Alexander Baltz
02. Februar 2017 | Allgemein

Fahrraddiebstahl in Oldenburg - Polizei sucht Zeugen

Bilder
Originalfoto des gestohlenen Bikes.

Originalfoto des gestohlenen Bikes.

Oldenburg. Am Dienstag, dem 31. Januar kam es in der Zeit von 14 bis 18.15 Uhr in der Holsteiner Straße in Oldenburg im rückwärtigen Bereich des dortigen Modehauses zu einem Fahrraddiebstahl.
 
Ein dunkles 26-Zoll-Mountainbike, (schwarz-roter Rahmen, Felgen, Lenker, Griffe, Steck-Schutzbleche (Kunststoff) ebenfalls schwarz, Scheibenbremse, Federgabel) war mittels eines Kettengliederschlosses, welches durch Rahmen und Hinterrad gezogen wurde, gesichert. An einen anderen Gegenstand (Laternenpfahl oder Geländer) war das Fahrrad nicht angeschlossen. Das Fahrrad dürfte durch Wegtragen entwendet worden sein.
 
Am 31. Januar gegen 15 Uhr meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizeistation Oldenburg, welche eine Person beim Tragen eines verschlossenen Fahrrades beobachtet und anschließend angesprochen hat. Das Fahrrad wäre durch die fremde Person nach der Ansprache in einem Gebüsch abgelegt worden, wo es allerdings bei anschließender polizeilicher Überprüfung nicht mehr auffindbar war. Auch die Zeugin und die verdächtige Person konnten bei der polizeilichen Überprüfung nicht mehr angetroffen werden.
Der Tatort und der Ablageort des Fahrrades liegen nur etwa 500 Meter voneinander entfernt, der beschriebene Bereich wird von Fußgängern und Fahrzeugen lebhaft frequentiert. Möglicherweise ist die fremde Person noch weiteren Zeugen aufgefallen.
 
Zeugen, die zum Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrrades oder zu einer ein Fahrrad tragenden Person Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 04361/10550 bei der Polizei in Oldenburg zu melden. (red)

UNTERNEHMEN DER REGION