Reporter Eutin
| Allgemein

500 Schüler, Eltern und Lehrer am Start

Bilder
Paula Bruhn (Mitte) wurde Erste, Anna Frank (l.) wurde Zweite und Thalina Gleitsmann hat es im 2,5-km-Crosslauf der Klassen 7 und 8 als Dritte aufs Siegertreppchen geschafft.

Paula Bruhn (Mitte) wurde Erste, Anna Frank (l.) wurde Zweite und Thalina Gleitsmann hat es im 2,5-km-Crosslauf der Klassen 7 und 8 als Dritte aufs Siegertreppchen geschafft.

Eutin (wh). Am letzten Septembertag fand im Fritz-Latendorf-Stadion der traditionelle Voß-Lauf statt. Schüler und Eltern der Johann-Heinrich-Voß-Schule Eutin starteten an diesem Tag in verschiedenen Laufdisziplinen. Das Angebot reichte vom Erlaufen eines Laufabzeichens über Crossläufe durch den Seeschaarwald, einer Voß-Pendelstaffel um die Fissauer Bucht, einem Zehn-Kilometer-Duathlon bis zum Zehn-Kilometer-Lauf um den Großen Eutiner See, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Im letzten Jahr musste dieses große Sport- und Schulfest mit Spendenbuffet wegen der Landesgartenschau ausfallen. Um so begeisterter waren rund 500 Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrer dabei, zumal der Wettergott einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung war. Besonderes Lob zollten die Leiterinnen der Veranstaltung, Margit Pasikowski (im Stadion) und Birgit Behr (Auswertung) dem Engagement der Eltern bei der Verpflegung, der Getränkeversorgung und auch bei der Betreuung auf den Strecken, gemeinsam mit dem Lehrerkollegium. So kam es am Rande der sportlichen „Dienste“ zu vielen Gesprächen zwischen Lehrern und Eltern. Damit nichts passiert und für den Fall der Fälle war der Schulsanitätsdienst mit den Johannitern im Einsatz. Etwa 60 Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Lehrer, trauten sich in diesem Jahr an die 10 Kilometer-Strecke. Dabei „knackte“ Madita Ehrig (9b) mit 40 Minuten und 23 Sekunden den Schulrekord von Schülerinnen der neunten Klassen. Heiß begehrt waren die Voßlauf-T-Shirts. Diese bekamen alle Sieger und diejenigen 10-km-Läufer, die unter einer Stunde geblieben waren. Die SiegerInnen beim Voßlauf 2017: 2,5 km Crosslauf weiblich und männlich: Kl. 5: Cara Frederick (5b), Paul Leithäuser (5b); Kl. 6: Pauline Schwarten (6b), Aaron Kuhnke (6b); Kl. 7/8: Paula Bruhn (8b), Luis Pfaff (7d); Kl. 9 E: Emily Reinke(E0a), Lennart Brodersen (9a). – 10 km Voßlauf weibl. u. männl.: Kl. 6: Constantin Mannitz (6a); Kl. 7/8: Lina Marquardt (8a), Aaron Frederick (7d); Kl. 9/E: Madita Ehrig (9b, Schulrekord 40:23 Min); Daniel Garschke (E0b); Kl. Q: Leonie Leder (Q1b), Jonas Kähler (Q1b); Eltern: Kirsten Lux, Christian Lux; Lehrer: Falk Freidel. – Duathlon weiblich: Kl. 5/6: Leni Rehse/Alina Rose (6a); Kl. 7/8: Jonna Preuß/Franziska Wirth (8a); Kl. Q: Smilla Kulessa/Mandy Mieczkowski (Q1b). – Duathlon männlich: Kl. 5/6: Thies Jäde/Titus Richter (6a); Kl. 7/8: Lasse Lux/Lasse Schröder (7b); Kl. 9/E: Rasmus Hielscher/Jasper Stöckel (9c); Kl. Q: Florian Böhmert/Finn Schulz (Q1b). – Pendelstaffel weiblich: Kl. 7/8: Paulina Fritzke/Clara Neumann (7a); Kl. 9/E: Zoe Hurka (9b)/Laura Asbach (E0b); Kl. Q Lisa Handt (8b)/Emma Handt (Q1c). – Pendelstaffel männlich: Kl. 7/8: Vincent Langlo/Max Pfaff (8b); Kl. 9/E: Konrad Kohlwes/Len Wessel (9b); Kl. Q: Felix Ohnesorge (Q1a)/Marlon Wittenburg (Q1c).



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

„Für Kinder zu arbeiten, macht immer Spaß“

15.06.2018
Ahrensbök (ed). Kaum ist die Baumbank fertig, ist sie schon besetzt: Mia und Tyler haben sich hier im Schatten niedergelassen und verspeisen genüsslich ihr Frühstück. André Jacobi und Werner Schütt freuen sich, dass ihr Werk so gut angenommen wird. “Ist das...

„Der kann uns ja gar nicht sehen”

15.06.2018
Eutin (ed). “Der kann uns ja gar nicht sehen”, staunt Olivia, als auf dem Fahrersitz des großen, blauen THW-Lkws sitzt, “vorne nicht und im Seitenspiegel auch nicht, das wusste ich gar nicht.” So wie Olivia geht es fast allen Viertklässlern der...
Dietmar Rohlf, Faro Sevenheck, Kirsten Bruhn, Gunda Spennemann-Gräbert und André Leben bei der feierlichen Eröffnung der Jahresprojektmesse der Sportjugend Schleswig-Holstein.

Das ganze Jahr Geburtstag

14.06.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (fl). „Herzlichen Glückwunsch! Nein! Wir, die Jahrgangssprecher der freiwillig Diensttuenden im Sport in Schleswig-Holstein (FWD), gratulieren Euch jetzt nicht, weil Ihr das Jahr fast hinter Euch habt, sondern weil wir das gesamte Jahr als...
Uschi Aust (l.) zog bereits im Februar 2016 von Flintbek (südwestlich von Kiel gelegen) nach Eutin, in die Nähe der Familie ihrer Tochter. - Jens Cottmann (Ex-Dersauer) und die Ex-Hamburgerin Gunda Trumpa beendeten im August 2016 ihre „Fernbeziehung“ und bauten sich in Eutin ein gemeinsames „Nest“. Ein Neuanfang, den beide genießen und bezaubernd finden.

Erster Neubürgerempfang - eine gelungene Premiere

14.06.2018
Eutin (wh). Bürgermeister Carsten Behnks Befürchtungen, dass sich wegen des sommerlichen Wetters zu wenige der Eingeladenen einfinden würden, haben sich nicht bestätigt. In der historischen Reithalle am Schlossplatz saßen am Donnerstag erwartungsvoll rund fünfzig...
Es ist ein für Eutin neues Wohnkonzept: Menschen beziehen als gleichberechtigte Mieter ein Haus mit mehreren separaten Wohneinheiten, teilen Gemeinschaftsräume und bringen miteinander Projekte auf den Weg, die über die eigenen vier Wände hinaus wirken sollen. Das haben Katja Helmbrecht, Daniel Hettwich, Kirsten Ullrich, Sven Borgert, Barbara Braasch und Christian Bielke im „Kleinen Hotel“ vor, das zum Jahresende schließt. Mitbewohner*innen sind willkommen. Ein Infoabend ist für Freitag, den 15. Juni, in der VHS geplant

Wohne lieber ungewöhnlich!

14.06.2018
Eutin (aj). Der Flyer, der über das Wohnprojekt „Analog 6.8“ informiert, leuchtet in den Regenbogenfarben. So bunt, harmonisch und tolerant, wie man es mit diesem Symbol assoziiert, stellen sich die sechs Eutinerinnen und Eutiner, die das „Kleine Hotel“ in der...

UNTERNEHMEN DER REGION