Standartartikel

Reimer Bull begeisterte - Memorabilien und Denkwu?rdigkeiten

Neustadt
Die Lesung von Prof. Dr. Reimer Bull lockte am Sonntag wieder viele Freunde des Plattdeutschen in die Aula an der Realschule. Mitreißend las er, immer wieder von dem Gelächter und Applaus des Publikums unterbrochen, aus seinem neuen Buch "Is allens anners as güstern: Anner Tieden, anner Geschichten", in dem er augenzwinkernd und humorvoll das tägliche Miteinander, gerade auch zwischen unterschiedlichen Generationen beschreibt. Ob nun die Gebrechen seiner Bekannten, die Identitätssuche seiner Enkel, Jugenderinnerungen oder Gespräche beim Kaffeetrinken.

"Jetzt verbrennen wir den Winter!"

Grömitz
In diesem Jahr freute sich Tourismusleiter Olaf Dose-Miekley besonders, das Kommando zum Anzünden der Biike geben zu können. Nach dem zerstörerischen Sturmtief "Daisy" und den schlechten Straßenverhältnissen durch immer neue Schneefälle, müsse jetzt dringend Tauwetter eintreten, damit Grömitz bis Ostern wieder flott sei, erläuterte der Tourismuschef.

Reit- und Fahrverein ehrte treue Mitglieder

Lensahn
Zum ersten Mal in der Geschichte des Lensahner Reit- und Fahrvereins Lensahn wird das Ponyturnier am 29. und 30. Mai Mai ohne die schon traditionellen Fahrwettbewerbe stattfinden. Grund dafür ist die Abwesenheit des Meldestellen-Teams rund um Florian Auer, das bei den Kreismeisterschaften in Plön gebraucht wird. Das teilte die Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Lensahn, Anja Lamp, auf der Jahreshauptversammlung mit.

Grundschule zeigte Solidarität mit Haiti

Grömitz
Man nehme 5 Kilogramm Mehl, 5 Liter Milch, Butter, Zucker, Kakao, Schokolade und bunte Dekoration, dazu viele fleißige Hände und leckeren Apfelsaft. Vermischt mit viel Engagement und einer großen Portion Spaß werden daraus 300 Euro für das Projekt „Schulen für Haiti“. Geschafft haben dies die kleinen Redakteure der Schülerzeitung „Lesen – Sehen –Staunen“ von der Grundschule Grömitz. Parallel zum Verkauf ihrer neuen Ausgabe wurden am Dienstag 240 Muffins und literweise Apfelsaft in der Schule angeboten.

Ohnsorg-Theater begeisterte Neustädter Publikum

Neustadt
Es ist die immer gleiche Geschichte. Damit seine Geliebten nicht auf die Idee kommen, dem gut situierten Zahnarzt die Fesseln einer Ehe anlegen zu wollen, werden kurzerhand eine Ehefrau und drei Kinder erfunden. Das geht aber nur eine Weile gut. Frank Grupe verkörperte den Kieferchirurgen Johannes von Harten, der sich mit den Zähnen Hamburger „Adeliger“, wie der nervtötenden Frau Dohrmann- Beiersdorf (Edda Loges), oder alkoholsüchtiger Kapitäne und seinem lasterhaften Freund Norbert (Oskar Ketelhut) herumschlagen musste.

„Thielke meint:“ Heute zum Thema Vögel fu?ttern

Neustadt
Unsere heimischen Singvögel haben in diesem Winter wirklich nicht viel zu lachen. Eisige Temperaturen und dazu eine meterdicke Schneeschicht, die keine geregelte Nahrungsaufnahme zulässt. Ich bin von ganzem Herzen Tierfreund und deshalb heißt mein Motto schon seit Mitte Dezember : Zufüttern !! Auf meinem Balkon habe ich ein stattliches Vogelhaus zusammengezimmert und darin versammeln sich jetzt tagtäglich Amsel, Drossel und deren Freunde zu gemeinsamen Mahlzeiten.

Stadtwerke wieder fit machen

Neustadt
Seit 19 Tagen ist Gert-Jürgen Vieweg in Neustadt als neuer Werkleiter der Stadtwerke aktiv. 76 Bewerbungen gingen seinerzeit auf die vakante Stelle ein, fünf kamen in die engere Auswahl. Nach ausführlichen Vorstellungsgesprächen vor Ort waren sowohl Verwaltung als auch Selbstverwaltung überzeugt, in den 46-jährigen Offenbacher die ideale Nachbesetzung für den im Juli letzten Jahres ausgeschiedenen Bernd Meier gefunden zu haben.

Spannende Aufgaben warten auf Michael Dieckmann

Neustadt
Nach zwölf erfolgreichen Jahren in Neustadt wechselt Michael Dieckmann in den Vorstand der Ameos Gruppe. "Seit 1998 habe ich gute und äußerst erfolgreiche Jahre in Neustadt erlebt - auch für die Ameos Einrichtungen", blickt der 51-Jährige zurück, auf den als Chief Operating Officer jetzt in Zürich spannende Aufgaben warten.

Eins ist schon jetzt sicher: Es wird ein wunderbares "europäisches folklore festival"!

Neustadt
Es mag regnen oder nicht - natürlich wäre "warm" und "ein wenig" Sonne schöner ..., doch eins ist schon jetzt sicher: Es wird eine wunderbare internationale Trachtenwoche 2010 geben! Viele Länder sind dabei und bewährte Betreuer dafür ausgewählt.

FÖJ-Stellen nach wie vor begehrt

Neustadt
Knapp 30 Teilnehmer des Projektes Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) aus Schleswig-Holstein trafen sich am Freitag mit MdL Marlies Fritzen vom Bündnis90/Die Grünen im Umwelthaus, um über die Pläne der Landesregierung bezüglich der geplanten Kürzungen der Landesmittel für das FÖJ zu diskutieren.
Inhalt abgleichen