Reporter Eutin

Hausärztliche Versorgung vor Ort

Bilder
Sind ab dem 1. Dezember mit einer Zweigstelle der Internistischen Hausarztpraxis in Fissau vor Ort: Die Doctores Ludger Iske, Anne Schluck und Thomas Montag.

Sind ab dem 1. Dezember mit einer Zweigstelle der Internistischen Hausarztpraxis in Fissau vor Ort: Die Doctores Ludger Iske, Anne Schluck und Thomas Montag.

Fissau (ed). Zwei Kindergärten, eine Schule, ein aktives Dorfleben gibt es in Fissau, aber keine hausärztliche Versorgung vor Ort – jedenfalls bis kommenden Freitag, denn am 1. Dezember eröffnet die Internistische Hausarztpraxis Eutin von Dr. Iske und Dr. Montag hier eine Zweigstelle. “Wir fanden es nicht optimal, dass die Fissauer seit mehr als einem Jahr weite Wege zu ihrem Hausarzt in Kauf nehmen müssen”, so Dr. Ludger Iske, “da machte es einfach Sinn, für alle, die es wünschen, hier eine Zweigstelle zu eröffnen. Damit ist wieder Leben in den ehemaligen Praxisräumen von Dr. Hannelore Wächter – und der Hausarzt-lose Zustand des Dorfes, der herrschte, seit die Allgemeinärztin ihre Türen schloss und sich die Suche nach einem Nachfolger schwierig gestaltete, zu Ende. “Wir haben bei Frau Dr. Wächtler angefragt, ob sie uns ihre Praxis vermieten würde”, so Dr. Thomas Montag, “um die hausärztliche Versorgung in Fissau wieder herzustellen. Wir kamen überein und freuen uns, ab dem 1. Dezember vor Ort für die Fissauer da sein zu können.” Auch Dr. Hannelore Wächtler freut sich, dass es in Fissau wieder eine Hausarztpraxis gibt – wie auch die Fissauer Dorfvorsteherin Elfi-Jacqueline Meyer: “In ein Dorf wie Fissau gehört ein Hausarzt und es ist schön, dass wir jetzt wieder einen vor Ort haben. Zu lange mussten die Fissauer weit fahren für hausärztliche Versorgung.” “Früher gab es drei Hausärzte in Fissau, jetzt gibt es schon längere Zeit gar keinen mehr”, so Dr. Ludger Iske. Wie überall aber gebe es auch in Fissau immer mehr Menschen, die vielleicht nicht mehr ganz so mobil oder einfach froh sind, nicht ganz so weite Wege zu ihrem Hausarzt in Kauf nehmen zu müssen – “Ihnen und unseren langjährigen Fissauer oder auch Malenter Patienten, falls sie unsere neue Fissauer Sprechstunde in Anspruch nehmen wollen, möchten wir den Weg zu uns verkürzen.” Die neue Zweigstelle bietet mit Anne Schluck, Thomas Montag und Ludger Iske ein kompetentes, freundliches Hausarzt-Team und eine umfassend eingerichtete Hausarztpraxis, in der das komplette Spektrum hausärztlicher Versorgung angeboten wird. Neben Ultraschall und Elektrokardiogramm gibt es ein Labor in der Fissauer Praxis, sodass Untersuchungen schnell und unkompliziert direkt vor Ort durchgeführt werden können. Die Ärzte der Internistischen Hausarztpraxis werden nicht jeden Tag vor Ort, aber immer erreichbar sein – Sprechstunden finden in Fissau dienstags von 8 bis 12 Uhr mit Thomas Montag, mittwochs von 16 bis 18 Uhr mit Anne Schluck, donnerstags von 8 bis 12 Uhr mit Dr. Iske und nach Vereinbarung statt. “Wir freuen uns, dass wir diese hausärztliche Versorgung in Fissau aus unserem ärztlichen Bestand sicherstellen können”, so Ludger Iske, “ohne unser Team vergrößern zu müssen.” Über die Sprechstunden hinaus ist die Praxis unter 04521-7795371 für Terminvereinbarungen oder Nachfragen den ganzen Tag erreichbar. Dabei bleiben die Sprechstunden in den Praxen in der Plöner Straße 14b und in der Hospitalstraße 3 selbstverständlich komplett gewährleistet, betonen die Eutiner ÄrztInnen. “Wir möchten den Fissauern wie auch unseren langjährigen Patienten einfach den zusätzlichen Service eines Hausarztes vor Ort bieten”, erklärt Anne Schluck, “und Ihnen eventuelle weitere Wege abzunehmen.” So können die Fissauer wählen, ob sie diesen Service annehmen, und diejenigen, die ohnehin schon Patienten von Iske, Schluck oder Montag sind, und in Fissau oder Malente wohnen, sich aussuchen, ob sie nicht ganz bis in die Eutiner Innenstadt fahren wollen. Die erste Sprechstunde der Internistischen Hausarztpraxis Eutin in der Zweigstelle Fissau findet am kommenden Mittwoch mit Anne Schluck statt – Termine dafür können über die Fissauer Praxisnummer 04521-7795371 vereinbart werden, aber ebenso über die Telefonnummern der Stammpraxen 6622 (Plöner Straße) oder 3521 (Hospitalstraße).



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION