Reporter Eutin
23. November 2016 | Allgemein

Lauft, Pantoffeln, lauft, lauft!

Bilder

Eutin (ed). Jahr für Jahr entführt die Theatertruppe Eutiner Mischpoke ihre Gäste in der Vorweihnachtszeit in eine andere Welt – mal in die des Landes Oz, mal in die Welt der Märchen und mal unter die Erde zu den Trollen. “Aber im Orient waren wir schon lange nicht mehr”, lacht Regisseur Alexander Grau, “aber genau da reisen wir in diesem Jahr hin.” Auf die Bühne kommt erstmals am kommenden Samstag “Der kleine Muck”, ein Märchen von Wilhelm Hauff, das Alexander Grau seiner Mischpoke auf den Leib umgeschrieben hat. Er habe immer wieder festgestellt, dass es die Stücke sind, in denen er sich wiederfinde, die ihn faszinierten – “je besser die Geschichte zu meiner Lebenssituation passt, desto kreativer bin ich”, sagt er. “Und die Geschichte des kleinen Muck ist die Geschichte von der Suche nach dem Glück und wie man sich selbst findet. Ich habe sie gelesen und sofort alles im Kopf gehabt.” Und tatsächlich passen die Rollen wieder ganz wunderbar zu den Schauspielern, die sie auf ihre ganz eigene Weise mit Leben füllen. So gäbe es kaum einen überzeugenderen dicken König Hassan als Frank Müller – Bettina Frost genießt es immer wieder, wie schon bei der bösen Hexe des Ostens die bösen, mystischen Frauen zu spielen wie die der Frau Ahavzi. Und Uwe Wallbrecht ist ein ebenso würdevoller Arzt wie ein einfältiger, etwas grausamer Polizeidiener. Holger Schröder spielt den “Minister für alles” genauso gut wie den Mustapha Pascha. Die Besetzung sei eine großartige Mischung aus den altbewährten Schauspielern, Neulingen und Rückkehrern – wie James Riches, der die No 99 spielt. Ganz neu ist die Rolle der singenden Erzählerin, die Kim Dwuzet übernimmt – sie sorgt zusammen mit Linda Schmidtke am Klavier dafür, dass es in den Umbaupausen Live-Musik gibt. Die Hauptrolle spielt Bühnendebütantin Anna Kirstein mit viel Witz und der Klugheit des kleinen Muck, der sich, wegen seines kleinen Wuchses zeitlebens verspottet, nach dem Tod seines Vaters auf die Suche nach dem Glück macht – dem kleinen Muck zur Seite steht die Katze Muschemau (Rhea Natmeßnig), die er in der Wüste trifft und die zu seiner besten Freundin wird. Zusammen setzen sie den Weg fort und landen bei Frau Ahavzi (Bettina Frost). Hier ist es zwar ganz schön unheimlich, dafür lässt sie ihn aber ihre Katzen versorgen und gewährt ihm Kost und Logis. Als er sie verlässt, kommt Muck aber in den Besitz wundersamer Pantoffeln, die ihn weit, weit tragen, und eines Zauberstockes. Der kleine Kerl erlebt so manches Abenteuer – mal wachsen ihm die Ohren eines Esels, er wird der Oberleibläufer (dank der Pantoffeln) des Sultans (Frank Müller). Er begegnet dem einfältigen Polizeidiener (Uwe Wallbrecht, der auch den Leibarzt spielt), und auch im Gefängnis landet er mal. Aber dank seiner Klugheit, seines Mutes und seiner Phantasie geht er seinen Weg und findet nicht nur das Glück sondern auch sich selbst. Wie das passiert, das zeigt die Eutiner Mischpoke auf ihre virtuose, liebenswerte und ganz eigene Weise in ihrem diesjährigen Weihnachtsmärchen. Dafür, dass der kleine Muck sein viel zu großes Kostüm bekommt, der dicke König Hassan standesgemäß gekleidet ist und der Katze Muschemau ihr Fell besonders gut steht, sorgt in diesem Jahr erstmals Beate Hagen – und Alexander Grau baut das Bühnenbild, das die Zuschauer in 1001 Nacht entführt. Wie immer hat die Mischpoke die eine oder andere Überraschung eingebaut – ganz sicher sollte sich das Publikum also auch in diesem Jahr nicht fühlen, wenn es in die Welt des kleinen Muck reist, sprechende Katzen und Auf die Zuschauer wartet eine abwechslungsreiche Inszenierung mit viel Humor und Spannung, einem weiser gewordenen Muck am Ende und viel orientalischem Zauber – Premiere feiert der kleine Muck am kommenden Samstag, dem 26. November um 15 Uhr im Binchen. Weitere Vorstellungen am 27. November, am 3. und 4. Dezember, am 10. und 11. Dezember, am 17. und 18. Dezember jeweils um 15 Uhr sowie am 11. Dezember zusätzlich um 12 Uhr. Karten gibt es in der TouristInfo zu 6 Euro für Kinder und 8 Euro für Erwachsene, immer zuzüglich der Vorverkaufsgebühr.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Am kommenden Sonntag schmückt Eutin sich wieder fürs große Maibaumfest – der Maibaum wird gerichtet und um 12 Uhr wird das Maibockbier angestochen. Zudem lädt die WVE zum bunten programm für Klein und Groß. Zeit zum Bummeln ist natürlich auch: Die Geschäfte der Innenstadt öffnen ihre Türen von 12 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Verkaufsoffener Sonntag zum großen Maibaum-Fest

27.04.2017
Eutin (t). Für das Maibaumfest am kommenden Sonntag hat die WIrtschaftsvereinigung Eutin ein buntes Programm für die Eutiner und ihre Gäste auf die Beine gestellt. Umrahmt wird das von einem verkaufsoffenen Sonntag, der von 12 bis 18 Uhr zum Bummeln in die vielen...
Mel Camelly (l.) und Stefan Sievert vom Lions Club Eutin freuen sich auf viele Besucher bei der 3. Benefizveranstaltung „Schloss in den Mai“.

Stilvoll fröhlich in den Wonnemonat starten

27.04.2017
Eutin (wh). „Einen Abend voller Überraschungen im Eutiner Schloss“ verspricht Club-Präsident Mel Camelly, der gemeinsam mit seinem Lions-Kollegen Stefan Sievert das Programm vorstellte; ein buntes Programm, mit dem in stilvoller Umgebung mit Kunst, Kultur und...
Für 34 Jahre Vereinsvorsitz seit Gründung am 8. März 1983 wurde Hans-Joachim Michaelsen (v.l.) zum Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. ernannt und erhielt zum Dank zusammen mit Ehefrau Marianne Genuss-Gutscheine für den nächsten Syltaufenthalt. Es gratulierten der 2.Vorsitzende Thomas Utz und Marc Dobkowitz, Michaelsens Nachfolger des 1.Vorsitzenden.

Hans-Joachim Michaelsen zum Ehrenvorsitzenden ernannt

27.04.2017
Schönwalde a.B. (t). Seit Gründung des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. am 8. März 1983 war Hans-Joachim Michaelsen 34 Jahre dessen Vorsitzender. Auf der Jahreshauptversammlung bestimmten die Mitglieder den Sohn des Museumsgründers Hermann Michaelsen nun...
Die gewählten Vorstandsmitglieder der Malenter Schützen: Schriftführer Christian Schellhorn, dritter Vorsitzender Jürgen Möller, Kassenwartin Simona Klupp und der erste Vorsitzende Manfred Scheef.

Manfred Scheef ist neuer Schützen-Chef

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Der pensionierte Polizeibeamte Manfred Scheef ist als neuer Vorsitzender des Malenter Schützenvereins von 1925 einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt worden. Karl-Heinz Speth stand aus Altergründen nicht mehr für das Amt...
Freuen sich auf Besucher am Tag des offenen Tennisplatzes (v.l.): Trainer Uwe Kleindienst, Zweiter Vorsitzender Michael Seibt, Gabi Dammer, Katharina Sternberg, Oliver Clausen (als Besucher), Robin Sternberg. Davor die Nachwuchsspieler Tristan Niclas und Josef.

Tennis spielen mit Seeblick

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Schöner als die Jochen-Torpus-Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Malente kann eine Tennisanlage kaum liegen. Beschaulich ist schon der Fußweg dorthin, von der Anlegestelle der 5-Seen-Fahrt ein kurzes Stück am Dieksee entlang zu dem Platz...

UNTERNEHMEN DER REGION