Reporter Eutin
27. Mai 2016 | Allgemein

Ministerin tauft "Eutiner Symphonie"

Bilder

Eutin. Eigentlich wollte Bürgermeister Schulz während der ersten Planungsphase der Landesgartenschau die Rhododendren ganz aus dem Seepark verbannt sehen. Heute sei er froh, dass er sich gegen die Proteste vieler Bürger nicht durchgesetzt habe, denn er finde den jetzt in voller Blüte stehenden Rhododendron-Hain (d.h., was davon nach Pflegeschnitt und Verjüngung übriggeblieben ist) sowie die 80 Neuanpflanzungen niedriger Rhododendron-Büsche „ganz große Klasse“, zumal diese den Seeblick entlang der neuen Sichtachsen nicht verstellen. Dies sagte Schulz bei der Taufe einer neuen Rhododendron-Sorte, die in fünfzehnjähriger Züchtungsarbeit in der Baumschule Hachmann (Barmstedt) entwickelt wurde. Holger Hachmann erläuterte, man sei ganz weg gekommen von den übergroßen Büschen, wie sie hauptsächlich in den Gärten herrschaftlicher oder großbürgerlicher Häuser zu finden waren oder noch immer sind. Man habe vielmehr Rhododendren für kleinere private Gärten oder Vorgärten hervorgebracht und sei auch "vom verstaubten Image" dieser Pflanze weggekommen. Außerdem sei es gelungen, ihnen Winterhärte und Sonnentauglichkeit anzuzüchten; Eigenschaften, die sich auf großflächigen Anlagen (wie dem Eutiner Seepark) besonders bewähren. Als Taufpatin hatte sich Anke Spoorendonk, Ministerin für Justiz, Kultur und Europa, im Seepark eingefunden. Sie sei ganz unerfahren auf dem Gebiet einer Rhododendron-Taufe und habe bisher nur eine Schiffstaufe zelebriert, gestand sie. Sie habe dabei ganz zünftig „eine Sektflasche gegen die Schiffswand geknallt“. Rhododendron-Züchter Hachmann übernahm die Regie, und unter den Augen von Stadt-Vertretern und LGS-Besuchern lupfte er mit der Ministerin zusammen ein lila Tuch über einem Prachtexemplar von weiß-rosa leuchtendem Rhododendron. Diesen übergoß Frau Spoorendonk mit einem Glas Sekt, nicht ohne sich vorher zu versichern, dass der einmalige Alkoholgenuss der Pflanze nicht schadet. Dann sprach sie feierlich: „Ich taufe Dich auf den Namen ‚Eutiner Symphonie’!“ Ein Exemplar der neuen Züchtung nahm sie dankend als Geschenk für den Garten ihres Ministeriums mit nach Kiel. Stadtbaumeister Bernd Rubelt freute sich, dass mit der "Eutiner Symphonie" auch eine identitätsstiftende Verbindung zu den Eutiner Festspielen hergestellt werde. Er wies darauf hin, dass Rhododendron-Liebhaber die neue Sorte mit dem klangvollen Namen im Pflanzencenter Buchwald, Krummsee, kaufen können.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Rita und Jan Eskildsen öffnen am kommenden Wochenende ihren Garten in der Malenter Voßstraße 6.

Grüne Paradiese beim „Offenen Garten“ entdecken

16.06.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Terrasse im Kleine oder Landschaftspark im Großen: „Ein Garten ist eigentlich nichts anderes als ein Raum ohne Dach“, sagt Jan Eskildsen. Wer durch sein Malenter Refugium in der Voßstraße 6 schlendert, weiß, was damit gemeint ist....

Ein Sommernachtstraum

15.06.2017
Eutin (t). Ein musikalisch-literarischer Sommernachts-Bilderbogen wird am Sonntag, dem 18.6.2017 um 20 Uhr, im Eutiner Konzertsommer im Jagdschlösschen am Ukleisee geboten. Der Schauspieler Armin Diedrichsen, die Mezzosopranistin Lidwina Wurth und das Das fidele...
v.l. Dr. Martin Lüdiger, Filialleiterin Christina Hinz, Ingo Gädechens und Torsten Schubert, Mitarbeiter des Bundestages, der die Ausstellung betreut

Deutscher Bundestag präsentiert Wanderausstellung in Eutin

14.06.2017
Eutin (t). Vom 12. bis zum 16. Juni 2017 präsentiert der Deutsche Bundestag auf Einladung des ostholsteinischen CDU-Abgeordneten Ingo Gädechens seine Wanderausstellung in Eutin. In der Kundenhalle der Sparkasse Holstein informiert die Ausstellung über Aufgaben und...
Kreativ in der Kreisstadt: Unter dem Motto „Mach dir ein Bild von Eutin” startet der SketchingWalk am Sonntag, den 18. Juni um 11.30 Uhr an der Tourist Info. Der Rundgang führt zu einigen besonderen Sehenswürdigkeiten Eutins und dauert rund eineinhalb Stunden.

Erster Eutiner Sketching Walk

14.06.2017
Eutin (t). Gerade ist das “Wochenende der offenen Ateliers” vorbei, steht - organisiert von der Tourist-Info Eutin - schon wieder eine kreative Neuerung auf dem Plan. Beim SketchingWalk unter dem Motto „Mach dir ein Bild von Eutin” am Sonntag, den 18. Juni um...
Der Förderverein der Schützengilde wird mit einer Fußgruppe in historischen Kostümen samt Kutsche am Sonntag, dem 9. Juli beim großen Festumzug zum Eutiner Schützenfest dabei sein und sucht dafür noch Verstärkung.

Historisch gewandet durch Eutin

10.06.2017
Eutin (t). Das zweite Juliwochenende ist in Eutin traditionell der Schützengilde von 1668 reserviert. Ein Höhepunkt des Bürgervogelschießens ist der Festumzug vom Markt zum Vogelberg. Auch in diesem Jahr wird eine Fußgruppe in historischen Kostümen samt Kutsche am...

UNTERNEHMEN DER REGION