Reporter Fehmarn
12. Januar 2017 | Allgemein

famila-Gebäudekomplex nimmt Formen an

Bilder

„Es sieht gut aus, das wir das gesteckte Ziel–das Gebäude bis Weihnachten komplett dicht zu haben-erreichen werden“, war Warenhausleiter Michael Holler Ende November des letzten Jahres überzeugt, und er hat Recht behalten. Nicht nur, dass zum jetzigen Zeitpunkt ein Betonuntergrund im kompletten Gebäudeinneren gegossen ist und bereits mit der Beheizung zur Trocknung begonnen werden konnte, sondern auch die im hinteren Gebäudebereich angedachten Büro-, Sanitär- und Aufenthaltsräume, sowie die Räume der späteren Fleischwarenabteilung und der große Bereich der Getränkeabteilung nehmen durch die gestellten Wände Kontur an. Über allem thront eine gewaltige Heizungs- und Lüftungsanlage im oberen Bereich des hinteren Gebäudetraktes. Ein Blick in das Gebäudeinnere lässt die Größe des neuen Warenhauses, dessen Verkaufsfläche um 1250m² auf dann 3459,35m² steigen wird, nicht nur erahnen. „Jeden Donnerstag findet eine große Baubesprechung mit allen am Projekt beteiligten Gewerken statt. Da hier alles nur in Abstimmung funktionieren kann ist dieses unumgänglich“, erklärte Michael Holler und fügte an: „Bis dato sind wir sehr zufrieden und freuen uns über die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Gewerke“. 1600m² Bepflasterung im Warenanlieferbereich Die Klinkerarbeiten im hinteren und seitlichen Bereich zur Bundestraße 501 hin sind schon weit fortgeschritten und in den kommenden 3 Wochen sollen, wenn das Wetter mitspielt, auf einer Gesamtfläche von 1600m² Pflastersteine im Wende- und Anlieferbereich verlegt werden. Auch die seitlichen Stützwände am Wall zur Bundesstraße hin sind zum Teil ins Erdreich eingebracht. Die Baucontainer, die jetzt noch am Sundweg stehen, sollen nach den Pflasterarbeiten hinter das Gebäude versetzt um mit der Höhenangleichung der Kundenparkplatzfläche beginnen zu können. „Nach wie vor sind wir im Zeitplan, sodass die Neueröffnung am 31. Mai 2017 nicht gefährdet scheint“, ist Michael Holler überzeugt. Bis dahin haben die ortsansässigen famila-Kunden die Möglichkeit, auf die Filiale in Oldenburg in Holstein auszuweichen. „Das famila-Warenhaus Oldenburg bietet auch einen Lieferservice an. Dort können die Kunden nun auch online bestellen und bei Lieferung bar oder mit EC-Karte bezahlen“, teilte Pressereferentin Solveig Hannemann mit.



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch
Zu diesem besonderen Event am 16. und 17. September in Burg auf Fehmarn sind Schüler der Musikschulen im Alter von 6 bis 10 Jahren eingeladen.

Musikschulwochenende für Kinder

21.07.2017
Fehmarn. Erstmalig organisieren die Kreismusikschulen Ostholstein und Plön sowie die dänische Musikschule in Guldborgsund ein grenzüberschreitendes Musikschulwochenende. Zu diesem besonderen Event am 16. und 17. September in Burg auf Fehmarn sind Schüler der...

Beachparty in Großenbrode

19.07.2017
Warmen Sand unter den Füßen, chillige Musik im Ohr und einen fruchtigen Cocktail in der Hand! Bei der Beachparty in Großenbrode ist für Alle das Urlaubsfeeling zum Greifen nahe. Feiern Sie ein entspanntes Sommerwochenende u.a. mit delta radio-Moderator und DJ...

Vorverkauf für Konzert mit den Salon- Philharmonikern startet am 20. Juli

19.07.2017
Auch in diesem Jahr machen die beliebten Salon-Philharmoniker aus Leipzig im Rahmen ihrer Sommertournee Halt auf Fehmarn und werden Gäste und Einheimische mit einem mitreißenden Konzertprogramm begeistern. Nach ihrem fulminanten Debüt im Burg Filmtheater (Breite...

Hafenfesttage feierlich eröffnet

19.07.2017
Heiligenhafen. Nach dem gelungenen Warm-Up vergangenen Donnerstag, das unter anderem die Vorstellung des neuen Heiligenhafen-Songs durch Barbara Vorbeck inne hatte, konnten HVB-Geschäftsführer Manfred Wohnrade, sein alter Freund NDW-Star „Markus“ und Kapitän...

Prominenz auf Fehmarn: Nick Wilder steht auf Raddens Eis!

19.07.2017
Burg. Dass die Schlange vor „Raddens Eis“ stets die Straße füllt, ist genauso bekannt, wie der Grund dafür: Selbst Festländer machen sich auf den Weg über die Brücke, um Kims und Reinhards leckeres Eis zu genießen. Kürzlich kehrte ein alter Bekannter zurück an...

UNTERNEHMEN DER REGION