Reporter Eutin
30. November 2016 | Allgemein

Jedes Kind sollte an Heiligabend ein Geschenk bekommen

Bilder
Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin wieder einen Wunschzettelbaum im Punschzelt auf dem Marktplatz aufgestellt – die Wünsche dürfen sehr gern abgepflückt, erfüllt und bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup abgegeben werden. Pünktlich am Heiligen Abend liegen sie dann bei den Kindern unterm Weihnachtsbaum.

Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin wieder einen Wunschzettelbaum im Punschzelt auf dem Marktplatz aufgestellt – die Wünsche dürfen sehr gern abgepflückt, erfüllt und bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup abgegeben werden. Pünktlich am Heiligen Abend liegen sie dann bei den Kindern unterm Weihnachtsbaum.

Eutin (eh). Sie sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass es auf Weihnachten zugeht: Die Wunschzettelbäume mit Kinderwünschen, die sonst wohl unerfüllt blieben, würden nicht die Eutiner mit ihrem großen Herzen für Kinder sie abhängen und erfüllen. Einer der Wunschzettelbäume steht schon seit vielen Jahren im Punschzelt. Auch in diesem Jahr hat der Kinderschutzbund Eutin hier wieder einen Wunschbaum aufgestellt – dieses Jahr sind es fast 100 Karten, die am Baum im Punschzelt auf dem Marktplatz baumeln. Dort hängen die Wünsche von Kindern, die der Weihnachtsmann, das Christkind oder die Familie leider nicht erfüllen können – und die Eutiner können diese Wünsche in Erfüllung gehen lassen. Auf den vielen roten Kärtchen stehen der Name, das Alter und der Wunsch des Kindes, der einen Wert von 20 Euro nicht überschreiten sollte. Die Einwohner Eutins haben nun die Möglichkeit, einen dieser Wünsche vom Baum zu pflücken, das gewünschte Geschenk zu kaufen, zu verpacken und das Päckchen bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup in Eutin abzugeben. Über die KiTa Kinderinsel des Kinderschutzbundes und die Mitarbeiter der Familienhilfe werden die Geschenke dann verteilt und liegen am Heiligen Abend unter dem Baum, sodass der Weihnachtswunsch auch wirklich erst am Abend des 24. Dezembers in Erfüllung geht. „Die Eutiner Bürger sind wirklich fantastisch! Letztes Jahr war der Wunschbaum nach einer Woche komplett leer und jedes Kind hatte dann ein wirklich tolles Geschenk, das auch noch so wunderschön und liebevoll verpackt ist – das rührt einen schon. Viele Familien brauchen das Geld eher für Schuhe und Klamotten für das Kind, da wird die Erfüllung eines Weihnachtswunsches schnell eine schwierige Sache. Das ist wirklich eine ganz tolle Aktion und vorab schon einmal ein ganz großes Dankeschön an die ganzen kleinen Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen hier in Eutin“, bedankt sich Heidi Feilke, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Eutin. „Dieses Jahr ist aber noch einmal etwas ganz besonderes – zum ersten Mal haben wir auch ein paar Wünsche von Flüchtlingskindern aufgenommen. Und ja, es sind auch muslimische Kinder darunter, aber wir wollen die Tradition des Schenkens aufrecht erhalten, unabhängig von der Religion, ob das Kind nun ein Muslim oder ein Christ ist, jedes Kind sollte am Heiligabend ein Geschenk unter dem Baum finden dürfen und wir freuen uns schon jetzt sehr über die Unterstützung durch die Eutiner!“, erzählt sie weiter. „Wir hoffen natürlich, dass auch dieses Jahr wieder alle Geschenke bis zum 14. Dezember bei Schuh Aldrup in Eutin abgegeben werden und wir sie den Familien übergeben können.“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Dieser Anblick bot sich am vergangenen Freitag den Passanten in der Stadtbucht – vom Haus des Gastes, einem Streitpunkt über Jahre hinweg, bleibt nur noch ein Haufen Holz und Steine.

Was passiert nach dem Haus des Gastes?

22.07.2017
Eutin (t). Am vergangenen Freitag hat der Abriss des „Haus des Gastes“ im Bleekergang 4–6 begonnen. Die Abriss- und Aufräumarbeiten werden etwa zwei Wochen lang dauern. Der Eutiner Bauausschuss hatte vorher einen entsprechenden Beschluss gefasst. Grundlage dafür...
Der neue große König bekommt die Insignien seiner Herrschaft verliehen: Der wortführende Vorsteher der Eutiner Schützengilde Heiko Godow legt der neuen Majestät Jürgen Kehr die Königskette um.

„Jörgen de Vergnögte“ führt die Schützen ins Jubiläumsjahr

22.07.2017
Eutin (fs). Am Montagabend gipfelte das Schützenfest der Eutiner Schützengilde im traditionellen Königsschießen auf dem Vogelberg. Anders als im nervenaufreibenden letzten Jahr, fiel der Rumpf des kleinen Vogels schon am frühen Abend nach einem Schuss von Wolfgang...
Die 8b wollte den Sozialen Tag einmal anders gestalten – und half gemeinsam als Klasse in der Wohnanlage.

„Die Schüler haben fleißig mitgemacht“

21.07.2017
Eutin (fs). Einmal im Jahr tauschen zehntausende Schüler in Deutschland am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihren Lohn für Hilfsprojekte. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften des Bildungsministeriums aber immer strenger....
Jeden Sonntagum 11 Uhr ist den ganzen Sommer über „Schlosskinder-Zeit“. Dann sind alle Eutiner Kinder herzlich dazu eingeladen, ihr Schloss zu entdecken – eigens dafür wurde eine Museumswerkstatt zum Basteln und Malen eingerichtet, aber im Mittelpunkt steht das Schloss selbst: Die Kinder erfahren spannende Geschichten übers Schloss und die Menschen, die dort lebten. Sie spielen die historischen Spiele, erobern den Schlossgarten und erobern so spielerisch das Schloss.

Eutiner Kinder erobern ihr Schloss

21.07.2017
Eutin (jw). „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mindestens einmal jedem Kind aus Eutin und Umgebung die Möglichkeit zu geben, das Eutiner Schloss zu erkunden“, meint Ulrike Unger, Leiterin der Aktion „Schlosskinder“. Um bei möglichst vielen Kindern Interesse an...
Das Foto zeigt exemplarisch einen Wohnwagen. Es handelt sich nicht um das gestohlene Modell. (Foto Pixabay)

Wohnwagendiebstahl - Täter springt aus Zugfahrzeug und flieht

21.07.2017
Eutin. Es begann mit einer harmlosen Kontrolle auf der Bundesstraße 76 zwischen der Anschlussstelle Eutin und der Unterführung der A1. Ein unbeleuchtetes Wohnwagengespann fiel der Polizei ins Auge.  Doch als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten,...

UNTERNEHMEN DER REGION