Kristina Kolbe

„Gut sehen und auch gut gesehen werden“

Bilder
Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass eine funktionierende Beleuchtung an Fahrzeugen gerade in der dunklen Jahreszeit maßgeblich zur Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt.

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass eine funktionierende Beleuchtung an Fahrzeugen gerade in der dunklen Jahreszeit maßgeblich zur Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt.

Malente. In der Zeit von 16 Uhr bis 20 Uhr kontrollierte die Polizei am gestrigen Donnerstag mit mehreren Beamten an zwei Standorten über 400 Fahrzeuge. Im Mittelpunkt der Verkehrsüberwachung stand die Überprüfung der Fahrzeugbeleuchtung. Während der Kontrollen in der Lütjenburger Straße und in der Bahnhofstraße stellten die Beamten insgesamt 15 Kontrollberichte und zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen im Verwarnungsgeldbereich aus - hauptsächlich wegen defekter Leuchtmittel in den Scheinwerfern und fehlender Papiere. Mit dem Ergebnis sind die Beamten beinahe zufrieden - die meisten Fahrzeuge wiesen keine Mängel auf. Als besonders erfreulich stellten die Polizeibeamten fest: Kein Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln.
 
In diesem Zusammenhang macht die Polizei darauf aufmerksam, dass eine funktionierende Beleuchtung an Fahrzeugen gerade in der dunklen Jahreszeit maßgeblich zur Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt. Das Licht sollte schon beim Einsetzen der Dämmerung eingeschaltet werden. An Tagen mit allgemein schlechter Witterung und wenig Tageslicht rät die Polizei, die Beleuchtung am PKW ständig eingeschaltet zu lassen. Nach dem Grundsatz „Gut sehen und auch gut gesehen werden“ können Gefahrensituationen in der Stadt und auf dem Land verhindert werden. (red)



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

PKW überschlägt sich

10.07.2019
Bad Schwartau. Dienstagmittag (09.07.2019) ist bei einem Verkehrsunfall in Bad Schwartau eine 77-jährige Frau leicht verletzt worden. Aus bisher noch nicht eindeutig feststehender Ursache prallte sie während der Fahrt ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden...

„Wir haben Eutin auf unsere Liste gesetzt“

05.07.2019
Eutin (ed). Schon seit sechs Jahren steht eine neue Jugendherberge auf der Wunschliste der Stadt Eutin – jetzt geht es endlich wieder einen Schritt voran, denn der Gesamtvorstand des DJH-Landesverbandes Nordmark eV hat einen positiven Beschluss zum Standort Eutin...
Die Initiatorinnen des Frühlingsbasars der Weberschule Anja Greiser, Dorothee Wende und Iris Fehling sowie Schulleiterin iris Portius freuen sich mit Sabine Kayser, Susanne Bötticher-Meyersen und Sabine Grein von der Hospizinitiative über die Riesensumme, die der Kindertrauerarbeit zugute kommt.

Ein Stück Freude und Fröhlichkeit weitergeben

03.07.2019
Eutin (ed). Es ist ein Rekorderlös, den der Frühlingsbasar der Weberschule da in nur drei Stunden eingespielt hat: Mehr als 5.000 Euro stehen in diesem Jahr unterm Strich – und das Schöne ist, dass es nicht nur in den Kassen der teilnehmenden Klassen ordentlich...
Da wo vorher am Ortsrand ein Acker war, feiern Kreuzfelder Feuerwehrleute das neue Gerätehaus mit einem zünftigen Richtfest.

Mehr Raum für Löschfahrzeuge, Geräte und 34 Feuerwehrleute

03.07.2019
Kreuzfeld (wh). Mittwoch, der 26. Juni 2019, war ein bedeutungsvoller Tag für die 34 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzfeld: Endlich wehte über dem neuen Feuerwehrgerätehaus im Meinsdorfer Weg der Richtkranz. Ortswehrführer Andree Bendrich möchte im Zusammenhang...
Mit dem Sommer hat die Musik auf der Bühne im Eutiner Schlossgarten Einzug gehalten. „Kiss me, Kate“ hat am vergangenen Wochenende eine äußerst gelungene Premiere gefeiert, am 12. Juli ist es an Gustav III., das Publikum zu begeistern. Die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ (Un ballo in maschera) erzählt seine Geschichte. Inszeniert wird das Drama um den Mord am schwedischen Monarchen von Intendantin Dominique Caron. Es ist ihr Abschied von den Festspielen – ein Grund mehr, die Oper nicht zu verpassen

Eutiner Festspiele vor der „Maskenball“-Premiere: Ein König gibt sich die Ehre

03.07.2019
Eutin (aj). Für ihre letzte Arbeit auf der Bühne am Großen Eutiner See hat sie noch einmal auf Größe gesetzt: Es war immer Dominique Carons Anspruch, höchste künstlerische Qualität abzuliefern und mit dieser Erwartung an sich und ihr Ensemble ist sie auch in die...

UNTERNEHMEN DER REGION