Petra Remshardt
29. März 2017 | Allgemein

„Verlorenes Paradies“

Bilder
Die Ausstellung im Kreishaus Eutin, Lübecker Straße 41, kann bis zum 27. April besucht werden.

Die Ausstellung im Kreishaus Eutin, Lübecker Straße 41, kann bis zum 27. April besucht werden.

27. Kreisausstellung des Fördervereins Bildende Kunst Ostholstein e.V.

















Eutin. Die Eröffnung der jährlich vom Förderverein Bildendende Kunst Ostholstein e.V. (FBK) organisierte Kreisausstellung im Kreishaus Eutin findet am Sonntag, dem 2. April um 11.30 Uhr statt. Die Schirmherrschaft der Ausstellung hat in diesem Jahr wieder der Landrat Ostholsteins, Reinhard Sager, übernommen. Für die einführenden Worte zu dem Thema der Ausstellung „Verlorenes Paradies“ konnte die ehemalige ostholsteinische Journalistin und Redakteurin und jetzige Autorin und Rezitatorin Marion Hinz gewonnen werden.
Musikalisch wird die Eröffnung von dem renommierten Pianisten Holger Mantey umrahmt.
Die Ausstellung im Kreishaus Eutin, Lübecker Straße 41, kann bis zum 27. April besucht werden.
Der Titel „Verlorenes Paradies“ erlaubt eine breite Auslegung: von der christlichen Ansicht des „Garten Eden“, über den persischen Ursprung des Wortes „eingeengtes Gebiet“, der Schließung des geliebten „Baumarkt“ als verlorenes Technikerparadies bis zur politisch aktuellen Interpretation der gegenwärtigen Weltlage. Voraussetzung für jedes eingereichte Bild ist in jedem Fall der Bezug des eingereichten Objektes zum festgelegten Thema.
Die jährliche Ausstellung hat in den letzten Jahren einen stetig wachsenden Zuspruch bei Künstlern und Besuchern erfahren. So haben im letzten Jahr 76 Künstler ihre Objekte ausgestellt. Da jeder Künstler bis maximal 3 Exponate einreichen kann, musste die Ausstellung, wie bereits im Jahr zuvor, auf 2 Fluren stattfinden. Auch 2017 hoffen wir auf eine rege Beteiligung zu dem hochaktuellen diesjährigen Thema.
Der Förderverein Bildende Kunst Ostholstein e.V. ( FBK ) ist ein Zusammenschluss bildender Künstler, Freunden und Förderern der Bildenden Kunst in Ostholstein.
Über 114 Künstlerinnen und Künstler sind derzeit im FBK organisiert. In den monatlichen öffentlichen Mitgliederversammlungen findet ein reger Informationsaustausch statt, über künstlerische Aktivitäten im Kreis Ostholstein und darüber hinaus.
Seit nunmehr 27 Jahren bietet der FBK allen interessierten ostholsteinischen Künstlern – u.a. Malern, Bildhauern, Grafikern und Fotografen - die Möglichkeit, sich für die jährlich stattfindende, jurierte Ausstellung im Kreishaus Eutin zu bewerben.
Im letzten Jahr engagierte sich der FBK auch mit verschiedenen Aktionen und Gemeinschaftsausstellungen auf der Landesgartenschau in Eutin.
Darüber hinaus werden Fahrten zu Ausstellungen organisiert und Ausstellungsmöglichkeiten u.a. im Asklepios Gesundheitszentrum in Bad Schwartau und im Hans Henning Ralfs Haus in Neustadt geboten.
Interessierte Künstler Ostholsteins sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen zum Verein und zur Ausstellung können abgefordert werden bei Brita Klang unter b.klang@arcor.de oder telefonisch unter 0451/208816. (red)

UNTERNEHMEN DER REGION