Reporter Eutin
| Allgemein

DLRG übt für den Ernstfall

Bilder

Eutin (t). Die Einladung an alle Rettungsschwimmer und Einsatzkräfte der DLRG Eutin kam vom Technischen Leiter Sven Schönke zu einer Übung: Kennenlernen und Einsatz des Rettungsmaterials und Rettungsgerätes der DLRG Eutin. So trafen sich die jungen Rettungsschwimmer am vergangenen Samstag an der Halle der Gliederung in der Plöner Straße 102, in der die drei Motorrettungsboote und zwei Zugfahrzeuge untergebracht sind. Die Teilnehmer an der Veranstaltung bekamen die Möglichkeit, Rettungsboote, Fahrzeuge und leichte Rettungsmittel für Rettungsschwimmer kennenzulernen. Zwei Bootsführer erklärten die Motorrettungsboote Malolo und Orca jeweils einer Gruppe. Anschließend gab die eine Gruppe an die andere Gruppe das Erlernte weiter. Das war eine gute Wiederholung und eine Überprüfung, ob die Abläufe und Besonderheiten beim Klarmachen und Slippen der Boote korrekt aufgenommen wurden. Das Slippen an den Slippstellen des Großen Eutiner Sees beim Fischer Schwarten und an der Eutiner Schwimmhalle wurde geübt. Parallel wurden die Arbeitsschritte und Besonderheiten schriftlich und im Bild festhalten um Anleitungen für den Umgang mit den Booten und Fahrzeugen zu erstellen. Zum Beispiel, dass die Motorrettungsboote an der Schwimmhalle wegen der steilen Rampe nur mit dem Allrad-T4 Bus aus dem Wasser gezogen werden können oder dass beim Fischer Schwarten das Rad des Trailers genau an der silbernen Linie entlang rollen muss, um die Führungsschienen ins Wasser zu treffen. Zwischendurch wurde in der Schwimmhalle Eutin der Umgang mit Rettungsmitteln Spineboard, Rettungsboje und Rettungsgurt durch Teilnehmer erklärten und praktisch der Umgang im Wasser geübt. Zum Abschluss fand ein gemeinsames Pizzaessen in der Eutiner THW-Unterkunft statt. Der Leiter des THW-Ortsverbandes Klaus-Peter Plötz führte die Gruppe der DLRG Eutin noch über das Gelände. Es war ein interessanter und lehrreicher Tag für die Teilnehmer und es bestand Einigkeit darüber, dass weitere Veranstaltungen dieser Art folgen sollen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Foto zeigt die Gewinner der Auszeichnung 2016 mit dem damaligen Kreispräsidenten Ulrich Rüder und Landrat Reinhard Sager

Ausschreibung für „Familienfreundliches Unternehmen 2018“ im Kreis Ostholstein gestartet

20.07.2018
Eutin / OH. (cl) Der Kreis Ostholstein zeichnet im Jahr 2018 zum zweiten Mal besonders familienfreundliche Unternehmen in der Region aus. Mit der Auszeichnung sollen Arbeitgeber in Ostholstein gewu¨rdigt werden, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fu¨r...

Lisa und Hanna qualifizieren sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (Turnen und Leichtathletik)

19.07.2018
Lisa und Hanna qualifizieren sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften(Turnen und Leichtathletik)Oldenburg. (sp) Am 24. Juni 2018 fanden in Eutin die Landesmehrkampfmeisterschaften (LMKM) statt. Hier starteten Lisa Plath, Hanna Plath und Antonia Hofmann vom...
„Szenen einer Ehe“ war ein gemeinsamer Theaterhöhepunkt – im wahren Leben wurden Anne und Fritz Vehres für ihr Engagement mit der Ehrennadel des Kreises ausgezeichnet.

Ehrennadel des Kreises Ostholstein für Anne und Fritz Vehres

19.07.2018
Süsel (aj). Sie haben wirklich Großes geleistet und sich bis ins Kleinste gekümmert, waren Planer und Putzkolonne, Regisseurin und Hauptdarsteller, haben Spielpläne entworfen und Glühbirnen gewechselt, auf der Bühne geglänzt und in den Pausen Cola ausgeschenkt,...

Milchtechnologen und milchwirtschaftliche Laboranten in Malente freigesprochen

19.07.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (ed). Die Berufe des Milchtechnologen oder auch des Milchwirtschaftlichen Laboranten sind selten, aber umso begehrter, weil ihre Fähigkeiten nicht nur in den milchverarbeitenden sondern in zahlreichen lebensmittelverarbeitenden Betrieben...

Zeit, Ideen und Geld sind herzlich willkommen

18.07.2018
Eutin (ed). Ihr Kapital ist nicht annähernd so groß wie das des großen Bruders, der Bürgerstiftung Ostholstein, und doch bewirkt die Bürgerstiftung Eutin mit den rund 7.000 Euro, die ihr jährlich „zum Ausgeben“ zur Verfügung stehen, vieles. Seit Jahren schon...

UNTERNEHMEN DER REGION