Reporter Eutin
19. Oktober 2016 | Allgemein

„Herbstgeschichten“ im Schloss Eutin

Bilder

Eutin (los). Das Eutiner Schloss öffnet seine Türen und startet mit einem abwechslungsreichen Programm in die Herbstferien. Insbesondere kleine Besucher dürfen sich auf erlebnisreiche, spannende wie kreative Angebote freuen. Was darüber hinaus zwischen den historischen Mauern noch aus dem Hut gezaubert wird, stellten Brigitta Herrmann, Geschäftsleitung, Germanistin Anna Simov, Volontärin am Schloss Eutin, und Museumspädagogin Ulrike Unger in dieser Woche vor. Unter dem Titel „Herbstgeschichten“, deren Auftakt die Präsentation der Hornausstellung gewesen ist, zieht sich eine ganze Reihe von Veranstaltungen durch die nächste Zeit. Unter ihnen zählt das „Festival der Führungen“, das an zwei Tagen stattfindet, zu den Glanzlichtern. Zu erleben ist dabei das gesamte Spektrum der verschiedenen Führungen, die im Schloss Eutin angeboten werden. Thematisch unterschiedlich ausgerichtet, beleuchten sie unterschiedliche Bereiche des Schlosses sowie dessen frühere Bewohner. So können Besucher anschaulich nachvollziehen, wie etwa Dienstboten in früherer Zeit ihr Leben lebten. Und mit Spannung dürfen verborgene Räume erkundet und ungewohnte Perspektiven beim Rundgang durchs Schloss kennengelernt werden. Etwa unter der Kuppel des Südturms oder dort, wo die Turmuhr sich befindet. „Jeder Winkel kann erkundet werden“, warb Anna Simov für die „Schlosseroberung“ der besonderen Art, die Teilnehmer durchaus genießerisch erleben dürfen, nicht zuletzt, weil in der Beletage Solo-Gitarrist Vincent Judith musiziert. Ein exklusives Angebot ist zudem die Sonderausstellung „Eutiner Skizzen“ der Urban Sketchers, die an diesem Wochenende zum letzten Mal geöffnet ist. Begleitend gibt es einige Workshops, bei denen zum Bleistift gegriffen werden darf - ein Weckruf an die Kreativität von Groß und Klein. So bietet Ulrike Plötz am Sonnabend um 13 Uhr den Workshop „Urban Sketching“ an und ab 14 Uhr startet ein Zeichenworkshop für Kinder, den Yvonne Bargstädt leitet. „Full House“ im Eutiner Schloss: Die verschiedenen Führungen begegnen sich untereinander und das ist auch so gewollt, sagt Anna Simov. Ein bisschen „Wooling“ darf sein und trägt zum Spaßfaktor bei. Wer zwischendurch eine Stärkung braucht, für den hält die Schlossküche im malerischen Innenhof verschiedene Angebote vom heißen Süppchen bis hin zum Kaffe bereit. Unter dem Motto „Bastele dein eigenes Schloss im Schuhkarton“ können sich kleine Prinzen und Prinzessinnen in der Bastelwerkstatt im zweiten Obergeschoss ideenreich austoben. Ein nicht alltägliches Erlebnis bietet auch der Besuch des „Schattentheaters“ aus Rostock im Rahmen eines Familiennachmittags am Donnerstag, 20. Oktober um 15 Uhr im Schloss. Kreativität wird auch hier groß geschrieben: „Kinder basteln die Figuren, können hinter die Kulissen schauen und die Effekte nachvollziehen, die mit Lampe und Leinwand möglich sind“, erklärt Anna Simov. Das Schloss Eutin bietet hier den inspirierenden Rahmen für eine Reise im Reich der Phantasie. Auch literarisch lassen die „Herbstgeschichten“ nichts zu wünschen übrig. So dürfen sich die Besucher auf eine Lesung von Friedrich-Hebbel-Preisträger Christopher Ecker aus Kiel am Dienstag, 25. Oktober freuen, der um 19 Uhr im Rittersaal aus seinem jüngsten Buch „Der Bahnhof von Plön“ liest. Angeboten wird zudem eine Schreibwerkstatt am Sonnabend, 29. Oktober von 10 bis 18 Uhr unter der Leitung des Autors, die ihrerseits an die Führungen im Schloss anknüpft. So können sich die Teilnehmer Gedanken zum Entwurf eigener Geschichten auf Grundlage ihrer Eindrücke bei vorangegangenen Führungen machen, die als Impuls dienen (Anmeldungen bis 27. Oktober). Schloss Eutin präsentiert sich nicht allein als geschichtsträchtiger Ort, sondern als historische Stätte, an der es viele Geschichten auf einer breiten Palette gibt. Ein besonderes Erlebnis bietet dazu Minnesänger Holger Schäfer, der unter dem Titel „Märchen und Volkslieder zur Harfe“ am Sonntag, 23. Oktober um 17 Uhr in der Schlossküche auftritt. Märchenhaft gestaltet sich auch der Familiennachmittag mit der Märchenführung „Sternenstaub und Himmelbett“ am Donnerstag, 27. Oktober. Ein Angebot speziell für Kinder ab sechs Jahren, die ab 15 Uhr den phantastischen Rundgang erleben und ab 16 Uhr in der Bastelwerkstatt eigene Ideen dazu umsetzen dürfen. Weitere Informationen zu den Herbstgeschichten gibt es unter www.schloss-eutin.de Führungen am 15. & 16. Oktober 11 Uhr: „Rundgang durch die Beletage“ & „Verborgene Räume“ (für Kinder) 11.30 Uhr: „Gerahmte Geschichte“ – die Gemälde der Herzöge von Oldenburg 12 Uhr: „16 Stunden. Weißes Leinen.“ – aus dem Leben der Dienstboten 12.30 Uhr: „Verborgene Räume“ – vom Kellergewölbe bis unter die Turmuhr 13 Uhr: „Zu Besuch am Hof des Herzogs“ (für Kinder) 14 Uhr: „Alte Hölzer und geniale Konstruktionen“ – ein architektonischer Streifzug 14.30 Uhr: „16 Stunden. Weißes Leinen.“ – aus dem Leben der Dienstboten & „Die klangvolle Welt des Horns“ – Führung durch die Sammlung 15 Uhr: „Herzog Peter Friedrich Ludwig“ – Aufklärer mit Charisma 15.30 Uhr: „Verborgene Räume“ – vom Kellergewölbe bis unter die Turmuhr 16 Uhr: „Rundgang durch die Beletage“

UNTERNEHMEN DER REGION