Gesche Muchow
04. Januar 2017 | Allgemein

Brennendes Boot im Winterlager

Bilder

Neustadt. Zu Beginn der ersten Arbeitswoche des neuen Jahres hatten es Feuerwehr und Polizei am vergangenen Montag mit gleich zwei Bränden zu tun.
 
Zunächst wurde der Polizei am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ein Feuer in der Straße am Holm gemeldet. Ermittlungen am Einsatzort ergaben, dass eine der dortigen Wohnungen komplett ausgebrannt war, nachdem zunächst offenbar die Wohnungstür gebrannt hatte. Die Vermutung, dass sich noch eine Person in der Wohnung aufhalten würde, hatte sich bald als unrichtig herausgestellt. Nachdem das Feuer gegen 16 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht worden war, wurden die Brandermittlungen von der Kriminalpolizei Neustadt aufgenommen und der Brandort beschlagnahmt.
 
Gegen 18.30 Uhr des gleichen Tages wurde unweit des ersten Brandortes ein weiteres Feuer gemeldet. Auf dem Gelände einer Yachtwerft in der Straße „An der Wiek“ war es zu einem Feuer auf einer dort abgestellten Segelyacht gekommen. Den Ermittlungen der Polizei zufolge war das Feuer im hinteren Bereich des Bootes ausgebrochen. Der Sachschaden an dem Boot wird mit zirka 15.000 bis 20.000 Euro beziffert. Ein neben der brandbetroffenen Yacht ebenfalls auf einem Trailer stehendes Boot konnte durch die Polizeibeamten noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich entfernt werden.
 
Auch in diesem Fall wurden die Brandermittlungen durch die Kriminalpolizeistelle Neustadt übernommen. (red/gm)

UNTERNEHMEN DER REGION