Reporter Timmendorf
08. März 2017 | Allgemein

Tourismusausschuss: Gastronomische Nutzung der Trinkkurhalle in Timmendorfer Strand wird vorangetrieben

Bilder
Erste Pläne für eine Gastronomie in der Trinkkurhalle mit entsprechenden Außenplätzen. (Ideenskizze: Kurbetrieb/Gemeinde Timmendorfer Strand)

Erste Pläne für eine Gastronomie in der Trinkkurhalle mit entsprechenden Außenplätzen. (Ideenskizze: Kurbetrieb/Gemeinde Timmendorfer Strand)

Timmendorfer Strand. Eine Entscheidung in der jüngsten Sitzung des Tourismusausschusses der Gemeinde Timmendorfer Strand am Dienstag, dem 28. Februar, bezeichnete Tourismuschef Joachim Nitz als „einen Meilenstein in der Geschichte Timmendorfer Strands“. Die elf stimmberechtigten Mitglieder votierten einstimmig dafür, dass die Verwaltung die Planungen zur gastronomischen Nutzung der Trinkkurhalle voranzutreiben hat. Außerdem wird dem Ausschuss für Bauen, Energie und Umwelt empfohlen, einen Bebauungsplan für die Trinkkurhalle aufzustellen, um eine gastronomische Nutzung (und weitere Nutzung wie Kunst, Kultur und Veranstaltungen) rechtsverbindlich abzusichern. Der Tourismusausschuss hat im Rahmen der Strandpark-Planungen bereits am 14. März 2015 in seiner Klausurtagung entschieden, Teile der Trinkkurhalle in Verbindung mit Außenterrassen zur Parkseite und zur Seeseite gastronomisch zu nutzen. Im Verlauf der weiteren Planung hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die sich gegen die gastronomische Nutzung eines Teilbereiches der Trinkkurhalle ausgesprochen hat. Hierzu hat dann am 20. Dezember 2015 schlussendlich ein Bürgerentscheid stattgefunden, bei dem das notwendige Quorum von 20 Prozent jedoch nicht erreicht wurde. Die Mehrheit der abgegebenen Stimmen hat sich für eine gastronomische Nutzung der Trinkkurhalle ausgesprochen. Die Strandpark-Planungen sind seit Mitte des Jahres 2016 vorerst nicht weiter verfolgt worden, da erst der Wettbewerb für die neue Maritim Seebrücke abgewartet werden sollte. Die Planungen für die Trinkkurhalle können jetzt aber losgelöst vom Strandpark weiter vorangetrieben werden. Laut Verwaltung müssen einige Umbauten für eine gastronomische Nutzung der Trinkkurhalle getätigt werden, im Gebäude beispielsweise eine Öffnung der Fensterfronten in der Wandelhalle sowie die Errichtung von Barbereich, Lager, Personalräumen und Toiletten. Im Außenbereich soll der Abgang zu den öffentlichen Toiletten auf die Strandpark-Seite verlegt werden. Zu den Umbauten gehören aber auch das Herrichten von Terrassenflächen auf beiden Seiten (Park- und Promenadenseitig), eine Outdoor-Bar mit Service-Station sowie Terrassenflächen an der Düne und eine Beach-Lounge. Die Verwaltung wird nun in den nächsten Wochen Gespräche mit dem Bauamt des Kreises führen, um eine gastronomische Nutzung der Wandelhalle unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes abzustimmen. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde auch die Festlegung von Ausschreibungskriterien behandelt. Die Verwaltung wurde einstimmig damit beauftragt, konkrete Ausschreibungsunterlagen – möglichst als Mietverhältnis – zu erarbeiten. Diese sollen dem Ausschuss in der Mai-Sitzung zur Abstimmung vorgelegt werden. Ziel sei es, eine Gastronomie in der Sommersaison 2018 zu eröffnen. Die weiteren Planungen für den Strandpark an sich werden erst einmal zurückgestellt, da man sich darüber einig ist, vorerst die Planungen der neuen Maritim-Seebrücke abzuwarten.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Janina Schütze, Eventmanagerin der TSNT GmbH, freut sich auf das Literatur-Wochenende, das am 29. und 30. April am Seepferdchen-Brunnen in Timmendorfer Strand stattfindet. (Foto: René Kleinschmidt)

Musikalische Lesungen und Poetry Slam „Mundart“ am Seepferdchenbrunnen: Literaturwochenende in Timmendorfer Strand

26.04.2017
Timmendorfer Strand. Das letzte April-Wochenende steht ganz im Zeichen der Literatur. Innerhalb der Kulturzeit 2017 präsentiert die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH zwei literarische Formate: Am Samstag, dem 29....
Mit Feuerwehrmaskottchen „Flori Feuer“ gehört die Feuerwehr Ratekau zu den neun Finalisten in der Kategorie „Mitgliedergewinnung“.

Countdown für Online-Voting „Goldenes Sammelstück 2017“: Bis zum 30. April für die Feuerwehr Ratekau voten

25.04.2017
Ratekau. Die Feuerwehr Ratekau, die aus rund 100 bundesweiten Bewerbungen - als einzige Wehr Ostholsteins - zu den neun Finalisten des Wettwerbs des Feuerwehrmagazins „Goldene Sammelstück 2017“gehört, ist auf der Zielgeraden...
(Foto: René Kleinschmidt)

Polizei sucht Zeugen: Steinwürfe gegen Niendorfer Kirchenfenster

25.04.2017
Niendorf/Ostsee. Im Zeitraum von Sonntag, den 16. April, bis Freitag, 21. April, wurden mehrere Elemente eines Fensters der Petri-Kirche in der Sydowstraße durch Steinwürfe beschädigt (Foto). Gegen 16 Uhr wurde am Freitag, dem 21. April, festgestellt, dass ein...
In der Lübecker Bucht entdecken Kinder die abenteuerliche Welt der Piraten. (Foto: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht)

Saisonstart für die „Bucht der Abenteuer“: In der Lübecker Bucht werden Kinder wieder zu Piraten

22.04.2017
Lübecker Bucht. Abenteuer, Spaß und erlebnisreiche Urlaubstage – seit Ostersamstag können kleine Nachwuchspiraten in der Lübecker Bucht wieder auf Talerjagd gehen. Beteiligt sind 29 regionale Abenteuerpartner aus den Bereichen Freizeit, Gastronomie und Shopping...
Geduldigt nahmen Bettina Hagedorn, Andrea Nahles und Sandra Redmann die Fragen aus dem Publikum entgegen.

Andrea Nahles über Arbeit, Lohn und Rente: Bundesministerin zu Gast im Stockelsdorfer Herrenhaus

21.04.2017
Stockelsdorf. Hoher politischer Besuch in Stockelsdorf: Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn war die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, am vergangenen Donnerstag ins Herrenhaus gekommen. In Begleitung von Bettina...

UNTERNEHMEN DER REGION