögte“ führt die Schützen ins Jubiläumsjahr

22.07.2017
Eutin (fs). Am Montagabend gipfelte das Schützenfest der Eutiner Schützengilde im traditionellen Königsschießen auf dem Vogelberg. Anders als im nervenaufreibenden letzten Jahr, fiel der Rumpf des kleinen Vogels schon am frühen Abend nach einem Schuss von Wolfgang...
Die 8b wollte den Sozialen Tag einmal anders gestalten – und half gemeinsam als Klasse in der Wohnanlage.

„Die Schüler haben fleißig mitgemacht“

21.07.2017
Eutin (fs). Einmal im Jahr tauschen zehntausende Schüler in Deutschland am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihren Lohn für Hilfsprojekte. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften des Bildungsministeriums aber immer strenger....
Jeden Sonntagum 11 Uhr ist den ganzen Sommer über „Schlosskinder-Zeit“. Dann sind alle Eutiner Kinder herzlich dazu eingeladen, ihr Schloss zu entdecken – eigens dafür wurde eine Museumswerkstatt zum Basteln und Malen eingerichtet, aber im Mittelpunkt steht das Schloss selbst: Die Kinder erfahren spannende Geschichten übers Schloss und die Menschen, die dort lebten. Sie spielen die historischen Spiele, erobern den Schlossgarten und erobern so spielerisch das Schloss.

Eutiner Kinder erobern ihr Schloss

21.07.2017
Eutin (jw). „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mindestens einmal jedem Kind aus Eutin und Umgebung die Möglichkeit zu geben, das Eutiner Schloss zu erkunden“, meint Ulrike Unger, Leiterin der Aktion „Schlosskinder“. Um bei möglichst vielen Kindern Interesse an...
Das Foto zeigt exemplarisch einen Wohnwagen. Es handelt sich nicht um das gestohlene Modell. (Foto Pixabay)

Wohnwagendiebstahl - Täter springt aus Zugfahrzeug und flieht

21.07.2017
Eutin. Es begann mit einer harmlosen Kontrolle auf der Bundesstraße 76 zwischen der Anschlussstelle Eutin und der Unterführung der A1. Ein unbeleuchtetes Wohnwagengespann fiel der Polizei ins Auge.  Doch als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten,...

UNTERNEHMEN DER REGION