Reporter Eutin

62,5 Liter Blut in 35 Jahren

Bilder
Jubiläums-Blutspender Udo Bahr nach seiner 125. Blutspende mit den beiden Erstspenderinnen Elisa Fischer (links) und Lija-Mena Wolber (rechts).

Jubiläums-Blutspender Udo Bahr nach seiner 125. Blutspende mit den beiden Erstspenderinnen Elisa Fischer (links) und Lija-Mena Wolber (rechts).

Eutin (t). Knapp 90 engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Eutin und Umgebung nahmen sich am 26. September im DRK-Pflegezentrum die Zeit für eine Blutspende. Knapp eine Stunde muss jeder Spender einplanen, von der Registrierung und dem Ausfüllen des Spenderfragebogens, über die Messung von Körpertemperatur, Blutdruck und Hämoglobinwert und die eigentliche Blutentnahme – diese dauert nur knapp 10 Minuten – bis zum stärkenden Imbiss nach der Blutspende. Ganz genau kennt Udo Bahr den Ablauf einer Blutspende. Denn der 55-jährige Eutiner hat am 26. September bereits seine 125. DRK-Blutspende geleistet und damit ein Jubiläum feiern können, das in ganz Schleswig-Holstein nur zirka 70 Spender im Jahr schaffen! Als Familienvater findet Bahr es selbstverständlich, mit dem eigenen Engagement zur Sicherstellung der Blutversorgung für Patienten in seiner Region beizutragen: „Wenn meine Familie oder ich selbst mal auf Blutpräparate angewiesen sein sollten, möchte ich doch auch, dass andere Menschen mit ihrer Spende Verantwortung übernommen haben“, begründet der Gärtner, der darüber hinaus auch Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Fissau ist, seinen Einsatz. Mit dem Blutspenden begonnen hat Udo Bahr 1982 als Pionier bei der Bundeswehr in Plön. Seither ist er dabei geblieben, nicht zuletzt weil er es sehr zu schätzen weiß, dass er durch diesen Einsatz auch einen regelmäßigen Gesundheitscheck durchläuft und sein Blut bei jeder Spende kontrolliert wird. Bahr ist nicht der einzige Blutspender in seiner Familie: auch seine Frau besucht regelmäßig die Spendetermine, ebenso folgen alle drei Kinder dem Vorbild ihres Vaters. Solange seine Gesundheit es zulässt, wird Udo Bahr weiter Blutspenden und die nette Atmosphäre und das leckere Essen bei den Eutiner Spendeaktionen genießen. Vielleicht folgen seinem Beispiel auch bei der nächsten Aktion in Eutin am 29. Dezember wieder einige Neuspenderinnen und Neuspender. Am 26. September waren es insgesamt drei Erstspender. Zwei der „jungen Hüpfer“, die 18-jährige Lija-Mena Wolber und die gleichaltrige Elisa Fischer, haben den „alten Hasen“ beim Fototermin nach der Spende begleitet. Für sein vorbildliches Engagement erhielt Bahr eine Geschenkbox und die Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige DRK-Blutspender, die im kommenden Jahr stattfinden wird. Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue Informationsbereich in der Malenter Au lädt zum Verweilen ein.

Neuer ökologischer Informations-Bereich

18.09.2018
Malente (t). Weit geht der Blick über die Wildblumen- und Streuobstwiesen zu beiden Seiten des Pfades hin zur Malenter Au und dann hinauf zum Holzberg. Hier am höchsten Punkt des Weges hat die Ortsgruppe des BUND in Malente mit großzügiger Hilfe von „BINGO! - Die...
Gaben den offiziellen Startschuss zur Wiedereröffnung des Elisabethturms: Benjamin Ridders als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Bungsberg, Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak, Jörg Schumacher als Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein Michael Ringelhann sowie Landrat Reinhard Sager (v. lks.).

„Das letzte i-Tüpfelchen”

17.09.2018
Schönwalde (t). Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und...

Zusammenprall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger - Zeugen gesucht

14.09.2018
Malente. Um die Mittagszeit stießen in Malente am Montag ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt. Ein 42-jähriger Mann aus Niedersachsen befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der...
Wie einen bunten Bilderbogen erlebten Zehntausende Besucher, große und kleine, das Fest. „Es waren erstaunlich viele neue Mitmacher dabei“, lobte Bürgervorsteher Dieter Holst, und meinte   dabei auch den kleinen Musikanten (o.r.), den Drachenkämpfer, die Grönlüüd (hier mit Lilly und Fynn beim Kräuter-Säen) und die Nachwuchstänzerinnen der Ballettschule Eutin.

34. Eutiner Stadtfest mit Flohmarkt war ein Magnet für Zehntausende Besucher

22.08.2018
Eutin (wh). Die Musik klingt noch nach, die Bilder der durch die Altstadt und die Stadtbucht ziehenden Zehntausenden Besucher aus Nah und Fern laufen immer noch wie ein Film auf dem Screen der Erinnerung und werden dort gespeichert bleiben; denn das zweitägige 34....
Das Innere der Feuerwehrautos zu erkunden, war nur eines der Highlights für die Ferienpass-Kinder, die am Freitag die Feuerwehr in Ahrensbök besuchten. Nach Wasserschlacht, Modenschau, Einsatz mit Wärmebildkamera und Eis brachten die Aktiven der Ahrensböker Wehr die Lütten mit ihren Einsatzfahrzeugen nach Hause.

Mit dem Feuerwehrauto auf dem Heimweg

08.08.2018
Ahrensbök (ed). Ein Feuerwehrauto als Taxi? In Ahrensbök geht das, jedenfalls ausnahmsweise in den Ferien: Als Abschluss ihres Ferienpasstages bei der Ahrensböker Feuerwehr wurden die 25 kleinen Ahrensböker allesamt mit den (wirklich großen) Fahrzeugen der...

UNTERNEHMEN DER REGION