Reporter Eutin

300 Prüfungen in 2018

Bilder

Eutin (t). Zur Jahreshauptversammlung mit anschließenden gemeinsamen Frühstück der DLRG Eutin e.V. am 17. März trafen sich die Mitglieder diesmal im Jugendzentrum Eutin, wo sonst deren Erste-Hilfe-Kurse statt finden. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Karin Masannek durfte Sven Schönke als Kreisbeauftragter als Vertreter der über 4000 DLRG Mitglieder in 15 Vereinen in ganz Ostholstein mitteilen, dass die DLRG Eutin e.V. mit ihren fast 420 Mitgliedern an dritter Stelle und in den Ausbildungszahlen im Vergleich ganz weit oben steht.
In den Berichten hob die 1.Vorsitzende besonders den Wunsch heraus, nach wie vor die alte, durch Neubau freiwerdende, THW-Liegenschaft durch die DLRG Eutin e.V. übernehmen zu wollen. Der 2. Vorsitzende Rudi Gosch berichtete von dem tollem Engagement der Helfer bei vielen Veranstaltungen. Beispiele sind das SUP und SUP Polo bei Veranstaltungen wie der Hanse Ancora Boat Show, die Absicherung des Stralsunder Sundschwimmens, der SH Netz-Cup in Rendsburg oder auch das Sommerfest im Eutiner Freibad und das Weihnachtsschwimmen. Der in Doppelfunktion anwesende Sven Schönke, der auch Technischer Leiter der DLRG Eutin e.V. ist, lobte ebenfalls die herausragende Einsatzfähigkeit der Eutiner, zum Beispiel bei den Regattabewachungen oder der Triathlonabsicherung. Natürlich musste er nochmals kurz auf die außergewöhnlich hohe Anzahl an erfolgreichen Prüfungen in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung eingehen. Mit 51 Seepferdchen, 50 Jugendschwimmabzeichen Bronze und fast 50 Silber, Gold und Juniorrettern im 2018 kann man sich wahrlich sehen lassen. Mit Erste Hilfe und Rettungsabzeichen kommen die Eutiner auf fast 300 Prüfungen. Ein großer Teil der Deutschen Rettungsabzeichen Bronze werden in Zusammenarbeit mit Günter Bruhse, Ausbilder auf der Hubertushöhe, im Rahmen der Polizeiausbildung absolviert. „Mit zwei Einsatzfahrzeugen und drei Motorrettungsbooten halten wir weit mehr vor, als alle anderen Gliederungen in Ostholstein“, so Schönke. Im Bericht der Schatzmeisterin Anja Nissen zeigt sich ebenfalls die solide Situation der DLRG Eutin e.V.. Durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und sparsames Haushalten konnten neben den 1000 Euro pro Monat alleine für die Nutzung der Schwimmhalle und weitere nötige Ausgaben in Wartung und Pflege, sogar Rücklagen gebildet werden. Ihr zur Seite stehen ihr Stellvertreter Jürgen Daukant, der sich speziell um die Bildungskarten kümmert, und Nicola Hielscher für die Mitgliederverwaltung.
Bei den anliegenden Wahlen wurden Karin Masannek als 1.Vorsitzende, Sven Schönke als Technischer Leiter und Jens Lohn als Referent für Öffentlichkeitsarbeit einstimmig gewählt. Marc Busse, stellvertretender Technischer Leiter für den Breich Erste Hilfe zuständig und verantwortlich für die 40 erfolgreichen Prüfungen in 2018, wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Zuvor, im Rahmen der DLRG Kreismeisterschaft in Bad Schwartau, wurde er zudem für 25 Jahre als Organisator derselben geehrt, nachdem er hier nun das Ruder übergeben hat.
Seit dem 13. Februar 1994 ist Sven Schönke Technischer Leiter der DLRG Eutin e.V.. Für die 25 Jahre wurde er mit einer Urkunde und Präsent geehrt, am 03.06.2018 erhielt er bereits für seinen Einsatz die Ehrennadel des Kreises Ostholstein. Seine Energie ist ungebrochen, denn auch er hat sich die Übernahme der THW Liegenschaft auf die Fahne geschrieben.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Dorf hält wunderbar zusammen – auch die Kleinen helfen mit!

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

26.09.2019
Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.Quisdorf gehört zur Gemeinde...
Eva Krämer überreicht dem Bürgermeister Carsten Behnk ein zehnseitiges Forderungsschreiben mit Forderungen an die Stadt Eutin.

„Wir sind hier, wir sind laut?…

26.09.2019
Eutin (ml). Stolze 420 Mitstreiter haben sich am vergangen Freitag wieder einmal um 10:30 Uhr am Wasserturm getroffen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Viele hatten große, bunte Plakate dabei, mit zum Beispiel den Aufschriften: „Rettet die grüne Lunge“ oder...

„Ich finds heftig, dass wir Kinder uns drum kümmern müssen, weil die Erwachsenen es nicht geregelt kriegen”

26.09.2019
Bosau (ed). Am Bosauer Badestrand ist so viel eigentlich nur an wirklich heißen Sommertagen los: Die komplette Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule tummelt sich hier – zuerst mit Müllzangen, dann mit Plakaten für den...
Faitrade ja! Steuerungsgruppe nein! PlanE sieht derzeit keine Basis, bei der Rezertifizierung von Eutin als Fairtradestadt mitzuwirken.

„Es wäre nicht ehrlich gewesen zu unterschreiben!“

26.09.2019
Eutin (aj). Es geht nicht um Befindlichkeiten. Es geht darum, den Titel „Fairtradestadt“ andauernd mit Substanz zu füllen und denjenigen, die sich in der Stadt genau dafür einsetzen, respektvoll und unterstützend zu begegnen. Beides haben Verwaltung und Bürgermeister...
Eine Fotowand erzählt in der Praxis von den Reiserlebnissen der Linses.

7832 Kilometer für ein Herzensanliegen

26.09.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). 16 Tage, zehn Länder, 7832 Kilometer, ein 23 Jahre alter Opel Frontera und am Ende eine Spendesumme von 4950 Euro - das ist die Bilanz einer etwas anderen Sommerreise, die die Eutiner Frank und Iris Linse für einen guten Zweck antraten:...

UNTERNEHMEN DER REGION