Reporter Eutin
| Allgemein

Die Schule an den Auewiesen entließ feierlich etwa 70 Schüler(innen)

Bilder
Die Schüler(innen) der beiden Klassen 10a (oben) und 10b freuen sich über den erworbenen Mittleren Allgemeinen Schulabschluss.

Die Schüler(innen) der beiden Klassen 10a (oben) und 10b freuen sich über den erworbenen Mittleren Allgemeinen Schulabschluss.

Bad Malente-Gremsmühlen (wh). „Wir werden Euch vermissen!“ Ein Satz, der immer wieder wechselseitig zwischen Lehrer(innen) und Schüler(innen) fiel, als drei neunte und zwei zehnte Jahrgänge Abschied von ihrer „Schule an den Auewiesen“ nahmen. Dr.Thilo Philipp, Schulleiter an Gemeinschafts- und Europaschule Malente, brachte die teils traurige, teils aufbruch-fröhliche Stimmung mit Worten von Hermann Hesse zum Ausdruck. In dessen Gedicht mit dem Titel „Stufen“ heißt es: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne/der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“ Das Neue nach einem Aufbruch, so der Schulleiter, sei nicht nur das Ungewisse, sondern auch die große Chance. Bürgervorsteher Rainer Geerdts gab den Jugendlichen angesichts der modernen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation den Rat mit auf den Weg: „Ich würde es nicht schlecht finden, wenn Sie hin und wieder neudeutsch face-to-face miteinander reden“ und so den persönlichen Kontakt nicht verlieren würden. Sie sollten daran denken, dass die Welt nicht nur aus Zählbarem, Messbarem und Wägbarem bestehe, sondern auch aus dem, „was Sie in sich tragen: aus Träumen, Visionen und Idealen.“ Für die Lehrerschaft der Schule charakterisierte Christine Duggen Klasse für Klasse, die sie unterrichtet hatte, mit humorvollen Merkmalen. So waren die Einen „tolerantes Mischmasch“, die Anderen „kreative Anpacker“ und so weiter. Sie verabschiede sich von den vertrauten Schüler(innen) mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn: „Von jetzt an geht ihr euren eigenen Weg; ihr bestimmt, wo er längs geht. Vertraut eurer Intuition, hört auf euch selbst.“ Die Schüler(innen) bedankten sich bei den Lehrer(innen) und wandten sich mit rührenden Worten auch an Eltern, Verwandte und Freunde, die die Abschiedsfeier in der Sporthalle des Ernst-Rüdiger-Sportzentrums von der „Galerie“ aus verfolgten. Die Schülerband gab der Feier einen fröhlich-musikalischen Rahmen. Entlassen wurden: 9a: Lucas Beckmann, Solveig Beckmann, Veronique Beth, Kathleen Chantal Boller, Pia Bredfeldt, Tom Buhmann, Jennifer de Guzmann, Finn Frieborg, Shaleen Lentz, Sebastian Potz, Fynn Riedel, Jesko Saggau, Jordan-Chris Siebke, Annabel Wölk 9b: Zohra Azadzoi, Kim Vanessa Bahr, Deike Borchmann, Leonie Claßen, Tina Franziska Fuchs, Niklas Müller, Timo Soczek, Florian Stöver, Philipp Maximilian Stümer, Yaari Paul Willi Thiele, Jasmin Wulf 9c: Marco Brandtner, Felix Eitz, Florian Fenske, Justin Göbel, Justin Holstein, Mirko Kay, Michel Lüdtke, Levin Möller, Lea-Marie Noll, Kevin Ohm, Chantale Saggau, Jan Lehno Stühmer, Finn Niklas Weiland, Daniel Wiese 10a: Jolina Behrmann, Alexander Brandtner, Alexander Heitmann, Bennet Harry Klass, Elina Lengerich, Sascha Lohmann, Wiebke Lola, Aenna Feukhea Maaß, Alexander Munkelt, Juri Muzik, Moritz Olschewski, Isme Peci, Donika Qoraj, Lennart Reimansteiner, Alica Reinhardt, Karina Rosburg, Abdul-Rahim Sattar, Finja Fabienne Schumacher, Tjarde Schuster, Susannah Stima, Mia Stühmer, Janna Wittenberg, Margarita Zabastanskaja 10b: Lasse Albrecht, Bennet Borchardt, Marvin-Niklas Cordts, Jonas Dutschmann, Levin Euler, Tim Oliver Fischer, Dustin Hoffmann, Sarah Hohenstein, Kolja Kiehne, Jonna Lohse, Justus Leopold Reimansteiner, Jan Julian Sieker, Justin Sonnemann, Paul Stekla, Thies Theede, Jonas Wandhoff, Max Weihermüller, Aron Paul Westphal, Laura Zick



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

„Für Kinder zu arbeiten, macht immer Spaß“

15.06.2018
Ahrensbök (ed). Kaum ist die Baumbank fertig, ist sie schon besetzt: Mia und Tyler haben sich hier im Schatten niedergelassen und verspeisen genüsslich ihr Frühstück. André Jacobi und Werner Schütt freuen sich, dass ihr Werk so gut angenommen wird. “Ist das...

„Der kann uns ja gar nicht sehen”

15.06.2018
Eutin (ed). “Der kann uns ja gar nicht sehen”, staunt Olivia, als auf dem Fahrersitz des großen, blauen THW-Lkws sitzt, “vorne nicht und im Seitenspiegel auch nicht, das wusste ich gar nicht.” So wie Olivia geht es fast allen Viertklässlern der...
Dietmar Rohlf, Faro Sevenheck, Kirsten Bruhn, Gunda Spennemann-Gräbert und André Leben bei der feierlichen Eröffnung der Jahresprojektmesse der Sportjugend Schleswig-Holstein.

Das ganze Jahr Geburtstag

14.06.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (fl). „Herzlichen Glückwunsch! Nein! Wir, die Jahrgangssprecher der freiwillig Diensttuenden im Sport in Schleswig-Holstein (FWD), gratulieren Euch jetzt nicht, weil Ihr das Jahr fast hinter Euch habt, sondern weil wir das gesamte Jahr als...
Uschi Aust (l.) zog bereits im Februar 2016 von Flintbek (südwestlich von Kiel gelegen) nach Eutin, in die Nähe der Familie ihrer Tochter. - Jens Cottmann (Ex-Dersauer) und die Ex-Hamburgerin Gunda Trumpa beendeten im August 2016 ihre „Fernbeziehung“ und bauten sich in Eutin ein gemeinsames „Nest“. Ein Neuanfang, den beide genießen und bezaubernd finden.

Erster Neubürgerempfang - eine gelungene Premiere

14.06.2018
Eutin (wh). Bürgermeister Carsten Behnks Befürchtungen, dass sich wegen des sommerlichen Wetters zu wenige der Eingeladenen einfinden würden, haben sich nicht bestätigt. In der historischen Reithalle am Schlossplatz saßen am Donnerstag erwartungsvoll rund fünfzig...
Es ist ein für Eutin neues Wohnkonzept: Menschen beziehen als gleichberechtigte Mieter ein Haus mit mehreren separaten Wohneinheiten, teilen Gemeinschaftsräume und bringen miteinander Projekte auf den Weg, die über die eigenen vier Wände hinaus wirken sollen. Das haben Katja Helmbrecht, Daniel Hettwich, Kirsten Ullrich, Sven Borgert, Barbara Braasch und Christian Bielke im „Kleinen Hotel“ vor, das zum Jahresende schließt. Mitbewohner*innen sind willkommen. Ein Infoabend ist für Freitag, den 15. Juni, in der VHS geplant

Wohne lieber ungewöhnlich!

14.06.2018
Eutin (aj). Der Flyer, der über das Wohnprojekt „Analog 6.8“ informiert, leuchtet in den Regenbogenfarben. So bunt, harmonisch und tolerant, wie man es mit diesem Symbol assoziiert, stellen sich die sechs Eutinerinnen und Eutiner, die das „Kleine Hotel“ in der...

UNTERNEHMEN DER REGION