Reporter Eutin
15. März 2017 | Allgemein

Poetry Slam in der Schusterstadt

Bilder
Die Leiterin der VHS Preetz Inga Feldmann, Christina Bergers, Inhaberin der Buchhandlung am Markt sowie die Leiterin der Stadtbücherei Karen Verweegen freuen sich auf spannende Darbietungen beim Poetry Slam am 24. März um 19.30 Uhr im Haus der Diakonie.  Foto: Schneider

Die Leiterin der VHS Preetz Inga Feldmann, Christina Bergers, Inhaberin der Buchhandlung am Markt sowie die Leiterin der Stadtbücherei Karen Verweegen freuen sich auf spannende Darbietungen beim Poetry Slam am 24. März um 19.30 Uhr im Haus der Diakonie. Foto: Schneider

Preetz (los). Potenzielle Dichter und Denker sollten sich den Preetzer Poetry Slam am Freitag, 24. März nicht entgehen lassen. Zum ersten Mal laden die Leiterin der Volkshochschule Inga Feldmann, Christina Bergers, Inhaberin der Buchhandlung am Markt sowie die Leiterin der Stadtbücherei Karen Verweegen zu dem wortstarken Dichterwettstreit, bei dem das Publikum mit abstimmen darf. Die Veranstaltung startet um 19.30 Uhr im Haus der Diakonie Am Alten Amtsgericht 5 in Preetz (gegenüber Cathrinplatz). Als Moderator ist Björn Högsdal zu Gast. Eine besondere Rolle kommt dem Publikum beim Poetry Slam zu. Gerade die enge Einbeziehung der Besucher, um deren Gunst gerungen wird, mache den Reiz aus, erklärt Inga Feldmann. Nicht mehr als sechs Minuten sind dem Vortragenden erlaubt. Die Texte müssen in Hochdeutsch verfasst sein. Insgesamt sieben Freiwillige aus dem Publikum geben ihre Punktzahl für die Darbietungen ab. „Aus diesen Bewertungen werden die drei Besten ermittelt.“ Damit werde auch der spannende Höhepunkt erreicht: Wer von den drei Poeten bei einem weiteren Auftritt schließlich den lautesten Applaus einheimst, wird am Ende der Veranstaltung als Sieger gefeiert. Wen es auf die Bühne zieht, meldet sich mit den vorgesehenen Texten per Email bei Björn Högsdal unter bjoern.hoegsdal@assembleart.com an. Ob kritisch und provozierend, ernst oder lustig – dem Einfallsreichtum der Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt. Ein Hang zur Schauspielerei ist beim Poetry Slam von Vorteil: Spaß am Vortragen und ein gewisses Faible für ausdrucksstarke Darstellung verbessern die Chancen. „Poetry Slam wurde 1986 in Chicago erfunden“, erzählt Inga Feldmann. Vor 20 Jahren sei die Idee nach Norddeutschland geschwappt und erfreue sich seitdem zunehmender Beliebtheit.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

Jeder Garten ein Fest – und Feste im Garten

27.04.2017
Ostholstein (ed). Gärten liegen voll im Trend. Kleine Bauerngärten, üppige parkähnliche Gärten, sogar Obst- und Gemüsegärten, Stauden- und Rosengärten, Kräutergärten sowieso – und die Holsteinische Schweiz ist voll davon, eine eigene Gartenroute könnte man hier...
Petra Grosche und Tochter Neele präsentieren aus ihrer „Familienschatzkiste“ alte Märchenbücher.

Alten Büchern „auf den Zahn gefühlt“

21.04.2017
Plön (los). Bücher können wahre Schätze sein. Dies zeigte die Büchersprechstunde im Plöner Museum des Kreises im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Lutherbibeln – Kostbarkeiten aus dem Kirchenkreis Plön-Bad Segeberg“. Insgesamt 13 Teilnehmer brachten zum Teil...
Für den Sieg im Geräteturnen bei der Landesmeisterschaft „Jugend trainiert für Olympia“ wurde die Mannschaft des Gymnasiums Schloss Plön mit Anna Fleischer, Jula Jöns, Moritz von Buddenbrock, Jan Kraack, Ole Junge und Tom Meyer ausgezeichnet.

Sportlerehrung der Stadt Plön

25.03.2017
Plön (los). Die Stadt Plön hat die erfolgreichen Sportler des vergangnen Jahres geehrt. Insbesondere die Wassersportvereine der Kreisstadt räumten die Medaillen ab. 14 Auszeichnungen gingen an die Einzelsportler und Teams des Wassersportvereins Plön Fegetasche...
Der neue Vorstand des Vereins Stadtmarketing (v. l.): Sönke Knoll, Torben Martens, Christoph Gebhard, Ronald Dobe, Torsten Neumaier, Anika Ingenkamp, Lars Winter Oliver Langner.

Vorstandswechsel bei Stadtmarketing

24.03.2017
Plön (los). Ronald Dobe und Christoph Gebhard stehen als neue Vorsitzende an der Spitze des Vereins Stadtmarketing Plön. Das Führungsduo löst Carsten Struck und Manfred Kossendey ab, die aus beruflichen Gründen nicht für weitere Amtszeiten kandidierten. Im Zuge...
Auch rostigen alten Gegenständen entlocken Greta und Wolfgang Neven eindrucksvolle und unbekannte Töne

Ein Abend voller spannender Töne und Klänge

24.03.2017
Preetz (tg) Jeden letzten Donnerstag im Monat öffnet die Klang-Galerie Preetz ihre Türen und bietet Besuchern von fern und nah die Möglichkeit, verschiedenen Klangsessions zu lauschen und einmal direkt in eindrucksvolle und unbekannte Klangwelten einzutauchen. Die...

UNTERNEHMEN DER REGION