Wiedereröffnung der „Welle“ erneut verschoben - Neuer Termin: Zum Ferienbeginn Ende Juni

Grömitz.
Die Wiedereröffnung der „Grömitzer Welle“ wird zur Posse. Nach zweimaligem Verschieben für Ende Mai prognostiziert, ist nach den ersten Abnahmen von sicherheitsrelevanten Bauteilen, wie zum Beispiel dem Brandschutz, auch dieser Termin nicht zu halten. Diese Erkenntnis wurde am vergangenen Donnerstag durch die Sachverständigen und Ingenieure festgestellt. In der am gleichen Abend stattgefundenen Sitzung des Tourismusausschusses berichtete Generalplaner, Architekt Ronald Voigt, über weitere Behinderungen und bauverzögernde Ereignisse.
Veranstaltungs-Tipps

Oberton-Konzert im Forum

Oberton-Konzert im Forum
Neustadt.
Am Samstag, dem 30. Mai lässt Rudolf Ahrens mit seinen Mitmusikern, den Obertöners, es ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Forum klingen. Eine meditative Reise in besondere Klangwelten erwartet die Besucher. Die Musik entsteht aus dem intuitiven Zusammenspiel der drei Musiker: Rudolf Ahrens:Gongs-Fujara-Udu Stefan Zunk :Trommel-Monochord Bea Sachau :Tankdrum-Glasharfe und deren Stimmen. Ungewohnte Töne setzen sich zusammen zu Klanggefügen, die dem Zuhörer den Weg bereiten auf eine entspannende Reise in innere Welten.

Partys im Oldenburger Viva und in der L.O.K. Eventshall in Neustadt

Partys im Oldenburger Viva und in der L.O.K. Eventshall in Neustadt
(Anzeige) Neustadt/Oldenburg.
Am Samstag, dem 30. Mai können Feier- und Tanzwütige sich in Neustadt und Oldenburg so richtig austoben. Im Oldenburger Viva steigt die erste "Blaulicht-Party". Das bedeutet, dass alle Gäste mit Dienstausweis der Feuerwehr, Polizei, THW oder des Sanitätsdiensts sich an diesem Abend über freien Eintritt und fünf Euro Freiverzehr freuen dürfen. Selbstverständlich sind auch alle Gäste ohne Dienstausweis herzlich willkommen, um mit den "Helden des Alltags" eine tolle Partynacht im Viva zu verbringen.

Marktmusik mit Yuko Noda

Marktmusik mit Yuko Noda
Neustadt.
Am Freitag, dem 29. Mai findet an der West-Orgel der Evangelischen Stadtkirche Neustadt die nächste Marktmusik - 30 Minuten Orgelmusik statt. Sie beginnt um 11.00 Uhr. An der Orgel spielt Yuko Noda, Studentin der Orgelklasse Prof. Wolfgang Zerer an der Musikhochschule Hamburg. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird am Ausgang erbeten. Es erklingen Werke Johann Sebastian Bach - Trio Sonate VI, BWV530 und Praeludium und Fuge in h-moll, BWV544 sowie von Franz Tunder die Canzon in G.

Ein neuer König und viele „Bi-Wa“-Rufe zum Jubiläum - Bürgervogelschießen und Festakt vom Karnevalverein Altenkrempe

Altenkrempe.
Das ganze letzte Wochenende stand im Zeichen des 50. Jubiläums des Karnevalvereins Bi-Wa Altenkrempe. Ein Festkommers anlässlich des runden Geburtstages hatte bereits am Samstag im Festzelt für viel Anerkennung und beste Stimmung gesorgt. Am Pfingstsonntag machte sich dann ein prachtvoller Festumzug auf, um unter strahlend blauem Himmel mit einem Abstecher auf dem Kultur Gut Hasselburg einmal durch die Dörfer zu ziehen.

Backwaren mit „Wow-Effekt“

Neustadt.
Viele prämierte Produkte beim öffentlichen Brot- und Brötchentest

Unser täglich Brot: Nirgends schmeckt es so gut, wie beim Bäcker. Davon ist stellvertretender Obermeister Helmut Börke von der Bäcker-Innung Nord überzeugt. Das Bäckerei-Handwerk könne keine Maschine ersetzen, denn das richtige Gefühl für den Teig stecke in den Händen eines Bäckers, wie Helmut Börke beim öffentlichen Brot- und Brötchentest des Instituts für Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) erklärte.

Neue Streuobstwiese am Heisterbusch

Neustadt.
Zwischen dem Brunnen am Jungfernstieg auf Höhe des Kunstwerkes von Elmar Gehlen bis zum Parkplatz am Gebäude des Hafenmeisters erstreckt sich eine große Wiese, die im Eigentum der Stadtwerke steht und der Öffentlichkeit zugänglich ist. Im Herbst soll aus ihr eine sogenannte Streuobstwiese werden.

Die größte Ananas-Pyramide Norddeutschlands

Marina und Dennis Schlüter stehen in den Startlöchern und freuen sich auf die fr
(Anzeige) Kellenhusen.
Sie ist köstlich und gesund. Sie vertreibt Halsschmerzen, Bauchweh und sogar schlechte Laune. Trotz ihrer harten Schale hat sie einen saftig süß- säuerlichen Kern: Die Ananas. In ihr steckt mehr als nur eine exotische Heimat, als ein einzigartiges Aroma und ein hoher Vitaminund Enzymgehalt. Der Einzelhändler und „nahkauf Schlüter“-Marktleiter hat die tropische Frucht für sich neu entdeckt.

Dahmer Oldietage mit "The Rattles"

„The Rattles“ ist eine deutsche Beat- und Rockband, die in den 1960er und frühen
Dahme.
Das Ostseebad Dahme feiert von Freitag, dem 22. Mai bis zum Sonntag, dem 24. Mai das Top-Revival seiner traditionellen Oldietage in neuer, strandiger Kulisse: direkt am Nordstrand, die Dahmer Ostsee liegt zum Greifen nah. Das Eventgelände ist Dahmes neue Feier-Location. Während beste Oldieklänge und Bands zu hören sein werden, kann der traumhafte Blick auf die Ostsee genossen werden. „Das Programm der 14.

Thema Tod und Trauer im Unterricht

Neustadt.
Ausstellung "Hospiz macht Schule" informiert über Projekt für Grundschulkinder

Es geht um Kinder und um die Auseinandersetzung mit einem gesellschaftlichen Tabuthema: den Tod. „Hospiz macht Schule“ ist ein Aufklärungsprojekt für Grundschüler und wird zurzeit in der Filiale der Sparkasse Holstein in Neustadt, Am Markt 11, präsentiert. Der Hospizverein „Beistand am Lebensende“ gewährt hier im Rahmen seines 10-jährigen Vereinsjubiläums Einblicke in die Vielfältigkeit dieser besonderen Schulwoche, in der sich Dritt- und Viertklässler intensiv damit auseinandersetzen, wie es sich anfühlt, wenn man einen lieben Menschen verliert.

Anzeige: Immobilie der Woche

Riepsdorf.

Zwei Wohneinheiten

Dieses Einfamilienhaus in dörflicher Lage ist nur wenige Kilometer von der Ostsee entfernt. Im Altbau befindet sich eine Wohnung über zwei Ebenen mit einem Flur mit Zugang zum Erd- und Obergeschoss, eine Küche mit neuwertiger Einbauküche (circa 3 Jahre alt, unter anderem ausgestattet mit Geschirrspüler), ein Wohnzimmer mit Terrassenzugang, drei Duschbäder, separates WC sowie drei Schlafzimmer. Der Altbau verfügt über einen Kellerraum, der Dachboden ist isoliert.

Zwei weitere Brände in Scharbeutz und Haffkrug - Polizei geht von Brandstiftung aus

Scharbeutz/Haffkrug.
Am vergangenen Wochenende brannten in Scharbeutz und Haffkrug erneut zwei reetgedeckte Häuschen an der Strandallee. Am Sonntag um 1.15 Uhr wurde der Polizeiregionalleitstelle ein Feuer an der Scharbeutzer Strandpromenade gemeldet. Im Bereich der Straße Am Hang konnten die alarmierten Beamten daraufhin das brennende Reetdach eines DLRG-Häuschens erkennen. Die Freiwillige Feuerwehr Scharbeutz löschte den Dachbrand und konnte ein Ausbreiten der Flammen auf die Holzhütte verhindern. Personen wurden nicht verletzt.

„Mittwochs wurde Rad gefahren“ - Nach 16.589 Kilometern: Verabschiedung von Erich Langbehn

Grömitz/Cismar.
„Verfahren habe ich mich nie“, betonte Erich Langbehn. Nach genau 22 Jahren und einem Tag wurde er in den Fahrrad-Ruhestand verabschiedet. Als Tourenleiter für den Tourismus-Service Grömitz legte er in dieser Zeit 16.589 Kilometer mit insgesamt 13.990 Teilnehmern zurück. „Eine großartige Leistung“, bescheinigte ihm Tourismusleiter Olaf Dose-Miekley im Rahmen einer Feierstunde im Klostercafé Cismar.

Vier Einsätze in kurzer Zeit hielten Scharbeutzer Einsatzkräfte auf Trab

Scharbeutz.
Eine Feuermeldung und drei Verkehrsunfälle beschäftigten vergangene Woche zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Scharbeutz.

14-jähriger Neustädter wird Frühstudent an Lübecker Musikhochschule - Rotary Club fördert Jungpianisten

Neustadt.
Er spielt bereits die Hälfte seines Lebens Klavier, hat bei regionalen Musikwettbewerben wie „Jugend musiziert“ und zuletzt beim Hamburger Instrumental-Wettbewerb im Pianohaus Trübger den ersten Platz belegt und bereitet sich derzeit intensiv auf die Aufnahmeprüfung der Lübecker Musikhochschule vor, wo er bald als Frühstudent die Schulbank drücken möchte. Der 14-jährige Alexander Tock aus Neustadt fing mit sieben Jahren auf einem Keyboard an, seine große Leidenschaft für das Klavierspielen zu entdecken.

Mehrere Streifenwagen bei nächtlicher Verfolgungsfahrt im Einsatz

Ostholstein.
Am vergangenen Donnerstag lieferte sich ein 21-Jähriger gegen 4 Uhr nachts eine Verfolgungsjagd mit der örtlichen Polizei. Die Fahrt ging unter anderem durch Neustadt und Grömitz über die Bundesstraße 501 bis nach Lütjenbrode.

„Durch die Jahrtausende der Stadtgeschichte laufen“ - GPS-Schatzsuche geht in die 7. Runde

Neustadt.
Seit 2009 können geschichtsinteressierte Hobbyschatzsucher „durch die Jahrtausende der Neustädter Stadtgeschichte laufen“, erklärte Uwe Muchow zum Start der diesjährigen GPS-Schatzsuche, die vom Verein „der Freunde und Förderer des Museums“ und dem zeiTTor-Museum mit Unterstützung des Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin und der Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB) vom 13. Mai bis 31. August bereits zum siebten Mal veranstaltet wird.

Wind, Wolken und strahlende Sieger beim 12. Sun-Run in Grömitz

Grömitz.
Zunächst ließ sich am vergangenen Sonntag auf dem Seebrückenvorplatz beim 12. Sun-Run die Sonne nicht blicken, stattdessen wehte mitunter eine kräftige Brise unter dem wolkenverhangenen Himmel. Doch getreu dem Veranstaltungsmotto „Run to the Sun“ liefen die rund 1.000 angetretenen Läufer quasi der Sonne entgegen, als pünktlich zu den ersten Siegerehrungen der Himmel aufklarte und die siegreichen Läufer neben dem Applaus der zahlreich erschienenen Besucher zudem mit Sonnenstrahlen belohnt wurden.

Bürger für Höhenbegrenzung - Bürgerentscheid in der Gemeinde Schashagen

Schashagen.
Die Bürgerinitiative Schashagen hat den von ihr initiierten Bürgerentscheid gewonnen. Für das Windfeld Bliesdorf votierten 53,1 Prozent der Schashagener Bürger für die Höhenbegrenzung für Windenergieanlagen (WEA) auf 99 Meter. Für das Windfeld Krummbek/Bentfeld stimmten 52,8 Prozent mit Ja und damit entsprechend für die Höhenbegrenzung. Die Wahlbeteiligung lag bei 45 Prozent.

Tschüß, Dagny! - Traditionssegler verließ den Neustädter Hafen

Neustadt.
Heute morgen um acht Uhr hieß es Abschied nehmen von der "alten Dame" namens Dagny.

Burgfräulein Bö bezauberte die Minis - Nachwuchsstudenten bevölkerten die Aula

Neustadt.
Dass in Neustadt bereits Schulkinder zur Universität gehen dürfen, ist ja hinreichend bekannt. Doch einmal im Semster dürfen sich auch die ganz kleinen Studenten freuen. Am vergangenen Samstag war es soweit: Die Organisatoren der Kinderuni hatten Kindergartenkinder und Kinderuni-Sponsoren zur Mini-Kinderuni eingeladen und zahlreiche Nachwuchsstudenten waren diesem Aufruf nur zu gern gefolgt und erlebten eine spannende Vorlesung in der Aula der Jacob-Lienau-Schule.