Reporter Eutin
| Allgemein

DLRG übt für den Ernstfall

Bilder

Eutin (t). Die Einladung an alle Rettungsschwimmer und Einsatzkräfte der DLRG Eutin kam vom Technischen Leiter Sven Schönke zu einer Übung: Kennenlernen und Einsatz des Rettungsmaterials und Rettungsgerätes der DLRG Eutin. So trafen sich die jungen Rettungsschwimmer am vergangenen Samstag an der Halle der Gliederung in der Plöner Straße 102, in der die drei Motorrettungsboote und zwei Zugfahrzeuge untergebracht sind. Die Teilnehmer an der Veranstaltung bekamen die Möglichkeit, Rettungsboote, Fahrzeuge und leichte Rettungsmittel für Rettungsschwimmer kennenzulernen. Zwei Bootsführer erklärten die Motorrettungsboote Malolo und Orca jeweils einer Gruppe. Anschließend gab die eine Gruppe an die andere Gruppe das Erlernte weiter. Das war eine gute Wiederholung und eine Überprüfung, ob die Abläufe und Besonderheiten beim Klarmachen und Slippen der Boote korrekt aufgenommen wurden. Das Slippen an den Slippstellen des Großen Eutiner Sees beim Fischer Schwarten und an der Eutiner Schwimmhalle wurde geübt. Parallel wurden die Arbeitsschritte und Besonderheiten schriftlich und im Bild festhalten um Anleitungen für den Umgang mit den Booten und Fahrzeugen zu erstellen. Zum Beispiel, dass die Motorrettungsboote an der Schwimmhalle wegen der steilen Rampe nur mit dem Allrad-T4 Bus aus dem Wasser gezogen werden können oder dass beim Fischer Schwarten das Rad des Trailers genau an der silbernen Linie entlang rollen muss, um die Führungsschienen ins Wasser zu treffen. Zwischendurch wurde in der Schwimmhalle Eutin der Umgang mit Rettungsmitteln Spineboard, Rettungsboje und Rettungsgurt durch Teilnehmer erklärten und praktisch der Umgang im Wasser geübt. Zum Abschluss fand ein gemeinsames Pizzaessen in der Eutiner THW-Unterkunft statt. Der Leiter des THW-Ortsverbandes Klaus-Peter Plötz führte die Gruppe der DLRG Eutin noch über das Gelände. Es war ein interessanter und lehrreicher Tag für die Teilnehmer und es bestand Einigkeit darüber, dass weitere Veranstaltungen dieser Art folgen sollen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der DRK-Vorstand des Ortsvereins Schönweide (v. l.) : Regina Benecke (Schriftführerin), Maren Schwatlo (Kassenwartin), Ortsvorsitzende Ingrid Manzke, Brigitte Manzke(stellvertr. Vorsitzende), Christa Wede (stellvertretende Vorsitzende).

Letzte Amtszeit für Ingrid Manzke

20.05.2018
Schönweide/Grebin (t). Mit einem Gedenken an die kürzlich verstorbene Erika Usinger begann die Jahresversammlung des DRK Ortsvereins Schönweide. Auf zahlreiche Dienstabende und Einsätze konnte die Ortvorsitzende Ingrid Manzke verweisen. Von den insgesamt 123...
Viele Wünsche wurden, an bunten Luftballons befestigt, zum Abschluss des Schulprojektes auf die Reise geschickt – werden sie auch in Erfüllung gehen?

Leid, Krankheit und Sterben aus der Sicht von Kindern

19.05.2018
Trent (tg) Krankheit, Leiden, Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die von Erwachsenen oft ganz bewusst von ihren Kindern fern gehalten werden. Sich damit aktiv zu beschäftigen, fällt selbst Erwachsenen vielfach schwer. Eltern haben deshalb oft das Bedürfnis, ihre...
Karin und Klaus Peter Nentwig sind seit dem vergangenen Wochenende das neue Königspaar in Dietrichsdorf.

Neue Majestäten in Dietrichsdorf

19.05.2018
Dietrichsdorf (t). Am vergangenen Wochenende feierte die Neumühlener Große Gilde von 1635 e. V. ihr 383. Gildefest. Bei den Kindern gab es eine große Beteiligung an den vielseitigen Spielen – zahlreiche kleine Dietrichsdorfer vergnügten sich fröhlich und hatten...
Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Anbau der Kita in Stein feierlich eröffnet

18.05.2018
Stein (kas). Endlich war es so weit: Die Kita Am Sportplatz 6 in Stein konnte feierlich eröffnet werden. Die Sonne strahlte mit voller Kraft und die Leiterin Kerstin Kristandt strahlte mit der Sonne und den zahlreich erschienenen Gästen um die Wette. Kerstin...
Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Keine Luftballons aus Rücksicht auf die Natur!

18.05.2018
Malente (t). Die Idee klang zunächst toll: Die Europa- und Gemeinschaftsschule in Malente hatte zum diesjährigen Europatag eine besondere Aktion geplant: Die Schüler wollten selbstgestaltete Postkarten zum Thema „Frieden - grenzenlos in Europa und überall“ mit...

UNTERNEHMEN DER REGION