Reporter Timmendorf
21. Februar 2017 | Allgemein

Erstmals über 1,5 Millionen Übernachtungsgäste: 2016 - ein Rekordjahr für Timmendorfer Strand

Bilder
Tourismuschef Joachim Nitz freut sich über positive Zahlen im vergangenen Jahr, die er jetzt der Presse präsentierte. (Foto: René Kleinschmidt)

Tourismuschef Joachim Nitz freut sich über positive Zahlen im vergangenen Jahr, die er jetzt der Presse präsentierte. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Der Kurbetrieb Timmendorfer Strand-Niendorf, die Gemeinde und die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) präsentierten jetzt die Gäste- und Übernachtungszahlen für das vergangene Jahr. Dabei konnten Bürgermeisterin Hatice Kara, Gesine Muus, Werkleiterin des Kurbetriebes, und Tourismuschef Joachim Nitz als Geschäftsführer der TSNT GmbH auf einer gemeinsamen Pressekonferenz eine mehr als positive Bilanz zur Tourismus-Saison 2016 ziehen. Präsentiert wurden die wichtigsten touristischen Kennziffern der Gemeinde Timmendorfer Strand – die Gäste- und Übernachtungszahlen aus dem Jahr 2010 bis zum Jahr 2016, aber auch Buchungs- und Umsatzentwicklung der TSNT GmbH. So zeigt sich beim Vergleich der Gästeankünfte von dem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2015 mit dem Jahr 2016 ein sattes Plus von 9 Prozent (283.156 Ankünfte im Jahr 2015 stehen 308.752 Ankünfte in 2016 gegenüber). Betrachtet man die prozentuale Steigerung der Gästeankünfte von 2010 bis 2016 im Verlauf so ist eine enorme Steigerung von 50,30 Prozent festzustellen. Die Auswertung der Übernachtungszahlen (Übernachtungen gesamt – unter und über 9 Betten) ergibt folgendes Ergebnis: Im Vergleich zum Vorjahr konnten 2016 6,4 Prozent mehr Übernachtungen für Timmendorfer Strand generiert werden (Übernachtungen 2015: 1.463.343 – Übernachtungen 2016: 1.557.211). Hiermit überspringt Timmendorfer Strand erstmalig die Grenze von 1,5 Millionen Übernachtungen. Diese genannten Steigerungen sind überwiegend auf eine höhere Auslastung in der Vor- und Nachsaison zurückzuführen und bringen Timmendorfer Strand dem Ziel einer Ganzjahresdestination einen großen Schritt näher. Auch der Vergleich von 2010 bis 2016 zeigt ein großes Plus: eine Steigerung von 32,70 Prozent (2010 bis 2016). „Die dargelegten Zahlen zeigen einmal mehr, dass sich unsere Investitionen in die touristische Infrastruktur wie zum Beispiel die Gestaltung der Promenaden, der Bau der neuen Niendorfer Seebrücke sowie die Ansiedlung innovativer Hotelprojekte auszahlen,“ begründet Hatice Kara, Bürgermeisterin der Gemeinde Timmendorfer Strand den positiven Trend. „Der Tourismus in der Gemeinde Timmendorfer Strand so wie auch an der gesamten Ostseeküste befindet sich im Aufschwung,“ ergänzt sie mit Verweis auf die kürzlich veröffentlichen Zahlen der Tourismus-Analyse Schleswig-Holstein. Sicherlich seien aber auch die Auswirkungen der allgemeinen weltpolitischen Situation mit den bekannten Szenarien aus den Krisengebieten an den Zahlen und dem Boom im Bereich Inlandstourismus ablesbar. Auf eine ähnliche Erfolgsgeschichte blickt Joachim Nitz, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH). So sind die konkreten Buchungszahlen über die TSNT GmbH von 2015 auf 2016 um zirka 11 Prozent gestiegen. „Neben den Übernachtungsgästen haben aber auch die Tagesgäste ganz wesentlich zu dem Erfolg von 2016 beigetragen“, sagt Joachim Nitz, „nimmt man die Einnahmen aus den Parkgebühren als Indikator, so stiegen die Zahlen der Tagesgäste 2016 um zirka 4,2 Prozent“. Zieht man hingegen die Strandbenutzungsgebühr heran, so besuchten sogar zirka 18,5 Prozent mehr Tagesgäste Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee - trotz des teilweise schlechten Wetters in der Sommersaison. „Wir haben hier von dem sehr guten Strandwetter Ende Mai/Anfang Juni und Ende August und im September profitiert,“ ergänzt Gesine Muus vom Kurbetrieb. Diese Ergebnisse bestärken die Verantwortlichen den Tourismus weiterhin sowohl im Marketing und in der Infrastruktur – auch mit Blick auf die wachsende Konkurrenz – qualitativ und hochwertig weiter zu entwickeln. „Das Gesamtergebnis ist deshalb besonders bemerkenswert, weil in der Gemeinde Timmendorfer Strand im vergangenen Jahr kein neues Hotel eröffnet hat,“ so Tourismuschef Joachim Nitz. „Die vorhandenen Beherbergungsbetriebe waren sehr gut ausgelastet, weil mit Sanierungen und Renovierungen in die Qualität investiert wurde.“ Kara, Muus und Nitz wissen aber auch, dass man sich auf diese Zahlen im Hinblick auf die Konkurrenz nicht ausruhen darf. „Die Orte bei uns in der Lübecker Bucht sind nicht 1:1 miteinander vergleichbar“, betont dabei der Timmendorfer Tourismuschef. „Scharbeutz und Heiligenhafen haben beispielsweise von einem niedrigeren Niveau aus gewaltige Investitionen getätigt. Timmendorfer Strand ist aber von einem hohen Niveau aus noch stärker geworden. In unserer Gemeinde wurden fortlaufend immer wieder Investitionen getätigt.“ Nach dem Motto „Klasse statt Masse“ möchte man sich zudem auch weiter auf die Vor- und Nachsaison konzentrieren, „denn eine Steigerung in der Hauptsaison ist kaum noch möglich“.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Freuen sich über die Eröffnung der neuen Geschäftsstelle der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft: Harriet Heise, Axel Merseburger, Veronika Dörre, Gabriela Schopenhauer, Frank Gieseler und Sebastian Fetscher. (Foto: Krebsgesellschaft-SH/hfr)

Dank „Lauf ins Leben“ in Bad Schwartau: Neue Anlaufstelle für Krebspatienten und Angehörige

22.07.2017
Lübeck/Bad Schwartau. Nun ist auch offiziell der Startschuss gefallen. Mit einem kleinen Empfang wurde am Mittwochnachmittag die neue Geschäftsstelle der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft in Lübeck eröffnet. Prof. Frank Gieseler, Vorstandsvorsitzender,...
Daniel Wriggers (v.l., FF Stockelsdorf), Kai Heinrich und Kirstin Giese (DRK) sowie Wolfgang Ahlisch und Harald Werner (Praxis ohne Grenzen) nahmen den symbolischen Spendenscheck von Finn, Silke, Hajo und Lennart Schulenburg entgegen.

„VisiConsult“: Über 3.400 Euro für den guten Zweck

21.07.2017
Stockelsdorf. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens hatte das Stockelsdorfer Unternehmen „VisiConsult X-ray Systems & Solutions GmbH“ vor einigen Wochen zu einem „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Rund 1.000 Gäste nutzten die Gelegenheit, in die Welt der...
Schulleiter Hans-Georg Rath (l.) und Dr. Volker Bechtloff, Präsident des RC Lübecker Bucht/Timmendorfer Strand, mit den „DAZ“-Kinder Jonathan, Tamara, Saman, Mariam und Adam.

Rotary Club fördert Sprachunterricht für Flüchtlingskinder in Timmendorfer Strand

20.07.2017
Timmendorfer Strand. Seit gut einem Jahr unterstützt der Rotary Club Lübecker Bucht/Timmendorfer Strand den Sprachunterricht für Flüchtlingskinder an der Europaschule in Timmendorfer Strand. Zusätzlich zum Unterricht wurden von drei Fachkräften fünf Schülerinnen...
Der Unfall ereignete sich auf der B76.

Unfall auf Kreuzung: Rote Ampel übersehen

20.07.2017
Timmendorfer Strand. Ein mit vier Personen besetztes Wohnmobil aus Lüneburg fuhr am vergangenen Montag auf der B76 aus Niendorf kommend in Richtung Scharbeutz. Die Fahrerin eines BMW 560 aus Ostholstein befuhr die Bergstraße von der Bahnhofstraße kommend in...
Freuen sich auf die Premiere von „Streetfood auf dem Silbertablett“ (von links): Felix Becker (Grand Hotel Seeschlösschen), Lutz Niemann („Orangerie“ im Maritim Seehotel), Sebastian Hamester („Horizont“ im Strandhotel Fontana) und Jan Schumann (Café Engels Ecks). (Foto: René Kleinschmidt)

Neue Gourmet-Veranstaltung auf dem Seebrückenvorplatz in Timmendorfer Strand: Streetfood auf dem Silbertablett - Spitzengastronomie aus Food Trucks

20.07.2017
Timmendorfer Strand. „Streetfood auf dem Silbertablett“ lautet der Name eines neuen Gourmet-Festivals in Timmendorfer Strand. Doch das Silbertablett, auf dem vier Spitzenrestaurants des Ostseebades von Freitag, den 21., bis...

UNTERNEHMEN DER REGION