Reporter Eutin
30. November 2016 | Allgemein

Jedes Kind sollte an Heiligabend ein Geschenk bekommen

Bilder
Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin wieder einen Wunschzettelbaum im Punschzelt auf dem Marktplatz aufgestellt – die Wünsche dürfen sehr gern abgepflückt, erfüllt und bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup abgegeben werden. Pünktlich am Heiligen Abend liegen sie dann bei den Kindern unterm Weihnachtsbaum.

Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin wieder einen Wunschzettelbaum im Punschzelt auf dem Marktplatz aufgestellt – die Wünsche dürfen sehr gern abgepflückt, erfüllt und bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup abgegeben werden. Pünktlich am Heiligen Abend liegen sie dann bei den Kindern unterm Weihnachtsbaum.

Eutin (eh). Sie sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass es auf Weihnachten zugeht: Die Wunschzettelbäume mit Kinderwünschen, die sonst wohl unerfüllt blieben, würden nicht die Eutiner mit ihrem großen Herzen für Kinder sie abhängen und erfüllen. Einer der Wunschzettelbäume steht schon seit vielen Jahren im Punschzelt. Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin hier wieder einen Wunschbaum aufgestellt – dieses Jahr sind es fast 100 Karten, die am Baum im Punschzelt auf dem Marktplatz baumeln. Dort hängen die Wünsche von Kindern, die der Weihnachtsmann, das Christkind oder die Familie leider nicht erfüllen können – und die Eutiner können diese Wünsche in Erfüllung gehen lassen. Auf den vielen roten Kärtchen stehen der Name, das Alter und der Wunsch des Kindes, der einen Wert von 20 Euro nicht überschreiten sollte. Die Einwohner Eutins haben nun die Möglichkeit, einen dieser Wünsche vom Baum zu pflücken, das gewünschte Geschenk zu kaufen, zu verpacken und das Päckchen bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup in Eutin abzugeben. Über die KiTa Kinderinsel des Kinderschutzbundes und die Mitarbeiter der Familienhilfe werden die Geschenke dann verteilt und liegen am Heiligen Abend unter dem Baum, sodass der Weihnachtswunsch auch wirklich erst am Abend des 24. Dezembers in Erfüllung geht. „Die Eutiner Bürger sind wirklich fantastisch! Letztes Jahr war der Wunschbaum nach einer Woche komplett leer und jedes Kind hatte dann ein wirklich tolles Geschenk, das auch noch so wunderschön und liebevoll verpackt ist – das rührt einen schon. Viele Familien brauchen das Geld eher für Schuhe und Klamotten für das Kind, da wird die Erfüllung eines Weihnachtswunsches schnell eine schwierige Sache. Das ist wirklich eine ganz tolle Aktion und vorab schon einmal ein ganz großes Dankeschön an die ganzen kleinen Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen hier in Eutin“, bedankt sich Heidi Feilke, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Eutin. „Dieses Jahr ist aber noch einmal etwas ganz besonderes – zum ersten Mal haben wir auch ein paar Wünsche von Flüchtlingskindern aufgenommen. Und ja, es sind auch muslimische Kinder darunter, aber wir wollen die Tradition des Schenkens aufrecht erhalten, unabhängig von der Religion, ob das Kind nun ein Muslim oder ein Christ ist, jedes Kind sollte am Heiligabend ein Geschenk unter dem Baum finden dürfen und wir freuen uns schon jetzt sehr über die Unterstützung durch die Eutiner!“, erzählt sie weiter. „Wir hoffen natürlich, dass auch dieses Jahr wieder alle Geschenke bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup in Eutin abgegeben werden und wir sie den Familien übergeben können.“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Erfolgreiche Premiere des Instrumentenworkshops

17.03.2017
Eutin (jw). Am Sonntagnachmittag zeigen zehn Kinder, was sich aus Noten, ein paar Instrumenten und nur wenigen Stunden Zeit zaubern lässt. Egal wie schwierig den kleinen Musikern die Aufgabe am Anfang des Tages erschien, erfüllen sie ihre Eltern und Geschwister am...

Autorenlesung mit Blaumeise

16.03.2017
Süsel (ed). Es hatte eigentlich eine ganz normale Autorenlesung werden sollen – also normal im Sinne von bunt, kreativ, fröhlich und kindgerecht, wie der Kinderbuchautor und -illustrator Manfred Schlüter seine Lesungen eben gestaltet. Aber dann entschloss sich...
Hans-Peter Klausberger und Elke Gradert mit dem Armsessel von Theodor Petersen von 1925.

„Nostalgie zum Anfassen“

16.03.2017
Eutin (ed). Manchmal finden sich ganz per Zufall zusammen mit Familienerbstücken Geschichten, die weit mehr als nur über diese Familie erzählen, in der sie vererbt werden – die dann wie eine Tür zur Vergangenheit sind und an längst Vergangenes erinnern. So war es,...

Eier-Kunst, Kunst-Eier – traumhaft schöne Eier!

15.03.2017
Eutin (t). Der Ostereiermarkt in Eutin, der in diesem Jahr zum 23. Mal im Ostholstein-Museum stattfindet, hat mittlerweile eine lange Tradition in der Stadt. Auch in diesem Jahr werden – wie gewohnt vier Wochen vor Ostern – am 18. und 19. März 2017 von 10 bis 17...

Wochenmarkt-Jazz findet wieder statt!

15.03.2017
Eutin (t). Im vergangenen Jahr war er auf vier monatliche Termine auf dem LGS-Gelände zusammengeschnurrt worden – aber in diesem Sommer findet er wieder statt, der Live-Oldtime-Jazz, auch Wochenmarkt-Jazz genannt. In diesem Jahr wieder in alter Frische, alter...

UNTERNEHMEN DER REGION