Petra Remshardt
16. Februar 2017 | Allgemein

Anzeige: Subaru-Motor und 300 Euro erfreuten Fördervereinsmitglieder

Bilder

Oldenburg. Oberstudiendirektor Michael Gülck, Schulleiter der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg, hatte am 7. Februar zweifachen Grund zur Freude. Zum einen überreichte Björn Bigga, Obermeister der Kfz-Innung Oldenburg, einen Scheck in Höhe von 300 Euro für den Förderverein der Schule und zum anderen stellte André Schömig, Inhaber des Autohauses Auto Schömig in Lensahn, einen nagelneuen Boxermotor samt Zusatzaggregat für Schulungszwecke zur Verfügung. Im Rahmen der Übergabe des gut 8.500 Euro teuren 1600 ccm Subaru-Einstiegs-Motors mit Euro-6-Abgasnorm erinnerte sich André Schömig an seine eigene Ausbildungszeit in der Berufsschule am Kremsdorfer Weg in Oldenburg und freute sich, zur Schulung von Nachwuchs- und Fachkräften an aktueller Technik beitragen zu können. Wie wichtig es für die angehenden Kfz-Mechatroniker ist, sich stets mit neuesten Motoren und Fahrzeugen beschäftigen zu können, hob seitens des Lehrerkollegiums auch Helmut Grimmig hervor. „Nun können wir den Motor teilzerlegen und eigene Schnittdarstellungen anfertigen - da hat sich im Vergleich zum alten Käferboxermotor ja so einiges getan“, äußerte er sich zufrieden hinsichtlich erster Verwendungszwecke des voll funktionsfähigen Antriebsaggregats. „Aber nicht nur für unsere Schüler ist eine gute Ausstattung von Nutzen“, betonte Helmut Grimmig, denn in der Kfz-Werkstatt der Schule werden auch überbetriebliche Lehrgänge und Schulungen der Kfz-Innung durchgeführt. „Es macht Spaß, hier zu arbeiten und es ist schön, dass sich der Schulträger, die Kfz-Innung mit ihren Betrieben und der Förderverein der Schule für eine moderne Ausstattung unserer Werkstatt einsetzen“, dankte Helmut Grimmig im Rahmen der Übergabe und stellte heraus, dass eine Ausbildung im Handwerk viele Möglichkeiten eröffnet und ein erfolgreicher beruflicher Werdegang durchaus auch ohne Abitur möglich ist, da im Rahmen der Ausbildung auch Schulabschlüsse erreicht werden können und viele Qualifikationen auch zum Besuch von Hochschulen berechtigen. (eb)


Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kabelhorst-Schwienkuhl

23.02.2017
Kabelhorst. Weit über 20 Gäste, darunter auch Bürgermeister Hartmut Poetzel, Amtswehrführer Michael Bendt sowie Mitglieder der Jugendfeuerwehr Damlos und Manhagen konnte Gemeindewehrführer Niels Kripke zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Sowohl die aktiven...

Haus & Grund

23.02.2017
Neustadt. Die Jahreshauptversammlung der Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft Neustadt findet am Donnerstag, dem 2. März um 19 Uhr im Hotel „Holländersruh“ statt. Neben Berichten steht unter anderem die Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden auf der Tagesordnung....

Kino-Tipp

23.02.2017
Grömitz/Neustadt/Oldenburg.„Kundschafter des Friedens“Jochen Falk (Henry Hübchen), ehemaliger Top-Spion der DDR und mittlerweile Pensionär, staunt nicht schlecht, als ausgerechnet die von ihm verachteten „Amateure“ vom BND bei ihm anklopfen. Sie brauchen Falks...

JHV Förderkreis Kloster Cismar

23.02.2017
Cismar. Am Mittwoch, dem 1. März um 20 Uhr führt der Förderkreis Kloster Cismar seine 37. Jahreshauptversammlung durch. Sie findet im Saal der Bürgerbegegnungsstätte „Klosterkrug“ statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Jahresbericht, Kassenbericht,...
Dr. Rolf-Bernhard Essig holte freiwillige und begeisterte Helfer auf die Bühne.

Fluchen ohne Ärger - Kinderuni klärte über Schimpfworte auf

22.02.2017
Neustadt. Trotz der Angst so mancher Eltern, dass die teilnehmenden Kinder bei dieser Art von Vorlesung eine Menge neuer Schimpfwörter lernen könnten, war der Andrang am vergangenen Samstagvormittag groß. „Motzen, Schimpfen, Fluchen“...

UNTERNEHMEN DER REGION