Reporter Timmendorf
14. März 2017 | Allgemein

Fit für die Zukunft: Ein Blockheizkraftwerk für das Meerwasser-Hallenbad in Niendorf

Bilder
Das Meerwasser-Hallenbad Niendorf/Ostsee erhält ein Blockheizkraftwerk. (Foto: René Kleinschmidt)

Das Meerwasser-Hallenbad Niendorf/Ostsee erhält ein Blockheizkraftwerk. (Foto: René Kleinschmidt)

Niendorf. Seit Jahren steht das Blockheizkraftwerk (BHKW) für das Meerwasser-Hallenbad in Niendorf/Ostsee zur Diskussion. Nun wird es gebaut. Die Hälfte der Investitionskosten in Höhe von 92.500 Euro erhält die Gemeinde als Zuwendung aus der „Förderung kommunaler Schwimmsportstätten in SH“. „Das BHKW ist für das Meerwasser Hallenbad eine mehr als sinnvolle Investition und längst überfällig,“ so Gudula Bauer, Energie- und Klimaschutzexpertin der CDU. Neben einer erheblichen Einsparung an Energiekosten für den seit Jahren verlustbehafteten Schwimmbadbetrieb reduzieren sich die klimaschädlichen Emissionen deutlich. Seit Erstellung der Klimaschutzteilkonzepte für die Gemeinde Timmendorfer Strand im Jahr 2015 unter Federführung von Gudula Bauer (CDU) wurde die Umsetzung des BHKW für das Meerwasser-Hallenbad konsequent weiterverfolgt. Das Blockheizkraftwerk wird mit Erdgas betrieben und erzeugt einen großen Teil des Stroms für den Schwimmbadbetrieb. Die Abwärme des BHKW wird zur Schwimmbadbeheizung genutzt. „Die Höhe der Förderung für das BHKW ist für die CDU ein deutliches Signal Richtung Verwaltung und Politik,“ so Christian Freitag, Ortsvorsitzender der CDU Timmendorfer Strand/Niendorf. „Konsequente Projektplanungen in Anforderung an Fördergeldrichtlinien sichern erhebliche Zuschüsse aus vielfältigen Fördertöpfen. Dieses gilt insbesondere aktuell für die Sanierung der Eis- und Tennishalle in unserem Ort.“ Noch ein Tipp der Energieexpertin: „Auch für Privathaushalte und Gewerbebetriebe gibt es im Zuge der Klimaschutzkampagne der Bundesregierung attraktive Fördermöglichkeiten für Investitionen zur Energieeffizienz und dem Einsatz regenerativer Energien.“



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die „olen Fischer“ flicken Reusen und Netze, zeigen die verschiedensten Seemannsknoten und wie frischer, heimischer Fisch am besten gesäubert, filetiert und gebraten wird. (Foto: Fischereiverein)

„Aalhoi“ in Haffkrug: Fröhliche Aalwoche vom 28. bis 30. Juli - ein maritimes Fest für Einheimische und Gäste

27.07.2017
Haffkrug. Neptun, Nixen, eine Aalprinzessin, „ole Fischer“, viel Musik und jede Menge frischer Fisch - das sind die Zutaten der ‚Fröhlichen Aalwoche’, die nicht nur regionales Brauchtum ist, sondern sich mittlerweile auch zu...
Wehrführer Björn Jessen (rechts) und sein Stellvertreter Dirk Scharbau von der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand freuen sich auf drei Tage Grill- und Sommerfest rund um den Seepferdchenbrunnen. (Foto: René Kleinschmidt)

Grill- & Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand

27.07.2017
Timmendorfer Strand. Rund um den Seepferdchen-Brunnen an der Kurpromenade Timmendorfer Strand wird wieder geschwoft und geschlemmt, was das Zeug hält. Mit musikalischen Highlights und einem bunten Programm feiert die Freiwillige Feuerwehr von Freitag, den 28....
Der neue Dorfvorstand Ratekau mit Verwaltungschef Thomas Keller (r.): Marcel Kohl (v.l.), Claus Bruhn,  Jan Rühmling sowie Ute Steenbock (l.) und Susanne Hauswirth.

Neuer Dorfvorstand in der Ortschaft Ratekau

27.07.2017
Ratekau. Die Ortschaft Ratekau hat einen neuen Dorfvorstand. Die bisherige Dorfvorsteherin Karin Keller-Georg hat aus persönlichen Gründen auf ihr Amt verzichtet. Aus diesem Grund wurde auf der jüngsten Dorfschaftsversammlung in der vergangenen Woche eine...
Erzieherin Olivia Schwanbeck beobachtet den Handel und das Handeln ihrer Rasselbande-Kinder.

„KidsKAUFLÄDEN“ für Bad Schwartauer Kindertagesstätten

27.07.2017
Bad Schwartau. Handeln, tauschen, wiegen und messen – dies und vieles mehr können die Kinder aus den drei Bad Schwartauer Kindertagesstätten „Mittenmang“, „Spatzennest“ und „Wirbelwind“ seit kurzem in ihren „KidsKAUFLÄDEN“ spielerisch erleben. Die Einrichtungen...
Haben selbst am Austauschprogramm von Youth For Understanding (YFU) teilgenommen: Katharina Batzing (l.) und Clara Schulz.

Gastfamilien für thailändische Austauschschüler gesucht

26.07.2017
Stockelsdorf/Bad Schwartau. Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht dringend Gastfamilien, die Austauschschülerinnen und -schüler aus aller Welt ab August/September bei sich aufnehmen. Die 15 bis 18 Jahre alten Schüler leben...

UNTERNEHMEN DER REGION