Ireen Nussbaum
15. März 2017 | Allgemein

Vorstand bestätigt -Jahreshauptversammlung Haus und Grund

Bilder
Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).

Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).



Neustadt. Aktuelles rund um die Immobilie beschäftigte die 54 Haus- und Grundstückseigentümer der rund 500 Mitglieder des Vereins „Haus und Grundstück Neustadt“ auf der Jahreshauptversammlung.
 
In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ der 1. Vorsitzender Wolfgang Westphal nochmals die schönen Erlebnisse der gemeinsamen Jahresfahrt nach Sylt Revue passieren. Nachdem die Fahrt bei den Mitgliedern derart großen Anklang gefunden hatte, geht es in diesem Jahr zur Insel Föhr. Auch dort erwartet die Mitglieder eine Inselrundfahrt mit Führung zu allen markanten und historischen Sehenswürdigkeiten der Insel. Zudem fanden der Landesverbandstag in Timmendorfer Strand, bei dem die Situation auf dem Wohnungsmarkt thematisiert wurde sowie zahlreiche Beratungsstunden für die Mitglieder ihre Erwähnung. Kassenwartin Ursula Rakel schloss ihren Kassenbericht mit einem Plus und betonte, dass „Haus und Grund Neustadt“ gesund dastehe und damit verbunden von einer Beitragserhöhung abgesehen werde. Der Vorstand konnte sich mit Wolfgang Westphal als erneut gewähltem 1. Vorsitzenden, Peter Piechotta als 2. Vorsitzendem und Beisitzer Christoph Mielke bestätigen.
 
Rechtsanwältin Friederike Wachs vom Landesverband H&G Schleswig-Holstein referierte über die momentanen Entwicklungen aus der Wohnungswirtschaft. Sie informierte unter anderem über aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Kündigung wegen Eigenbedarfes. Bisher war eine Eigenbedarfskündigung unwirksam, wenn der Vermieter nicht eine ihm zur Verfügung stehende Ersatzwohnung zur Anmietung angeboten hatte. Dieses Versäumnis macht nunmehr nicht mehr die Kündigung unwirksam, sondern begründet allenfalls Schadensersatzansprüche des Mieters.
 
In der Verbandsarbeit setzt sich „Haus und Grund“ derzeit für eine überfällige Reform der Grundsteuer ein. Insbesondere die Berechnung mit alten Einheitswerten multipliziert mit von den Gemeinden festgelegten Hebesätzen führt zu einer ungleichen und damit ungerechten Bewertung der Grundstücke. „Damit ist eine Reform der Grundsteuer unausweichlich“, so die Rechtsvertreterin. (inu)


Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch

„Frauenherzen schlagen anders“

30.04.2017
Neustadt. Bereits seit fünf Jahren gibt es in Neustadt das Aktionsbündnis „Neustadt gegen den Herzinfarkt“, in dem sich unter der Schirmherrschaft der Deutschen Herzstiftung und Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider fachkundige Partner, wie die Schön Klinik, das...
Karl-Heinz Lübcke (lks.) schaut sich das Handeln seiner Schützlinge genau an.

Eine lebende Kunst! - Iaido - eine neue Sparte im TSV Neustadt

30.04.2017
Neustadt. Rund 600 Menschen üben diesen Sport in Deutschland aus. Und es werden stetig mehr. Nun hat der TSV Neustadt Iaido als neue Sparte in sein vielfältiges Angebot aufgenommen. Den gesamten Mai über (2., 9., 16., 23. und 30.) werden jeden Dienstag von 18.30...
Geschäft in der Grömitzer Straße

Wer kennt sie noch …? Heute: Merkendorf

30.04.2017
Über 50 Jahre verkaufte die Familie Gosch Waren des täglichen Bedarfs in der Grömitzer Straße in Merkendorf. Gegründet wurde das Geschäft etwa 1920 von Berta Gosch, die 20 Jahre hier arbeitete. Als sie 1940 zu alt war, um den Laden weiter zu führen, kam ihr Sohn...
Grömitz. Die Fußballherren des SC Cismar sind vom Antalya Imbiss in Grömitz, vertreten durch Inhaber Ufuk Ilgen, mit neuen Präsentationsanzügen ausgestattet worden. (red)

Neue Anzüge für SCC-Kicker

30.04.2017
Neue Anzüge für SCC-Kicker Grömitz. Die Fußballherren des SC Cismar sind vom Antalya Imbiss in Grömitz, vertreten durch Inhaber Ufuk Ilgen, mit neuen Präsentationsanzügen ausgestattet worden. (red)
Der Wonnemonat Mai wird auch in Grömitz mit einem schönen Maibaumfest begrüßt. Traditionell steht der Maibaum für Fruchtbarkeit und Liebe, und da dieser alte germanische Brauch eine so schöne und alte Tradition vorweisen kann, soll er auch gebührend gefeiert werden.

Maibaumfest

29.04.2017
Grömitz. Jeder ist eingeladen, am Montag, dem 1. Mai um 11 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz vorbeizukommen und ein wenig Tradition hautnah mitzuerleben. Der Volkstanzkreis Blau-Weiß-Rot in seinen hübschen Trachtenkleidern tanzt gemeinsam mit musikalischer...

UNTERNEHMEN DER REGION