Wiebke Staschik
15. Februar 2017 | Allgemein

Steuern in den besten Händen -Neueröffnung Steuerring-Beratungsstelle

Bilder
Der Steuerring setzt sich seit 1969 als Lohnsteuerhilfeverein für die steuerlichen Interessen seiner Mitglieder ein.

Der Steuerring setzt sich seit 1969 als Lohnsteuerhilfeverein für die steuerlichen Interessen seiner Mitglieder ein.

Neustadt. Ob Fahrkosten, Arbeitszimmer oder Kindergeldzulage - jedes Jahr auf ein Neues quälen sich deutsche Steuerzahler mit der komplizierten Materie der Steuererklärung. Das muss nicht sein, denn ab heute nimmt sich Petra Feddern dem leidigen Thema an. Im Mittelpunkt ihrer steuerlichen Dienstleistungen stehen ihre Kunden. Mit ihrer Beratungsstelle für Lohn- und Einkommensteuer, Lienaustraße 6, prüft sie die aktuelle steuerliche Situation des Mandanten, ermittelt gemeinsam mit ihm in einer individuellen Beratung alle persönlichen Steuervorteile, erstellt die Steuererklärung, prüft den Steuerbescheid sowie andere Bescheide der Finanzämter und Familienkassen wie auch Kindergeldansprüche und hilft beim Beantragen von Kindergeld. Zudem übernimmt sie die Abwicklung mit dem Finanzamt und berät steuerlich zur Altersvorsorge sowie bei Einnahmen aus Kapitalvermögen. Da Steuerberatung eine Vertrauenssache ist, stellt sich die Beratungsstellenleiterin einen hohen Qualitätsanspruch: „Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan wurde. Mich interessiert, was getan werden muss, damit meine Mitglieder möglichst viele Steuern sparen.“ Falls nötig klagt sie auch vor dem Finanzgericht. Vereinsmitglieder des Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ringes Deutschland e.V. (Steuerring) sind somit steuerlich rundum versorgt. Mit individuellem Rat und einer problemorientierten Hilfe geht der erfahrene Steuerprofi auf die Bedürfnisse und Anliegen der Mitglieder ein. Diese können sich montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung in ihrem Büro gegenüber dem Arbeitsamt steuerlich betreuen lassen. Die Beratungsbefugnis von Petra Feddern bezieht sich nur auf Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit von Arbeitnehmern, Beamten, Soldaten, freiwillig Wehrdienstleistende, Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes, Zivildienstleistenden, Auszubildenden, Unterhaltsempfänger, Pensionären und Rentnern. „Unser Motto für die Beiträge: klarer Preis, faire Staffelung, alle Leistungen inklusive. Qualität hat zwar ihren Preis, doch den möchten wir für unsere Mitglieder bezahlbar machen. Neben einer Aufnahmegebühr fällt ein Jahresbeitrag an, der sich nach der Höhe des Einkommens richtet“, betont die Versicherungskauffrau und Buchhalterin. Als Eröffnungsspezial sparen Neukunden die Aufnahmegebühr. Zudem bietet die Beratungsstellenleiterin heute allen Interessierten die Gelegenheit, sich zwischen 11 und 14 Uhr bei einem Umtrunk kennenzulernen. Termine können mit Petra Feddern unter der Tel. 04561/5499839, per Fax: 04561/5499406 oder E-Mail unter petra.feddern@steuerring.de vereinbart werden. Parkmöglichkeiten bestehen unter anderem in der Straße „Am Gogenkrog“. (inu)


Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kabelhorst-Schwienkuhl

23.02.2017
Kabelhorst. Weit über 20 Gäste, darunter auch Bürgermeister Hartmut Poetzel, Amtswehrführer Michael Bendt sowie Mitglieder der Jugendfeuerwehr Damlos und Manhagen konnte Gemeindewehrführer Niels Kripke zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Sowohl die aktiven...

Haus & Grund

23.02.2017
Neustadt. Die Jahreshauptversammlung der Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft Neustadt findet am Donnerstag, dem 2. März um 19 Uhr im Hotel „Holländersruh“ statt. Neben Berichten steht unter anderem die Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden auf der Tagesordnung....

Kino-Tipp

23.02.2017
Grömitz/Neustadt/Oldenburg.„Kundschafter des Friedens“Jochen Falk (Henry Hübchen), ehemaliger Top-Spion der DDR und mittlerweile Pensionär, staunt nicht schlecht, als ausgerechnet die von ihm verachteten „Amateure“ vom BND bei ihm anklopfen. Sie brauchen Falks...

JHV Förderkreis Kloster Cismar

23.02.2017
Cismar. Am Mittwoch, dem 1. März um 20 Uhr führt der Förderkreis Kloster Cismar seine 37. Jahreshauptversammlung durch. Sie findet im Saal der Bürgerbegegnungsstätte „Klosterkrug“ statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Jahresbericht, Kassenbericht,...
Dr. Rolf-Bernhard Essig holte freiwillige und begeisterte Helfer auf die Bühne.

Fluchen ohne Ärger - Kinderuni klärte über Schimpfworte auf

22.02.2017
Neustadt. Trotz der Angst so mancher Eltern, dass die teilnehmenden Kinder bei dieser Art von Vorlesung eine Menge neuer Schimpfwörter lernen könnten, war der Andrang am vergangenen Samstagvormittag groß. „Motzen, Schimpfen, Fluchen“...

UNTERNEHMEN DER REGION