Reporter Timmendorf
15. März 2017 | Allgemein

Schleswig-Holsteins erste Windleuchte in Scharbeutz eingeweiht

Bilder
Bürgermeister Volker Owerien (von links), Dr. Silke Katharina Berger, Dr. Lothar Oelert, Projektleiter Helmut Grawe (alle innogy), Ralf Liedke (Nordeon GmbH - Vulkan), Kommunalbetreuer Dietmar Schindowski (innogy) und Peer Langemak (noordforce GmbH & Co KG) bei der Präsentation der neuen Öko-Leuchte (im Hintergrund). (Foto: René Kleinschmidt)

Bürgermeister Volker Owerien (von links), Dr. Silke Katharina Berger, Dr. Lothar Oelert, Projektleiter Helmut Grawe (alle innogy), Ralf Liedke (Nordeon GmbH - Vulkan), Kommunalbetreuer Dietmar Schindowski (innogy) und Peer Langemak (noordforce GmbH & Co KG) bei der Präsentation der neuen Öko-Leuchte (im Hintergrund). (Foto: René Kleinschmidt)

Scharbeutz. Eine ausschließlich mit Wind betriebene Straßenlaterne sorgt ab sofort für die Beleuchtung auf dem Seepodest an der Promenade 1 in Scharbeutz. innogy hat dort die erste Öko-Straßenleuchte aufgestellt, die völlig autark und ohne einen Anschluss an das Stromnetz funktioniert. Bürgermeister Volker Owerien nahm vor kurzem gemeinsam mit innogy-Kommunalbetreuer Dietmar Schindowski, Dr. Silke Katharina Berger, Leiterin der Abteilung Produkte Kommunen bei innogy, und Dr. Lothar Oelert, zuständig für die kommunale Betreuung bei innogy, die Windleuchte offiziell in Betrieb. „Auf dem Mast der Leuchte dreht sich ein lautloser Rotor, der die Energie für die Beleuchtung einspeist“, erklärt Dr. Silke Katharina Berger. „Ausgestattet mit einem Akku, kann die Laterne auch bei Windflaute bis zu zehn Tage lang Licht spenden.“ Gebaut wurde die neue Öko-Leuchte, die zwischen 2.000 und 3.000 Euro kostet, von der noordforce GmbH & Co KG aus Schleswig-Holstein. Bürgermeister Volker Owerien sagt: „Ein ressourcenschonender und sparsamer Umgang mit Energie ist uns hier in Scharbeutz ein ganz besonderes Anliegen. Wir freuen uns, dass innogy ein solch innovatives und energieeffizientes Pilotprojekt erstmalig bei uns in Scharbeutz umsetzt.“ innogy plant und koordiniert den Einsatz windbetriebener Straßenleuchten für die Kommunen. „Wir möchten den Kommunen innovative Produkte anbieten. Unser Ziel ist es, die Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Gemeinden für ihre Bürgerinnen und Bürger attraktiver und sicherer zu machen“, sagt Berger. Volker Owerien ergänzt: „Die Windleuchte spart nicht nur Energie, sie eignet sich vor allem hervorragend dafür, Beleuchtungsmöglichkeiten für Orte zu schaffen, an denen aus finanziellen, technischen oder geologischen Gründen die Verlegung eines Kabels für eine Beleuchtung sehr schwer oder gar nicht umsetzbar ist. Dies können beispielsweise außerhalb gelegene Bushaltestellen, Fahrradwege oder ähnliche Orte sein.“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Janina Schütze, Eventmanagerin der TSNT GmbH, freut sich auf das Literatur-Wochenende, das am 29. und 30. April am Seepferdchen-Brunnen in Timmendorfer Strand stattfindet. (Foto: René Kleinschmidt)

Musikalische Lesungen und Poetry Slam „Mundart“ am Seepferdchenbrunnen: Literaturwochenende in Timmendorfer Strand

26.04.2017
Timmendorfer Strand. Das letzte April-Wochenende steht ganz im Zeichen der Literatur. Innerhalb der Kulturzeit 2017 präsentiert die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH zwei literarische Formate: Am Samstag, dem 29....
Mit Feuerwehrmaskottchen „Flori Feuer“ gehört die Feuerwehr Ratekau zu den neun Finalisten in der Kategorie „Mitgliedergewinnung“.

Countdown für Online-Voting „Goldenes Sammelstück 2017“: Bis zum 30. April für die Feuerwehr Ratekau voten

25.04.2017
Ratekau. Die Feuerwehr Ratekau, die aus rund 100 bundesweiten Bewerbungen - als einzige Wehr Ostholsteins - zu den neun Finalisten des Wettwerbs des Feuerwehrmagazins „Goldene Sammelstück 2017“gehört, ist auf der Zielgeraden...
(Foto: René Kleinschmidt)

Polizei sucht Zeugen: Steinwürfe gegen Niendorfer Kirchenfenster

25.04.2017
Niendorf/Ostsee. Im Zeitraum von Sonntag, den 16. April, bis Freitag, 21. April, wurden mehrere Elemente eines Fensters der Petri-Kirche in der Sydowstraße durch Steinwürfe beschädigt (Foto). Gegen 16 Uhr wurde am Freitag, dem 21. April, festgestellt, dass ein...
In der Lübecker Bucht entdecken Kinder die abenteuerliche Welt der Piraten. (Foto: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht)

Saisonstart für die „Bucht der Abenteuer“: In der Lübecker Bucht werden Kinder wieder zu Piraten

22.04.2017
Lübecker Bucht. Abenteuer, Spaß und erlebnisreiche Urlaubstage – seit Ostersamstag können kleine Nachwuchspiraten in der Lübecker Bucht wieder auf Talerjagd gehen. Beteiligt sind 29 regionale Abenteuerpartner aus den Bereichen Freizeit, Gastronomie und Shopping...
Geduldigt nahmen Bettina Hagedorn, Andrea Nahles und Sandra Redmann die Fragen aus dem Publikum entgegen.

Andrea Nahles über Arbeit, Lohn und Rente: Bundesministerin zu Gast im Stockelsdorfer Herrenhaus

21.04.2017
Stockelsdorf. Hoher politischer Besuch in Stockelsdorf: Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn war die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, am vergangenen Donnerstag ins Herrenhaus gekommen. In Begleitung von Bettina...

UNTERNEHMEN DER REGION