Reporter Eutin

„Der richtige Zeitpunkt, in Schulen zu investieren“

Bilder

Eutin (t). Traditionell besucht die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn seit 15 Jahren zu so genannten „Rathausgesprächen“ alle BürgermeisterInnen und Amtsvorsteher ihres Wahlkreises regelmäßig, um sich parteiübergreifend mit den Vertretern der kommunalen Gremien und Verwaltungsmitarbeiter über aktuelle Problemstellungen in den Kommunen insbesondere an der Schnittstelle zur Bundes- und Landespolitik auszutauschen. Im Gespräch in Eutin mit dem Bürgermeister Carsten Behnk, dem Bürgervorsteher Dieter Holst sowie Vertretern der Fraktionen standen unter anderem die Chancen der Städtebauförderung im Vordergrund. Eutin wurden für neue Maßnahmen im Bereich „Historischer Stadtkern“ allein 2017 550.000 Euro an Bundesmitteln als Drittelfinanzierung bewilligt, so dass mit der gleichen Summe an Landesförderung und einem Drittel Eigenanteil insgesamt 1.650.000 Euro Stadtkern investiert werden können. Bundesweit hat der Bund 2017 Ländern und Kommunen 790 Mio. Euro für städtebauliche Förderungen zur Verfügung gestellt (anstatt 455 Mio. Euro bis 2013) – 20,7 Millionen Euro flossen davon 2017 allein nach Schleswig-Holstein. Das sind noch einmal 5,5 Millionen Euro mehr als in den Jahren 2014/15/16 und fast doppelt so viel wie 2011/12/13 (gut 10 Millionen Euro). Als 2. Schwerpunkt standen im Gespräch mit den Vertretern aller Fraktionen die Programme der Schulbauförderung im Mittelpunkt, da weitreichende Veränderungen der Schullandschaft in Eutin anstehen. Der Boom der Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule erfordert zusätzliche Räume, um als Schulstandort gegenüber den Nachbarkommunen seine Attraktivität zu erhalten. Die Grundschule am „Kleinen See“ hat einen massiven Sanierungsstau, eine Großsporthalle für Schule und Vereine wird dringend benötigt und schließlich erfordert die Rückkehr des Voß-Gymnasiums zu G9 zusätzlichen Raumbedarf. Hagedorn: „Der Zeitpunkt, in Schulen zu investieren, könne nicht besser sein, denn im Koalitionsvertrag wurde mit 14,5 Mrd. Euro das größte Investitionspaket im Bildungsbereich zur Unterstützung von Ländern und Kommunen geschnürt.“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Gaben den offiziellen Startschuss zur Wiedereröffnung des Elisabethturms: Benjamin Ridders als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Bungsberg, Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak, Jörg Schumacher als Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein Michael Ringelhann sowie Landrat Reinhard Sager (v. lks.).

„Das letzte i-Tüpfelchen”

17.09.2018
Schönwalde (t). Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und...

Zusammenprall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger - Zeugen gesucht

14.09.2018
Malente. Um die Mittagszeit stießen in Malente am Montag ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt. Ein 42-jähriger Mann aus Niedersachsen befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der...
Wie einen bunten Bilderbogen erlebten Zehntausende Besucher, große und kleine, das Fest. „Es waren erstaunlich viele neue Mitmacher dabei“, lobte Bürgervorsteher Dieter Holst, und meinte   dabei auch den kleinen Musikanten (o.r.), den Drachenkämpfer, die Grönlüüd (hier mit Lilly und Fynn beim Kräuter-Säen) und die Nachwuchstänzerinnen der Ballettschule Eutin.

34. Eutiner Stadtfest mit Flohmarkt war ein Magnet für Zehntausende Besucher

22.08.2018
Eutin (wh). Die Musik klingt noch nach, die Bilder der durch die Altstadt und die Stadtbucht ziehenden Zehntausenden Besucher aus Nah und Fern laufen immer noch wie ein Film auf dem Screen der Erinnerung und werden dort gespeichert bleiben; denn das zweitägige 34....
Das Innere der Feuerwehrautos zu erkunden, war nur eines der Highlights für die Ferienpass-Kinder, die am Freitag die Feuerwehr in Ahrensbök besuchten. Nach Wasserschlacht, Modenschau, Einsatz mit Wärmebildkamera und Eis brachten die Aktiven der Ahrensböker Wehr die Lütten mit ihren Einsatzfahrzeugen nach Hause.

Mit dem Feuerwehrauto auf dem Heimweg

08.08.2018
Ahrensbök (ed). Ein Feuerwehrauto als Taxi? In Ahrensbök geht das, jedenfalls ausnahmsweise in den Ferien: Als Abschluss ihres Ferienpasstages bei der Ahrensböker Feuerwehr wurden die 25 kleinen Ahrensböker allesamt mit den (wirklich großen) Fahrzeugen der...
Seit Juni ist Adrianus Boonekamp ehrenamtlicher Bürgermeister von Süsel.

„Ich bin für den direkten Weg“

08.08.2018
Süsel (aj). Auf den ersten Blick mag es eine Äußerlichkeit sein, aber dass Adrianus Boonekamp (CDU) trotz der hochsommerlichen Hitze im Jackett zum Interview erscheint, ist auch ein Zeichen für den Respekt und die Wertschätzung, die er seinem Amt entgegenbringt....

UNTERNEHMEN DER REGION