Weihnachtliche Stimmung auf dem Meerchenwald

Der etwas andere Weihnachtsmarkt
Der Meerchenwald sorgt seit Montag täglich von 11 bis 18 Uhr wieder für gemütliche, vorweihnachtliche Stimmung mitten auf dem Marktplatz. Der Duft von süßen, weihnachtlichen Leckereien, Glühwein und vielen gastronomischen Spezialitäten weht über den Platz, der durch einen großen Herrnhuther Stern in ein wohliges Licht getaucht wird.
Veranstaltungs-Tipps
- Anzeige -


Geschenkepyramide der Tafel - Spendenaufruf: Einen Karton für ein Kind packen

Kai-Anne Christensen-Marschall und 1. Vorsitzender der Tafel Eitel Pries.
Neustadt.
Bereits zum dritten Mal startet die Neustädter Tafel in Zusammenarbeit mit Kai-Anne Christensen-Marschall und dem reporter die Aktion „Weihnachts-Geschenkepyramide“. Auch in diesem Jahr soll das Weihnachtsfest für die Kinder der Tafelkunden mit gespendeten Geschenken etwas schöner gestaltet werden. Eine handvoll Geschenke sind bereits bei der Tafel eingegangen, rund 100 werden insgesamt benötigt.

„Kein Nährboden für radikale Gruppierungen“ - Abschlussveranstaltung „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“ - Neustadt hofft auf Aufnahme in Nachfolgeprojekt

Neustadt.

Das Bundesprojekt „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“ ist nach vier Jahren beendet. Es besteht jedoch die berechtigte Hoffnung, dass Neustadt in das Folgeprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgenommen wird. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung zogen Träger und Akteure eine Bilanz, die eindrucksvoll zeigte, warum die Verantwortlichen auf das Erreichte mehr als stolz sein dürfen.

"Celtic Grass" live im Forum

Celtic Grass live in der Kulturwerkstatt Forum
Neustadt.
Am Samstag, dem 29.November ab 20 Uhr, spielt die Folk-Bluegrass-Country-Gute-Laune-Band Celtic Grass in der Kulturwerkstatt Forum. Celtic Grass sind fünf Musiker, die mit ihrer Mischung aus Bluegrass, Folk, Instrumentalmusik, Swing und mehrstimmigem Gesang für Stimmung sorgen. Einlass ist ab 19.30 Uhr und der Eintritt beträgt 8 Euro, ermässigt 7 Euro. Als Special Guest wird Polina Abu Saymeh die Kombo gesanglich unterstützen.

Anzeige: Immobilie der Woche

Grömitz.

…schöner wohnen in Grömitz!

Dieses Zweifamilienhaus befindet sich nur circa einen Kilometer vom Strand entfernt.

Charles Dickens' "Weihnachtsgeschichte"

Jana Raile liest in Krabbes Restaurant
(Anzeige) Neustadt.
Am Sonntag, dem 30. November ist die Geschichtenerzählerin Jana Raile ab 16 Uhr zu Gast in Krabbes Restaurant und wird die Gäste verbal in die märchenhafte Welt der „Weihnachtsgeschichte“ entführen. „Die Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens gehört zu den Klassikern der Weihnachtsliteratur. Der alte Scrooge ist ein Geizhals, der auf die Gesellschaft von Menschen pfeift. Erst als ihn die Geister aller Weihnacht heimsuchen, erwacht er aus seiner Einsamkeit.

„Frauen in der Migration - Wege in die Gefahr?“ - Ausstellung noch bis Freitag im Rathaus

Die Veranstalter der Neustädter Frauenrunde
Neustadt.
Im Rahmen des bundesweiten Projektes „Frauen in der Migration - Wege in die Gefahr?“, an dem sich die Neustädter Frauenrunde bereits zum achten Mal beteiligt (der reporter berichtete), wurde am Montagabend die dazugehörige Ausstellung im Rathaus von Bürgermeisterin und Schirmherrin Dr. Tordis Batscheider eröffnet.

„Rennst du noch oder lebst du schon?“ - Keine Eile beim Frauenfrühstück

Die Strandhalle war fast bis zum letzten Platz besetzt.
Grömitz.
Bereits seit über 20 Jahren findet das vom Evangelischen Frauenwerk veranstaltete Frauenfrühstück zweimal im Jahr in der Grömitzer Strandhalle statt, welche auch am vergangenen Wochenende mit 212 belegten Plätzen wieder nahezu ausverkauft war. Neben dem leckeren Frühstücksbuffet erfreuten die weiblichen Gäste sich an den traumhaft improvisierten Stücken, die der Kirchenmusiker Martin Sellke dem E-Piano entlockte sowie an zahlreichen Gesprächen bei gemütlichem Beisammensein.

Frauen in der Migration - Wege in die Gefahr? - Neustädter Frauenrunde gestaltet Aktionswoche

Neustadt.
Mit zahlreichen Aktionen beteiligt sich auch in diesem Jahr die Neustädter Frauenrunde wieder an dem bundesweiten Projekt „Frauen in der Migration - Wege in die Gefahr?“. Hintergrund der Kampagne ist die erschreckende und alarmierende Tatsache, dass laut der UNO-Flüchtlingshilfe weltweit rund 53 Millionen Menschen auf der Flucht sind - die höchste Anzahl seit dem Zweiten Weltkrieg. Mindestens die Hälfte der Flüchtenden sind Frauen und Kinder. Darunter ist auch ein großer Anteil an Frauen, die vor Gewalt fliehen müssen.

Jeder hat eine „2. Chance“ verdient - Schulverweigerung ein Pilotprojekt in Neustadt

Hans-Peter Hopp, Henning Reimann und Jörg Schmidt (v. lks.)
Neustadt.
Noch immer gibt es Kinder, die trotz gesetzlicher Schulpflicht nicht den Unterricht besuchen. Die Gründe dafür sind vielschichtig und in den meisten Fällen auch schwer zu ergründen. Teilweise ist es Angst, aber auch Konflikte in der Familie spielen eine zentrale Rolle. Im Fachjargon heißt die Verweigerung Schulabsentismus. Beim Kinderschutzbund Ostholstein trägt das Projekt „2. Chance“, das in Kooperation mit der Jacob-Lienau-Gemeinschaftsschule und der Schule Am Rosengarten seit 2007 durchgeführt wird, mehr und mehr Früchte.

Tolle Partnerschaft für Kinder - Neustadt hat einen Leseclub

Harriet Heise, Juliana Stolz, Michaela Grave und Marit Wöster
Neustadt.
„Wir sind sehr stolz, dass wir gemeinsam mit der Bürgerstiftung Region Neustadt Bündnispartner der Stiftung Lesen geworden sind“, freute sich die Leiterin der Steinkamp Grundschule Michaela Grave. Die treibende Kraft hinter diesem Projekt ist Marit Wöster, Lehrerin der Schule. Sie hatte die Idee, sich bei der Stiftung Lesen zu bewerben. Und dank ihres Engagements ist jetzt mit Hilfe der Stiftung ein Leseclub an der Grundschule eingerichtet worden.

Echt nordisch! Wiehnacht an de Küst

Wiehnacht an de Küst mit Timmerhorst und Heiner Evers
Neustadt.
Wenn Sie mal ein paar Menschen, die südlich der Elbe leben, fragen, was sie mit Sommer an der Küste verbinden, werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit die Worte „Sonne, Strand und Urlaub“ fallen. Und was fällt Ihnen zu „Wiehnacht an de Küst“ ein? Na klar! Timmerhorst, Heiner Evers und eine Sammlung von „echt nordischen“ Weihnachtsliedern und Geschichten op platt. Und weil das in den letzten Jahren so toll bei Ihnen ankam, gibt es

DRK-Krankenhaus lud zum Festakt - Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus und 15-jähriges Bestehen der Geriatrie

Middelburg.
Das DRK-Krankenhaus in Middelburg feierte nicht nur das 15-jährige Bestehen seiner geriatrischen Abteilung und der dazugehörigen Tagesklinik, die es Patienten erlaubt, im vertrauten Wohnumfeld zu Hause zu verbleiben und dennoch sämtliche Behandlungsangebote der Klinik wahrzunehmen. Es wurde vor allem auch die Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck zelebriert. Künftig können nun angehende Mediziner in der Middelburger Klinik wertvolle, praxisnahe Erfahrungen sammeln und sich dort zum Arzt ausbilden lassen.

Spendentransport der Bulgarienhilfe - Mobile Zahnarztbetreuung ermöglicht

Zahlreiche Rollatoren und Gehhilfen wurden verladen.
Neustadt.
In diesem Jahr wurden die von der Freien evangelischen Gemeinde gesammelten Spenden für die Bulgarienhilfe erstmals direkt von Neustadt aus verschickt. Bevor der Lastwagen sich auf die einwöchige Reise in die über 2.300 Kilometer entfernte Stadt Ajtos machte, wurde er mit rund vier Tonnen Kleidung, Spielzeug und einer Orgel, aber auch mit medizinischen Geräten wie 50 Rollatoren, fünf Rollstühlen und diversen Gehhilfen beladen.

Fantasie in Stop-Motion: Selbstgemachte Trickfilmabenteuer beim Maxi Campus

Neustadt.
Eine Wespe, die Gespenster sieht, ein tanzendes Gummibärchen und eine Verfolgungsjagd im Tesa-Roller - beim Maxi-Campus am letzten Samstag wurde Fantasie in Bewegung umgesetzt. „Trickfilme selber machen“ war das Thema und dazu hatte Grafik-Designerin und Künstlerin Maret Tholen vom Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg sehr viele Anregungen und eine Menge technisches Know-how mitgebracht.

Neustadt gedachte der Kriegsopfer - Feierliche Kranzniederlegung am Ehrenmal

Neustadt.
Wie auch in anderen Orten fanden am vergangenen Sonntag in Neustadt verschiedene Gedenkfeierlichkeiten zum Volkstrauertag statt. Nach den Kranzniederlegungen auf dem Cap-Arcona-Friedhof, dem Soldatenfriedhof an der Kirchhofsallee und dem jüdischen Friedhof am Grasweg fanden sich gegen Mittag viele Besucher am Ehrenmal am Heisterbusch ein, um dem Totengedenken beizuwohnen.

Fehmarnbelttunnel in den Startlöchern - Aktueller Planungsstand der deutschen Bauvorhaben bekannt gegeben

Scharbeutz.
Die feste Fehmarnbeltquerung, ein Tunnel von 18 Kilometern Länge, der 2021 fertiggestellt sein soll und der Fehmarn mit dem dänischen Lolland verbinden wird, stellt die an dem Projekt beteiligten Bauträger vor große Herausforderungen. Auf einer Informationsveranstaltung des Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. (OHT) gab es nun erste Einblicke in den derzeitigen Planungsstand der Bauvorhaben auf deutscher Seite.

„Mit allen Sinnen fremde Kulturen erleben.“

Stimmung in der Mensa mit Morphius Eurapson-Quaye
Neustadt.
Schon seit 2006 findet jährlich der „Interkulturelle Markt“ statt, ein Gemeinschaftsprojekt des Jugendcafés der Stadtjugendpflege mit den Neustädter Schulen, diversen Vereinen sowie weiteren Interessierten. An fast 20 Ständen, die von Schülergruppen gestaltet wurden, bekam man dieses Mal in der Jacob-Lienau-Schule neben Geschichte, Politik und Geographie viel Kulinarisches und Wissenswertes aus zahlreichen Kulturen anderer Länder präsentiert.

„Johnny needs you“ - Neustädter braucht dringend Knochenmarkspende

„Johnny needs you“
Neustadt.
Johnny (28) kommt aus Neustadt und hatte bereits vor 10 Jahren eine Blutkrebserkrankung. Damals hat er sich aus eigener Kraft ins Leben zurückgekämpft. Nun steht fest, dass nur eine Stammzelltransplantation sein Leben retten kann.

„Wir brauchen zusätzliche Mittel“ - Museumshof Lensahn sucht Wege aus der Krise

Wer findet die Nadel zur Rettung im Heuhaufen?
Lensahn.
Wie bereits berichtet, hat Museumshof Lensahn große finanzielle Schwierigkeiten. Ohne zusätzliche Mittel sei eine Schließung durchaus eine Option, da man notwendige Investitionen nicht mehr tätigen und die museumspädagogische Arbeit nicht mehr sicherstellen könne. Der reporter traf sich mit Teilen des Vorstandes zum Gespräch.

Charakterköpfe - Szenischer Dialog in zwei Aufzügen

Neustadt.
Anlässlich des 40. Geburtstags von Theater in der Stadt Neustadt hat der reporter den ehemaligen Kulturamtsleiter Peter Grotz interviewt. Passend zum Anlass wurde dies in die Form eines kleinen Kammerstücks gebracht.

Schauplatz