Ireen Nussbaum
15. März 2017 | Allgemein

Vorstand bestätigt -Jahreshauptversammlung Haus und Grund

Bilder
Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).

Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).



Neustadt. Aktuelles rund um die Immobilie beschäftigte die 54 Haus- und Grundstückseigentümer der rund 500 Mitglieder des Vereins „Haus und Grundstück Neustadt“ auf der Jahreshauptversammlung.
 
In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ der 1. Vorsitzender Wolfgang Westphal nochmals die schönen Erlebnisse der gemeinsamen Jahresfahrt nach Sylt Revue passieren. Nachdem die Fahrt bei den Mitgliedern derart großen Anklang gefunden hatte, geht es in diesem Jahr zur Insel Föhr. Auch dort erwartet die Mitglieder eine Inselrundfahrt mit Führung zu allen markanten und historischen Sehenswürdigkeiten der Insel. Zudem fanden der Landesverbandstag in Timmendorfer Strand, bei dem die Situation auf dem Wohnungsmarkt thematisiert wurde sowie zahlreiche Beratungsstunden für die Mitglieder ihre Erwähnung. Kassenwartin Ursula Rakel schloss ihren Kassenbericht mit einem Plus und betonte, dass „Haus und Grund Neustadt“ gesund dastehe und damit verbunden von einer Beitragserhöhung abgesehen werde. Der Vorstand konnte sich mit Wolfgang Westphal als erneut gewähltem 1. Vorsitzenden, Peter Piechotta als 2. Vorsitzendem und Beisitzer Christoph Mielke bestätigen.
 
Rechtsanwältin Friederike Wachs vom Landesverband H&G Schleswig-Holstein referierte über die momentanen Entwicklungen aus der Wohnungswirtschaft. Sie informierte unter anderem über aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Kündigung wegen Eigenbedarfes. Bisher war eine Eigenbedarfskündigung unwirksam, wenn der Vermieter nicht eine ihm zur Verfügung stehende Ersatzwohnung zur Anmietung angeboten hatte. Dieses Versäumnis macht nunmehr nicht mehr die Kündigung unwirksam, sondern begründet allenfalls Schadensersatzansprüche des Mieters.
 
In der Verbandsarbeit setzt sich „Haus und Grund“ derzeit für eine überfällige Reform der Grundsteuer ein. Insbesondere die Berechnung mit alten Einheitswerten multipliziert mit von den Gemeinden festgelegten Hebesätzen führt zu einer ungleichen und damit ungerechten Bewertung der Grundstücke. „Damit ist eine Reform der Grundsteuer unausweichlich“, so die Rechtsvertreterin. (inu)


Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch
Sierksdorfs Bürgermeister Volker Weidemann, Heidemarie Vesper und Tobias Burmeister von Schorsch Müller Vermietung und Immobilien (v. lks.) bei der Spendenübergabe.

720 Euro für die Kinderkrebshilfe

25.06.2017
Sierksdorf. Für die Fußballfans des Hamburger SV und des SV Werder Bremen war es als Nicht-Abstiegsparty angekündigt, für Schorsch Müller Vermietung und Immobilien als Start in die Saison. Mit „KüstenJörn“ und Freibier wurde am Pfingstsonntag in Sierksdorf kräftig...
2.781,14 Euro geht den Wünschen der Schülerschaft nach an die Kinderkrebshilfe Lübeck.

Rekordspende der Gemeinschaftsschule für die Kinderkrebshilfe Lübeck

24.06.2017
Grömitz. Wer immer noch glaubt, dass Kinder und Jugendliche nur an sich denken, der wird an der Gemeinschaftsschule Grömitz jährlich eines besseren belehrt. Wie schon in den Jahren zuvor wurde auch 2017 mit großem Engagement ein Sozialer Tag in Eigenregie der...
Beatrix Spiegel (KJN), Georg Heerten (Rotary Club), Michaela Grave (Schulleiterin der Grundschule) und Andreas Tetzlaff (Jugendwart NSV) vom Organisationsteam (v. lks.).

Segelkurs für Grundschüler - Rotarier stellten 3.000 Euro bereit

24.06.2017
Bereits am 17. Mai startete für acht Schüler der Grundschule Neustädter Bucht ein soziales Segel-Projekt am Rundhafen, das nun endet.  Neustadt. Eine Interessengemeinschaft aus Rotary Club, Grundschule Neustädter Bucht, Kinder und...
1. Ältermann Georg Schmidt, der stolze König Jannik Thies und Prinz Bodo Brieger (v. lks.).

Jannik Thies ist neuer Schützenkönig - Königsproklamation der Gruber Bürgergilde bei Kaiserwetter

24.06.2017
Das Wetter war wie gemacht für einen neuen König. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und Temperaturen um 25 Grad lockten viele Gruber Bürger am vergangenen Montagnachmittag auf den Paasch-Eyler-Platz, um beim finalen Schießen auf den Sachsenvogel dabeizusein....
Die freiwilligen Helfer aus der Gemeinschaft haben neben der Arbeitsleistung auch alle erforderlichen Maschinen eingebracht.

Dorfgemeinschaft Sagau rüstet sich für die Zukunft

24.06.2017
Sagau. Seit Jahrzehnten wird in Sagau das Kinder- und Dorffest gefeiert. Steigende Preise führten jetzt dazu, dass die Vereine, der TSV Sagau, die Freiwillige Feuerwehr Sagau und der Dörpsvereen, sich dazu entschieden haben, ein eigenes Zelt für die...

UNTERNEHMEN DER REGION