Reporter Fehmarn
23. November 2016 | Allgemein

Weihnachtsrätsel von ABA

Bilder

-ANZEIGE- Der Verein Attraktive Burger Altstadt (ABA) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsrätsel. Die 36 teilnehmenden Betriebe aus der Burger Innenstadt stellen zusätzlich zu Ihrer schönen Weihnachtsdekoration jeweils ein Bild mit Herrn Bummel, dem ABA Maskottchen, in verschiedenen Aktionen im Schaufenster auf. Mal sieht Herr Bummel weihnachtlich aus, mal spielt er Friseur. Er fährt aber auch Fahrrad oder liest ein gutes Buch. Auf diesen Tafeln ist dieses Jahr eine Zahl versteckt. Die Teilnehmer müssen in diesem Jahr alle Zahlen zusammenrechnen und zusätzlich die Türme des Rathauses dazu zählen. Um die Lösungssumme zu finden, müssen alle Teilnehmer nach der Zahl suchen, die auf dem jeweiligen Bild angebracht ist. Die Lösungssumme wird auf einem Coupon eingetragen, den es mit Beginn des Weihnachtsrätsels in allen teilnehmenden Geschäften gibt. Der ausgefüllte Coupon muss bis Freitag, 16.12.16 um 10 Uhr in einem der teilnehmenden Weihnachtsrätsel von ABA Geschäfte abgegeben werden. Die Gewinner werden am 17.12. ausgelost und bekommen dann eine telefonische Einladung zur Preisübergabe. Diese findet am Dienstag, den 20.12.16 um 19 Uhr auf der Bühne der der Burger Weihnachtswochen statt. Mitmachen lohnt sich! Die drei Hauptpreise, die von ABA gesponsert werden, sind zwei Musicalkarten nach HH zu „Hinter dem Horizont“, ein Kärcher Hochdruckreiniger und zwei attraktive Jugendpreise. Dazu kommen viele weitere Preise, die von den teilnehmenden Geschäften zur Verfügung gestellt wurden. Pressewartin Gesine Hansen: „Wir vom ABA-Vorstand haben uns zum diesjährigen Weihnachtsrätsel für diese etwas andere Form entschieden, damit die Betriebe das stimmungsvolle Motiv nur noch in die eigene Weihnachtsdekoration integrieren müssen. Das ist unkompliziert und dekorativ. Und wie Sie sehen, machen wieder viele Betriebe mit - es hat sich also gelohnt. Wir vom ABA-Vorstand freuen uns, dass auch zur diesjährigen Weihnachtszeit wieder viele Burger Geschäfte vor ihren Läden Laternen leuchten lassen und Tannenbäume aufgestellt haben, so dass Burg als Stadt der 1000 Lichter erstrahlt. Wir sind begeistert, wie viele schön geschmückte Tannenbäume jetzt schon in der Burger Innenstadt stehen“.Viel Glück beim ABA- Weihnachtsrätsel!


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Großzügige Spende der Reimer & Magdalena Jens Stiftung

09.06.2017
Burg. Vergangene Woche übergab Reimer Jens sen. eine Lebensmittelspende im Wert von 3000€ an die Fehmarn-Tafel. Rund 350 Bedürftige werden aktuell von der Tafel versorgt - Tendenz steigend, so war die Freude bei Brigitte Kempe und Team groß, ist doch jede Spende...

Countdown für das Woodstock der Bullis am Meer läuft

09.06.2017
In zwei Wochen rollen wieder um die tausend bunte Bullis über die Fehmarnsundbrücke auf die Osteeeinsel Fehmarn. Vom 15.-18. Juni findet am Burger Südstrand zum 4. Mal das beliebte Midsummer Bulli Festival statt. Gastgeber ist der Tourismus-Service Fehmarn, der...
BU 1: „100 Jahre Jubiläum“ v.l. Christine Gäth, Helmut Börke jun., Thomas Börke und Ute Zickermann-Hansen

Doppeltes Firmen-Jubiläum bei der Inselbäckerei Börke

08.06.2017
Für Christine Gäth und Ute Zickermann-Hansen gab es am 01. Juni 2017 neben den Jubiläumstagen in der Landkirchener Filiale einen weiteren Grund zu feiern. Beide können auf eine 25jährige Betriebszugehörigkeit bei der Fehmarnschen Traditionsbäckerei zurückblicken....
Die Partylounge vor St. Nikolai im Anschluss an das Konzert

CLASSICAL BEAT Feierabendkonzert in Burger St. Nikolai Kirche

07.06.2017
„Es war ein toller Start auf Fehmarn“. Mit diesen Worten beschrieb Hans-Wihelm Hagen, der Initiator des Festivals CLASSICAL BEAT die Eröffnungsveranstaltung in der Burger St. Nikolai Kirche. Mit dem Feierabendkonzert „Mit den Augen hören“ am 29. Mai gab das...

10 Jahre Insel-Reisebüro

07.06.2017
-ANZEIGE- Ein tolles Jubiläum können Nadine I. Kissler und Anja Schmidt feiern. Seit nunmehr 10 Jahren betreiben sie „Das Insel-Reisebüro“ direkt in Burg, Am Markt 14. Wahrscheinlich können die beiden nicht mehr zählen, wie oft sie schon eine Reise nach Gran...

UNTERNEHMEN DER REGION