Reporter Eutin
| Allgemein

„Ein facettenreicher Beruf“

Bilder
Fünf neue AltenpflegerInnen lassen sich feiern. Links: Gloria Nilsson (Leiterin der Altenpflegeschule), rechts: Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein und Jutta Blunck, stellv. Geschäftsführerin der BQOH Eutin.

Fünf neue AltenpflegerInnen lassen sich feiern. Links: Gloria Nilsson (Leiterin der Altenpflegeschule), rechts: Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein und Jutta Blunck, stellv. Geschäftsführerin der BQOH Eutin.

Eutin (wh). „Die Idee ist schon etwas älter“, erzählt die 28jährige Vanessa Baur aus Pönitz, „denn schon im Alter von vier Jahren habe ich meinen Großeltern versprochen: Wenn Ihr alt seid, dann pflege ich Euch!“ Die Großeltern (Jahrgang 1941/43) und ihre Enkelin Vanessa haben nach wie vor einen sehr innigen Kontakt.
 
Der Gedanke an Altenpflege ließ Vanessa keine Ruhe, und so beschloss sie als Erwachsene „von heut auf morgen“, zunächst an der BQOH (Beschäftigung und Qualifizierung Ostholstein eGmbH) in Eutin eine Ausbildung zur Altenpflege-Helferin zu machen. Jetzt hat sie nach einem weiteren Kurs als eine von fünf Absolvent(innen) ein Zeugnis in der Hand, welches sie als staatlich examinierte Altenpflegerin ausweist.
 
Einen Job in einer Altenpflege-Einrichtung hat Vanessa Baur - wie die anderen vier Absolventen - auch bereits. Nach 1.550 Theorie- und 1.600 Praxisstunden haben die Fünf ihr Staatsexamen geschafft. Vor diesem Ziel liegt eine anstrengende Strecke von fast 31 Monaten Ausbildung. Die letzte Hürde, eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung, ist jetzt genommen. Wenn das kein Grund zum Feiern war! Im Beisein von Familienangehörigen, Freunden, Vertretern der Schule und der Betriebe wurden die Urkunden feierlich an Svenja Baumann, Vanessa Baur, Karolina Küster, Sebastian Rogalski und Robert Röhl überreicht.
 
Zum ersten Mal richtete der nachfolgende Examenskurs die Abschlussfeier aus. Die Nachfolger lockerten den Übergang vom offiziellen Teil zur Eröffnung des reichhaltigen Buffets mit einem selbst inszenierten Sketch auf. Es waren lustige Szenen mit ernstem Hintergrund, in denen demonstriert wurde, wieviel Geduld (und Zeit!) die Pflegekräfte für alte Menschen aufbringen müssen. Jutta Blunck, stellvertretende Geschäftsführerin der BQOH Eutin, wünschte den neuen Altenpfleger(innen) „alles Gute und viel Freude an ihrem facettenreichen Beruf“.
 
Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein freute sich, dass alle fünf Absolventen sofort einen Arbeitsplatz gefunden haben. „Die Steuergelder sind für Ihre Ausbildung gut angelegt!“ sagte Paulsen. Er hoffe, dass bald auch die Bezahlung und die Rahmenbedingungen sich im Bereich der Altenpflege verbessern. Wie bekannt, steigt der Bedarf an qualifizierten Pflegefachkräften seit Jahren kontinuierlich an.
 
Die Altenpflegeschule der BQOH ist eine der wenigen Schulen die diese Ausbildung verkürzt in Teilzeit anbietet. Dieses Modell ermöglicht es, eine hochqualifizierte und gefragte Ausbildung zu erlangen, ungeachtet des Familienstandes. Auf diesem Weg wird es möglich, Familie und Ausbildung erfolgreich unter einen Hut zu bringen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der DRK-Vorstand des Ortsvereins Schönweide (v. l.) : Regina Benecke (Schriftführerin), Maren Schwatlo (Kassenwartin), Ortsvorsitzende Ingrid Manzke, Brigitte Manzke(stellvertr. Vorsitzende), Christa Wede (stellvertretende Vorsitzende).

Letzte Amtszeit für Ingrid Manzke

20.05.2018
Schönweide/Grebin (t). Mit einem Gedenken an die kürzlich verstorbene Erika Usinger begann die Jahresversammlung des DRK Ortsvereins Schönweide. Auf zahlreiche Dienstabende und Einsätze konnte die Ortvorsitzende Ingrid Manzke verweisen. Von den insgesamt 123...
Viele Wünsche wurden, an bunten Luftballons befestigt, zum Abschluss des Schulprojektes auf die Reise geschickt – werden sie auch in Erfüllung gehen?

Leid, Krankheit und Sterben aus der Sicht von Kindern

19.05.2018
Trent (tg) Krankheit, Leiden, Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die von Erwachsenen oft ganz bewusst von ihren Kindern fern gehalten werden. Sich damit aktiv zu beschäftigen, fällt selbst Erwachsenen vielfach schwer. Eltern haben deshalb oft das Bedürfnis, ihre...
Karin und Klaus Peter Nentwig sind seit dem vergangenen Wochenende das neue Königspaar in Dietrichsdorf.

Neue Majestäten in Dietrichsdorf

19.05.2018
Dietrichsdorf (t). Am vergangenen Wochenende feierte die Neumühlener Große Gilde von 1635 e. V. ihr 383. Gildefest. Bei den Kindern gab es eine große Beteiligung an den vielseitigen Spielen – zahlreiche kleine Dietrichsdorfer vergnügten sich fröhlich und hatten...
Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Anbau der Kita in Stein feierlich eröffnet

18.05.2018
Stein (kas). Endlich war es so weit: Die Kita Am Sportplatz 6 in Stein konnte feierlich eröffnet werden. Die Sonne strahlte mit voller Kraft und die Leiterin Kerstin Kristandt strahlte mit der Sonne und den zahlreich erschienenen Gästen um die Wette. Kerstin...
Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Keine Luftballons aus Rücksicht auf die Natur!

18.05.2018
Malente (t). Die Idee klang zunächst toll: Die Europa- und Gemeinschaftsschule in Malente hatte zum diesjährigen Europatag eine besondere Aktion geplant: Die Schüler wollten selbstgestaltete Postkarten zum Thema „Frieden - grenzenlos in Europa und überall“ mit...

UNTERNEHMEN DER REGION