Reporter Eutin
| Allgemein

Beim Stadtfest soll Eutin sich von seiner besten Seite zeigen

Bilder

Eutin (ed). Es soll noch ein bisschen bunter, abwechslungsreicher, dichter mit Ständen gefüllt und noch mehr Eutin sein, das Stadtfest, das Claudia Falk und ihr Team für das dritte Augustwochenende planen. Von der Lübecker Straße bis zum Rosengarten und von der Peterstraße bis zur Stadtbucht sollen die Menschen stöbern, flanieren, essen, tanzen, sich vergnügen, mitmachen, bummeln, lauschen und Spaß haben können. “Wir hatten ein paar Lücken im letzten Jahr”, schmunzelt Claudia Falk, “viele waren verhalten, haben erstmal abgewartet, was das wird – aber die, die letztes Jahr da waren, haben sich fast alle schon wieder angemeldet.” Das gilt vor allem für die Stände im Jungfernstieg, wo sich am Samstag wieder Schnäppchenjäger, Flohmarktstöberer und Schatzsucher so richtig austoben können. “Am Sonntag wollen wir einen Kinderflohmarkt veranstalten, von 10 bis 15 Uhr können Kids hier ihre ausgedienten Spielsachen, Bücher, Klamotten anbieten.
 
” Ein Anmeldeformular hierfür wie auch für alle anderen Stände gibt es unter www.Stadtfest-eutin.de. Denn Stände soll es Samstag wie Sonntag natürlich auch in der Lübecker Straße geben, wobei die Anbieter wechseln. “In der Stolbergstraße bevorzugen wir wie immer Stände der Anwohner und lokalen Ladenbesitzer”, sagt Claudia Falk, “und können sie meist auch vor ihren Häusern platzieren. Hier wären Flohmarktartikel, schönes Kunsthandwerk, Handelsware, aber auch Gastronomie schön.” Das gilt auch für Schloss- und Peterstraße sowie den Rosengarten, “eine schöne Mischung wäre toll.” Auch in der Königstraße werden sich die unterschiedlichsten Stände finden – von Flohmarktartikeln bis zu den Waren der ansässigen Geschäfte, dazu auf Wunsch der Geschäfte auch einige Gastronomiestände, die zum Schnabulieren und Verweilen einladen. “Solche Wünsche berücksichtigen wir sehr gern”, so Claudia Falk, “wir freuen uns, dass so viele Geschäfte mitmachen, auch aus dem Rosengarten habe ich schon einige Anmeldungen.” Auf der Schlosswiese zwischen Bibliotheken und Museum wird wieder Ulfert Georgs Schlager-Tower stehen und für Stimmung sorgen, dazu gibt es einen Tanzboden, auf dem nicht nur das Tanzbein geschwungen werden kann, sondern auch Platz für Aktionen in Sachen Tanz und Fitness ist. Die Stadtbucht wird durch eine kleine Bühne bereichert, auf der sich junge und junggebliebene Künstler bis 18 Uhr präsentieren können – darüber hinaus wird es hochwertiges Kunsthandwerk geben und besonders leckere Gastronomie – “ein schöner Bereich zum Chillen und Flanieren”, lacht Claudia Falk. Zu der großen Bühne mit den unterschiedlichsten Live-Acts wird auf dem Marktplatz ein Show-Paddock mit Hackschnitzeln ausgestreut und eingezäunt. “Das hat Jackie Meyer vorgeschlagen und ich finde die Idee super”, strahlt Claudia Falk, “hier wird es Pferde- und Hundevorführungen geben und dazwischen Ponyreiten für die Kinder am Nachmittag.” Ganz toll wäre es, wünscht sich die Stadtfest-Organisatorin, wenn sich passende Anbieter wie ein Handel für Pferdezubehör oder auch Kunsthandwerk rund ums Tier fänden. Tierfreunde können dann stöbern und für ihre Vierbeiner vom Leckerchen bis zum handgetöpferten Futternapf einkaufen. “So machen wir den Marktplatz noch ein bisschen attraktiver.
 
Wer noch mehr solcher Ideen und am besten auch gleich die Umsetzung hat, ist mir herzlich willkommen. Nur so ist es ein Fest von Eutin für Eutin.” Und einen weiteren Wunsch hat Claudia Falk für den Marktplatz: Hier soll am Sonntag um 10 Uhr wieder ein großer Freiluftgottesdienst aller Eutiner Kirchen stattfinden, “wenn das klappen könnte, das wäre großartig, denn letztes Jahr waren so viele Menschen da.” Das gilt auch für die Schlossterrassen, die ein besonderes Highlight werden sollen, denn hier finden die Eutiner Vereine einen wetterunabhängigen Raum sich zu präsentieren. Mit Infoständen, aber auch mit Mitmach- und anderen Aktionen. So wird die Dartsparte hier ein offenes Dartturnier organisieren. “Hier ist auch Platz für Bastel- und Spielaktionen”, so Claudia Falk, “und vor den Schlossterrassen wird es eine Vereinsmeile geben, für die es schon eine Menge Anfragen gibt. Vereine und Verbände können hier Info-, Mitmach- oder Flohmarktstände anbieten und bekommen dafür eine Fläche kostenlos zur Verfügung gestellt. Das soll unser Familien-Mitmachbereich werden.” “Ich würde mir wünschen, dass das Stadtfest eine Momentaufnahme dessen ist”, sagt Claudia Falk ein bisschen versonnen, “was Eutin zu bieten hat – an Vereinen, an Aktivitäten, Kultur, Schönem, Leckerem. Dass alle ihr Potenzial zusammenschmeißen und wir was Tolles auf die Beine stellen. Ich kann das Stadtfest organisieren, aber mit Leben füllen können es nur die Eutiner.” Das Eutiner Stadtfest wird am Wochenende des 18. und 19. August stattfinden, samstags von 10 bis 23 und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der DRK-Vorstand des Ortsvereins Schönweide (v. l.) : Regina Benecke (Schriftführerin), Maren Schwatlo (Kassenwartin), Ortsvorsitzende Ingrid Manzke, Brigitte Manzke(stellvertr. Vorsitzende), Christa Wede (stellvertretende Vorsitzende).

Letzte Amtszeit für Ingrid Manzke

20.05.2018
Schönweide/Grebin (t). Mit einem Gedenken an die kürzlich verstorbene Erika Usinger begann die Jahresversammlung des DRK Ortsvereins Schönweide. Auf zahlreiche Dienstabende und Einsätze konnte die Ortvorsitzende Ingrid Manzke verweisen. Von den insgesamt 123...
Viele Wünsche wurden, an bunten Luftballons befestigt, zum Abschluss des Schulprojektes auf die Reise geschickt – werden sie auch in Erfüllung gehen?

Leid, Krankheit und Sterben aus der Sicht von Kindern

19.05.2018
Trent (tg) Krankheit, Leiden, Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die von Erwachsenen oft ganz bewusst von ihren Kindern fern gehalten werden. Sich damit aktiv zu beschäftigen, fällt selbst Erwachsenen vielfach schwer. Eltern haben deshalb oft das Bedürfnis, ihre...
Karin und Klaus Peter Nentwig sind seit dem vergangenen Wochenende das neue Königspaar in Dietrichsdorf.

Neue Majestäten in Dietrichsdorf

19.05.2018
Dietrichsdorf (t). Am vergangenen Wochenende feierte die Neumühlener Große Gilde von 1635 e. V. ihr 383. Gildefest. Bei den Kindern gab es eine große Beteiligung an den vielseitigen Spielen – zahlreiche kleine Dietrichsdorfer vergnügten sich fröhlich und hatten...
Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Anbau der Kita in Stein feierlich eröffnet

18.05.2018
Stein (kas). Endlich war es so weit: Die Kita Am Sportplatz 6 in Stein konnte feierlich eröffnet werden. Die Sonne strahlte mit voller Kraft und die Leiterin Kerstin Kristandt strahlte mit der Sonne und den zahlreich erschienenen Gästen um die Wette. Kerstin...
Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Keine Luftballons aus Rücksicht auf die Natur!

18.05.2018
Malente (t). Die Idee klang zunächst toll: Die Europa- und Gemeinschaftsschule in Malente hatte zum diesjährigen Europatag eine besondere Aktion geplant: Die Schüler wollten selbstgestaltete Postkarten zum Thema „Frieden - grenzenlos in Europa und überall“ mit...

UNTERNEHMEN DER REGION