Reporter Timmendorf
21. Februar 2017 | Allgemein

Erstmals über 1,5 Millionen Übernachtungsgäste: 2016 - ein Rekordjahr für Timmendorfer Strand

Bilder
Tourismuschef Joachim Nitz freut sich über positive Zahlen im vergangenen Jahr, die er jetzt der Presse präsentierte. (Foto: René Kleinschmidt)

Tourismuschef Joachim Nitz freut sich über positive Zahlen im vergangenen Jahr, die er jetzt der Presse präsentierte. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Der Kurbetrieb Timmendorfer Strand-Niendorf, die Gemeinde und die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) präsentierten jetzt die Gäste- und Übernachtungszahlen für das vergangene Jahr. Dabei konnten Bürgermeisterin Hatice Kara, Gesine Muus, Werkleiterin des Kurbetriebes, und Tourismuschef Joachim Nitz als Geschäftsführer der TSNT GmbH auf einer gemeinsamen Pressekonferenz eine mehr als positive Bilanz zur Tourismus-Saison 2016 ziehen. Präsentiert wurden die wichtigsten touristischen Kennziffern der Gemeinde Timmendorfer Strand – die Gäste- und Übernachtungszahlen aus dem Jahr 2010 bis zum Jahr 2016, aber auch Buchungs- und Umsatzentwicklung der TSNT GmbH. So zeigt sich beim Vergleich der Gästeankünfte von dem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2015 mit dem Jahr 2016 ein sattes Plus von 9 Prozent (283.156 Ankünfte im Jahr 2015 stehen 308.752 Ankünfte in 2016 gegenüber). Betrachtet man die prozentuale Steigerung der Gästeankünfte von 2010 bis 2016 im Verlauf so ist eine enorme Steigerung von 50,30 Prozent festzustellen. Die Auswertung der Übernachtungszahlen (Übernachtungen gesamt – unter und über 9 Betten) ergibt folgendes Ergebnis: Im Vergleich zum Vorjahr konnten 2016 6,4 Prozent mehr Übernachtungen für Timmendorfer Strand generiert werden (Übernachtungen 2015: 1.463.343 – Übernachtungen 2016: 1.557.211). Hiermit überspringt Timmendorfer Strand erstmalig die Grenze von 1,5 Millionen Übernachtungen. Diese genannten Steigerungen sind überwiegend auf eine höhere Auslastung in der Vor- und Nachsaison zurückzuführen und bringen Timmendorfer Strand dem Ziel einer Ganzjahresdestination einen großen Schritt näher. Auch der Vergleich von 2010 bis 2016 zeigt ein großes Plus: eine Steigerung von 32,70 Prozent (2010 bis 2016). „Die dargelegten Zahlen zeigen einmal mehr, dass sich unsere Investitionen in die touristische Infrastruktur wie zum Beispiel die Gestaltung der Promenaden, der Bau der neuen Niendorfer Seebrücke sowie die Ansiedlung innovativer Hotelprojekte auszahlen,“ begründet Hatice Kara, Bürgermeisterin der Gemeinde Timmendorfer Strand den positiven Trend. „Der Tourismus in der Gemeinde Timmendorfer Strand so wie auch an der gesamten Ostseeküste befindet sich im Aufschwung,“ ergänzt sie mit Verweis auf die kürzlich veröffentlichen Zahlen der Tourismus-Analyse Schleswig-Holstein. Sicherlich seien aber auch die Auswirkungen der allgemeinen weltpolitischen Situation mit den bekannten Szenarien aus den Krisengebieten an den Zahlen und dem Boom im Bereich Inlandstourismus ablesbar. Auf eine ähnliche Erfolgsgeschichte blickt Joachim Nitz, Geschäftsführer der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH). So sind die konkreten Buchungszahlen über die TSNT GmbH von 2015 auf 2016 um zirka 11 Prozent gestiegen. „Neben den Übernachtungsgästen haben aber auch die Tagesgäste ganz wesentlich zu dem Erfolg von 2016 beigetragen“, sagt Joachim Nitz, „nimmt man die Einnahmen aus den Parkgebühren als Indikator, so stiegen die Zahlen der Tagesgäste 2016 um zirka 4,2 Prozent“. Zieht man hingegen die Strandbenutzungsgebühr heran, so besuchten sogar zirka 18,5 Prozent mehr Tagesgäste Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee - trotz des teilweise schlechten Wetters in der Sommersaison. „Wir haben hier von dem sehr guten Strandwetter Ende Mai/Anfang Juni und Ende August und im September profitiert,“ ergänzt Gesine Muus vom Kurbetrieb. Diese Ergebnisse bestärken die Verantwortlichen den Tourismus weiterhin sowohl im Marketing und in der Infrastruktur – auch mit Blick auf die wachsende Konkurrenz – qualitativ und hochwertig weiter zu entwickeln. „Das Gesamtergebnis ist deshalb besonders bemerkenswert, weil in der Gemeinde Timmendorfer Strand im vergangenen Jahr kein neues Hotel eröffnet hat,“ so Tourismuschef Joachim Nitz. „Die vorhandenen Beherbergungsbetriebe waren sehr gut ausgelastet, weil mit Sanierungen und Renovierungen in die Qualität investiert wurde.“ Kara, Muus und Nitz wissen aber auch, dass man sich auf diese Zahlen im Hinblick auf die Konkurrenz nicht ausruhen darf. „Die Orte bei uns in der Lübecker Bucht sind nicht 1:1 miteinander vergleichbar“, betont dabei der Timmendorfer Tourismuschef. „Scharbeutz und Heiligenhafen haben beispielsweise von einem niedrigeren Niveau aus gewaltige Investitionen getätigt. Timmendorfer Strand ist aber von einem hohen Niveau aus noch stärker geworden. In unserer Gemeinde wurden fortlaufend immer wieder Investitionen getätigt.“ Nach dem Motto „Klasse statt Masse“ möchte man sich zudem auch weiter auf die Vor- und Nachsaison konzentrieren, „denn eine Steigerung in der Hauptsaison ist kaum noch möglich“.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
DJ René Kleinschmidt lädt am 22. August und 5. September zur „Tanz-Party“ auf dem Platz am Haus des Kurgastes in Niendorf ein. (Foto: Katy Schwarz)

Zusatz-Termin: „Tanzen am Meer“, die "Tanz-Party" mit DJ René in Niendorf/Ostsee

18.08.2017
Niendorf/Ostsee. DJ René Kleinschmidt lädt am kommenden Dienstag, dem 22. August, noch einmal zur „Tanz-Party“ auf dem Platz am Haus des Kurgastes in Niendorf ein. An diesem Abend wird der wegen schlechter Witterung ausgefallene Termin vom 1. August nachgeholt....
Der 21-Jährige wehrte sich heftig gegen das Eingreifen der Polizei bis schließlich Hand-, Fußfesseln und Spuckschutzmaske zum Einsatz kamen.

Betrunkener Randalierer am Open Air Kino

18.08.2017
Travemünde. Es war wohl ein Gläschen zu viel, das sich ein 21-Jähriger am vergangenen Mittwoch genehmigt hat. Betrunken und aggressiv bepöbelte und beleidigte er die Gäste des Open Air Kinos am Strand. Schließlich ging er dazu über, leere Flaschen ins Publikum zu...
Sport & Action an der Lübecker Bucht: Urlaubsspaß für jugendliche Urlaubsgäste, ob beim Beachsoccer oder Beachvolleyball (siehe Foto). Foto: TALB

Sport & Action an der Lübecker Bucht: Beachsoccer- und Beachvolleyball-Turnier in Scharbeutz

18.08.2017
Scharbeutz. Familienurlaub mit jugendlichem Nachwuchs stellt seine ganz eigenen Anforderungen. Was für die jugendlichen Gäste vor ein paar Jahren noch spannend war, ist jetzt uncool. Was vor einiger Zeit noch begeistern konnte, ist jetzt voll langweilig. Das...
Auf der Grünfläche vor der örtlichen Sporthalle findet in Sereetz an diesem Wochenende erstmals ein „Weißes Dinner“ statt.

Sereetz feiert „Geburtstag“: Weißes Dinner am Samstagabend

17.08.2017
Sereetz. Anlässlich des 770-jährigen Bestehens der Ortschaft Sereetz lädt der Dorfvorstand zu einer ganz besonderen „Geburtstagsparty“ ein: Unweit der sonst üblichen Party- und Festmeile im Ortszentrum findet am Samstag, dem 19. August, ab 18 Uhr auf der...
Auch andere Clubs feiern gerne. Hier (von links) Secretary Tristan, President Basti, Member Baloo, Rocker-Urgestein Peter und Member Uschi bei der alljährlichen Sommerparty des befreundeten MF Fehmarn. (Foto: MSC Ratekau)

Ratekaus Rocker laden zum Geburtstagswochenende ein: 40 Jahre MSC Ratekau

17.08.2017
Ratekau. Mit einer Beständigkeit, die an die Feldsteinkirche erinnert, so gehört der MSC Ratekau mittlerweile seit 40 Jahren zur Gemeinde Ratekau und das will gefeiert werden. So laden die Rocker des Motorrad-Sportclubs am Freitag, dem 18., und Samstag, dem 19....

UNTERNEHMEN DER REGION