Die ‚Lübecker Bucht‘ aktiv verkaufen - Expertenrunde erstellt Vertriebskonzept für die gesamte Region

Die ‚Lübecker Bucht‘ aktiv verkaufen - Expertenrunde erstellt Vertriebskonzept für die gesamte Region
Pelzerhaken.
Die Vorbereitungen der Ostseebäder Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, Sierksdorf und Scharbeutz-Haffkrug auf die Tourismus-Agentur ‚Lübecker Bucht‘ laufen auf Hochtouren. Nachdem mit dem Veranstaltungskalender „eva“, dem Eventkalender und verschiedenen Themenflyern bereits in die gemeinsame Vermarktung gegangen, und seit Anfang des Jahres auf ein neues Buchungssystem umgestellt wurde, feilen die Orte nun an einem Vertriebskonzept für die gesamte Region. Ziel dieses Vertriebskonzeptes ist es, den potenziellen Gästen einen Wegweiser durch das Labyrinth der deutschlandweiten Urlaubsangebote zu schaffen sowie eine allumfassende Präsens der „Lübecker Bucht“ im Internet zu bewirken und damit den aktiven Verkauf der Marke „Lübecker Bucht“ zu stärken.

„Bei der Urlaubsplanung ist man heute mit einer Fülle an Angeboten und Informationen konfrontiert. Mit dem neuen Vertrieb wollen wir unsere Angebote und Attraktionen bündeln und sie dem Gast zugänglich machen, wo er zu Hause ist“, erklärte Neustadts Tourismuschef Christian Lackner, der zurzeit gemeinsam mit seinen Kollegen Andrea Hufnagel aus Sierksdorf und Joachim Nitz aus Scharbeutz erörtert, mit welchen Themen und Kampagnen die Gäste erreicht werden können. Und weil die Möglichkeiten zur Ausschöpfung aller Vertriebskanäle äußerst komplex sind und die Umsetzung des Konzeptes zudem hochmoderne Vertriebstechnologien erfordert, werden sie dabei von Experten der Firma ift Freizeit und Tourismusberatung aus Köln unterstützt.

Nachdem in einer Bestandsanalyse bereits die Stärken und Chancen der Region ausführlich untersucht wurden, arbeitet man nun gemeinsam an der Verknüpfung von Freizeitangeboten mit Hotelreservierungen über diverse Plattformen, wie trivago, ebay, Facebook und Co. „Dies geschieht in diversen Workshops und Expertengesprächen mit hiesigen Anbietern, zu denen jeder Leistungsträger vor Ort aufgerufen ist, mitzumachen. Schließlich sollen alle profitieren“, betonte Joachim Nitz. Das neue Vertriebskonzept soll bereits im Sommer präsentiert und im Herbst 2012 umgesetzt werden.

Foto: Bereiten ein neues Vertriebskonzept für die Lübecker Bucht vor: Joachim Nitz, Projektleiterin Katja Stefanis, Christian Dwars, Andrea Hufnagel, Christian Lackner, ift-Geschäftsführer Jan-F. Kobernuß und André Rosinski (v. lks.).