Reporter Eutin
15. Mai 2017 | Allgemein

Lang ersehnte Grundsteinlegung

Bilder

Röbel (mm). Endlich ist es soweit! Seit Montag laufen die Bauarbeiten am neuen Feuerwehrgerätehaus in Röbel, nachdem letzten Donnerstag offiziell der Grundstein gelegt wurde. Darauf musste der Ort schon lange genug warten, schließlich ist das neue Gebäude schon seit einigen Jahren in der Planung. Die Feuerwehr Röbel hatte lange mit der Baufälligkeit der fast 70 Jahre alten Halle zu kämpfen. Sie war zu kurz für die heutigen Löschfahrzeuge und die Tore zu schmal. Außerdem gab es keine Möglichkeit, die Arbeitskleidung getrennt von den Abgasen der Fahrzeuge zu lagern, wie es eigentlich vorgeschrieben ist. „Wir freuen uns, dass jetzt endlich was passiert“, meint Rolf Müller, Wehrführer in Röbel, und erzählt, dass er die riskante Entscheidung des Gemeindevorstands befürworte, denn „man muss ja auch nach vorne schauen.“ Bisher scheiterte der Neubau nämlich an der Finanzierung, da er teurer werden sollte, als gehofft. Doch der Gemeindevorstand bewies Mut, indem er für den Bau stimmte, ohne zu wissen, ob das Land sie finanziell unterstützen würde. Zum Glück kam diese Hilfe jedoch, sodass der Gemeinde Süsel letztes Jahr 400.000 Euro Fördergelder zugesprochen wurden, wodurch etwa zwei Drittel der Baukosten gedeckt werden. So viel wie möglich werden auch die Mitglieder der Feuerwache Hand anlegen, um im Herbst ihr neues Gerätehaus einweihen zu können. Am Donnerstag wurde dafür der erste Schritt getan, als Bürgermeister Holger Reinholdt nach einer kurzen Rede den Grundstein in das Fundament einließ. „Ich bin froh, dass wir den Stand von heute haben“, kommentierte er den gerade vollzogenen Baustart. Anschließend spendierte die Gemeinde noch etwas Suppe und Getränke im Gemeinschaftsraum der Wache. Was mit dem alten Gebäude geschehen soll wenn es erst einmal ersetzt ist, steht noch nicht fest.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Rollerfahrerin wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Unfallflucht - Rollerfahrerin verletzt

02.08.2017
Eutin. Am vergangenen Dienstag gegen 10 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Ostholstein mit ihrem Aprilia-Roller stadteinwärts die Bürgermeister-Steenbock-Straße. In Höhe der Bürgerstraße bog ein weißer Pkw links in die Bürgermeister-Steenbock-Straße, ohne die...
Der Garten mit den stabilen Bänken lädt zum Pause- oder Hausaufgabenmachen, zum Chillen, Quatschen, Ausruhen ein – und natürlich zur Gartenarbeit.

Ein grünes Herz für die Schule an den Auewiesen

29.07.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (ed). Grünes Herz hört sich komisch an, trifft die Sache aber auf den Punkt, denn der neue Schulgarten der Malenter Schule an den Auewiesen ist mitten in der Schule, ein kleiner Innenhof, der bis vor kurzem von Unkraut und alten Büschen...
Die freigesprochenen Milchtechnologen und Milchwirtschaftlichen Laboranten.             Foto: Schneider

Freisprechung in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft

26.07.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Das „weiße Gold“ der Kühe schafft Zukunft. Dies wurde bei der Freisprechung von 17 Milchwirtschaftlichen Laboranten und 26 Milchtechnologen am vergangenen Freitag in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft (LVAM) in Bad...
Szenen einer flotten „Fledermaus“-Inszenierung.

Die Eutiner Festspiele sind eröffnet

19.07.2017
Eutin (wh). Ministerpräsident Daniel Günther hatte zur Premiere der Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Geschenk Super-Wetter mitgebracht. Einen gelungeneren Einstand als neuer Schirmherr der Eutiner Festspiele gibt es wohl kaum. Er strahlte mit der Sonne um die...
Szenen einer flotten „Fledermaus“-Inszenierung.

Die Eutiner Festspiele sind eröffnet

19.07.2017
Eutin (wh). Ministerpräsident Daniel Günther hatte zur Premiere der Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Geschenk Super-Wetter mitgebracht. Einen gelungeneren Einstand als neuer Schirmherr der Eutiner Festspiele gibt es wohl kaum. Er strahlte mit der Sonne um die...

UNTERNEHMEN DER REGION