Reporter Eutin

Anbau der Kita in Stein feierlich eröffnet

Bilder
Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Stein (kas). Endlich war es so weit: Die Kita Am Sportplatz 6 in Stein konnte feierlich eröffnet werden. Die Sonne strahlte mit voller Kraft und die Leiterin Kerstin Kristandt strahlte mit der Sonne und den zahlreich erschienenen Gästen um die Wette.
Kerstin Kristandt betreut mit ihren zehn pädagogischen Mitarbeitern insgesamt 42 Kinder von eins bis sechs Jahren. In den drei Gruppen, die nach Alter aufgeteilt sind, ist nun wirklich viel Platz in den einzelnen Räumen.
Um 14 Uhr sangen Kinder und Betreuer zum Empfang das Lied „Oh, du armer Floh“ und gaben Gesang und Gestik zum Besten. In dem wunderschön angelegten Außengelände tobten schon die ersten Kinder und brachten alle Spielgeräte in Bewegung.
Zur Feier des Tages waren auch der stellvertretende Landrat Werner Kalinka, Kreispräsident Peter Sönnichsen sowie einige Bürgermeister und Gemeindevertreter aus den umliegenden Gemeinden erschienen.
Steins Bürgermeister Peter Dieterich begrüßte die vielen anwesenden Eltern, Großeltern und natürlich ganz besonders die Kinder: „Ein wunderschöner Tag, den wir alle feierlich begehen wollen, denn die Kita ist jetzt fertig“, so Dieterich.
Der erste Gedanke zur Erweiterung entstand 2015. Die Gemeindevertretung fasste den Beschluss 2016 und 2017 war Baubeginn. Vor fast einem Jahr war Richtfest des rund 250 Quadratmeter großen Anbaus. Aber zur Vollendung gehören natürlich auch die Außenanlagen. Hier ging durch den Winter bedingt viel Zeit verloren.
Das ganze Projekt kostete rund 650.000 Euro und ist im Kostenrahmen geblieben. Die Hauptlast der Finanzierung liegt in Steins Händen. Ein Dank gilt auch dem Architekturbüro Wieder sowie dem Planer und Bau des Außengeländes Ingo Warnke.
Wenn man sich auf dem Freigelände und auch im Innern des Gebäudes umsieht, sieht man keine Plastikeimer oder Töpfe. „Wir haben bewusst auf Plastik verzichtet“, erklärte Kerstin Kristandt, „denn zu Hause haben wir solche Dinge ja auch nicht zum Kochen oder Braten. Hier gibt es nur originale Töpfe, Pfannen oder auch Spielgeräte wie Telefon oder Fotoapparate“, hob sie hervor. Die technischen Geräte seien allerdings ohne Batterien. „Aber die Kinder lernen viel schneller, mit diesen tagtäglichen Dingen umzugehen.“
Schön war es auch bei der Führung durch die Räume mit anzusehen, insbesondere auch, mit wie viel Liebe die Zimmer und Spielräume eingerichtet wurden, mit kleinen Betten für die kleinsten Kinder, Waschräumen und Spielzimmern.
Es gibt eine Krippengruppe für Ein- bis Dreijährige und eine Regelgruppe für Drei- bis Sechsjährige. Wer nähere Informationen möchte, kann sich Auskünfte über info@kiga-stein.net einholen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Hinweise nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/8010 entgegen.

Zeugen nach Handtaschendiebstahl gesucht

18.01.2019
Eutin. Gegen 13:15 Uhr hielt sich eine 47-jährige Frau in einem Kaufhaus für Bedürftige in der Straße Am Stadtgraben in Eutin auf. Bei der Anprobe von Kleidungsstücken hatte die Kundin ihre Handtasche an einer Garderobe aufgehängt....

„Sie und Ihre Arbeit machen großen Eindruck auf uns“

17.01.2019
Eutin (ed). 750 Euro stecken in dem Weck-Glas, das Katrin Haase an Brigitte Maas, die Vorsitzende der Hospizinitiative überreicht – „so viel haben wir, glaube ich, noch nie zusammenbekommen“, strahlt die Inhaberin des Cox, „da haben wir wohl auch bei unseren...

Ein Nistplatz für gefährdete Flieger

17.01.2019
Eutin (ed). Trecker, Teleskoplader und Motorboot, BigBags voller Kies, ein paar Schwimmteile aus hochwertigem Kunststoff und eine Matte aus Schilf – dank dieser Ausrüstung, ausgezeichneter Kooperation, einer großen Portion Fachwissen um die Lebensgewohnheiten...
Auf dem Podium (v.l.): Michael Kuhr (Moderation), Bürgervorsteher Alfred Jeske, ab April tätiger ehrenamtlicher Bürgermeister Eberhard Rauch, Amtsvorsteher Gerold Fahrenkrog, noch hauptamtlich tätiger Bürgermeister Mario Schmidt und der neue Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Großer Plöner See, Stefan Dockwarder.

Bosau sieht Veränderungen entgegen

16.01.2019
Bosau (wh). Im Haus „Schwanensee“ mussten viele zusätzliche Stühle herangeschafft werden, so groß war das Interesse von rund 120 Bürgern der Gemeinde Bosau an einer Infoveranstaltung. In ihr ging es um bevorstehende Veränderungen im neuen Jahr. Im Mittelpunkt...
Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt gratuliert Wehrführer Ralf Klesny bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

„Ein Fahrzeug für die Bürger”

16.01.2019
Eutin-Neudorf (wh). Für die Kameraden der Neudorfer Feuerwehr und ihre Gäste sollte es am Samstag ein langer Abend werden. Der begann schon am Nachmittag mit der Übergabe des ersehnten neuen Löschfahrzeugs und endete spät nach einer tagesordnungsreichen...

UNTERNEHMEN DER REGION