Reporter Eutin

„Ein facettenreicher Beruf“

Bilder
Fünf neue AltenpflegerInnen lassen sich feiern. Links: Gloria Nilsson (Leiterin der Altenpflegeschule), rechts: Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein und Jutta Blunck, stellv. Geschäftsführerin der BQOH Eutin.

Fünf neue AltenpflegerInnen lassen sich feiern. Links: Gloria Nilsson (Leiterin der Altenpflegeschule), rechts: Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein und Jutta Blunck, stellv. Geschäftsführerin der BQOH Eutin.

Eutin (wh). „Die Idee ist schon etwas älter“, erzählt die 28jährige Vanessa Baur aus Pönitz, „denn schon im Alter von vier Jahren habe ich meinen Großeltern versprochen: Wenn Ihr alt seid, dann pflege ich Euch!“ Die Großeltern (Jahrgang 1941/43) und ihre Enkelin Vanessa haben nach wie vor einen sehr innigen Kontakt.
 
Der Gedanke an Altenpflege ließ Vanessa keine Ruhe, und so beschloss sie als Erwachsene „von heut auf morgen“, zunächst an der BQOH (Beschäftigung und Qualifizierung Ostholstein eGmbH) in Eutin eine Ausbildung zur Altenpflege-Helferin zu machen. Jetzt hat sie nach einem weiteren Kurs als eine von fünf Absolvent(innen) ein Zeugnis in der Hand, welches sie als staatlich examinierte Altenpflegerin ausweist.
 
Einen Job in einer Altenpflege-Einrichtung hat Vanessa Baur - wie die anderen vier Absolventen - auch bereits. Nach 1.550 Theorie- und 1.600 Praxisstunden haben die Fünf ihr Staatsexamen geschafft. Vor diesem Ziel liegt eine anstrengende Strecke von fast 31 Monaten Ausbildung. Die letzte Hürde, eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung, ist jetzt genommen. Wenn das kein Grund zum Feiern war! Im Beisein von Familienangehörigen, Freunden, Vertretern der Schule und der Betriebe wurden die Urkunden feierlich an Svenja Baumann, Vanessa Baur, Karolina Küster, Sebastian Rogalski und Robert Röhl überreicht.
 
Zum ersten Mal richtete der nachfolgende Examenskurs die Abschlussfeier aus. Die Nachfolger lockerten den Übergang vom offiziellen Teil zur Eröffnung des reichhaltigen Buffets mit einem selbst inszenierten Sketch auf. Es waren lustige Szenen mit ernstem Hintergrund, in denen demonstriert wurde, wieviel Geduld (und Zeit!) die Pflegekräfte für alte Menschen aufbringen müssen. Jutta Blunck, stellvertretende Geschäftsführerin der BQOH Eutin, wünschte den neuen Altenpfleger(innen) „alles Gute und viel Freude an ihrem facettenreichen Beruf“.
 
Karl-Hermann Paulsen vom Jobcenter Ostholstein freute sich, dass alle fünf Absolventen sofort einen Arbeitsplatz gefunden haben. „Die Steuergelder sind für Ihre Ausbildung gut angelegt!“ sagte Paulsen. Er hoffe, dass bald auch die Bezahlung und die Rahmenbedingungen sich im Bereich der Altenpflege verbessern. Wie bekannt, steigt der Bedarf an qualifizierten Pflegefachkräften seit Jahren kontinuierlich an.
 
Die Altenpflegeschule der BQOH ist eine der wenigen Schulen die diese Ausbildung verkürzt in Teilzeit anbietet. Dieses Modell ermöglicht es, eine hochqualifizierte und gefragte Ausbildung zu erlangen, ungeachtet des Familienstandes. Auf diesem Weg wird es möglich, Familie und Ausbildung erfolgreich unter einen Hut zu bringen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue Informationsbereich in der Malenter Au lädt zum Verweilen ein.

Neuer ökologischer Informations-Bereich

18.09.2018
Malente (t). Weit geht der Blick über die Wildblumen- und Streuobstwiesen zu beiden Seiten des Pfades hin zur Malenter Au und dann hinauf zum Holzberg. Hier am höchsten Punkt des Weges hat die Ortsgruppe des BUND in Malente mit großzügiger Hilfe von „BINGO! - Die...
Gaben den offiziellen Startschuss zur Wiedereröffnung des Elisabethturms: Benjamin Ridders als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Bungsberg, Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak, Jörg Schumacher als Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein Michael Ringelhann sowie Landrat Reinhard Sager (v. lks.).

„Das letzte i-Tüpfelchen”

17.09.2018
Schönwalde (t). Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und...

Zusammenprall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger - Zeugen gesucht

14.09.2018
Malente. Um die Mittagszeit stießen in Malente am Montag ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt. Ein 42-jähriger Mann aus Niedersachsen befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der...
Wie einen bunten Bilderbogen erlebten Zehntausende Besucher, große und kleine, das Fest. „Es waren erstaunlich viele neue Mitmacher dabei“, lobte Bürgervorsteher Dieter Holst, und meinte   dabei auch den kleinen Musikanten (o.r.), den Drachenkämpfer, die Grönlüüd (hier mit Lilly und Fynn beim Kräuter-Säen) und die Nachwuchstänzerinnen der Ballettschule Eutin.

34. Eutiner Stadtfest mit Flohmarkt war ein Magnet für Zehntausende Besucher

22.08.2018
Eutin (wh). Die Musik klingt noch nach, die Bilder der durch die Altstadt und die Stadtbucht ziehenden Zehntausenden Besucher aus Nah und Fern laufen immer noch wie ein Film auf dem Screen der Erinnerung und werden dort gespeichert bleiben; denn das zweitägige 34....
Das Innere der Feuerwehrautos zu erkunden, war nur eines der Highlights für die Ferienpass-Kinder, die am Freitag die Feuerwehr in Ahrensbök besuchten. Nach Wasserschlacht, Modenschau, Einsatz mit Wärmebildkamera und Eis brachten die Aktiven der Ahrensböker Wehr die Lütten mit ihren Einsatzfahrzeugen nach Hause.

Mit dem Feuerwehrauto auf dem Heimweg

08.08.2018
Ahrensbök (ed). Ein Feuerwehrauto als Taxi? In Ahrensbök geht das, jedenfalls ausnahmsweise in den Ferien: Als Abschluss ihres Ferienpasstages bei der Ahrensböker Feuerwehr wurden die 25 kleinen Ahrensböker allesamt mit den (wirklich großen) Fahrzeugen der...

UNTERNEHMEN DER REGION