Reporter Eutin

Kartoffelernte im Küchengarten

Bilder
Kleine Kartoffel-Könige im Küchengarten: Die Kinder des Montessori-Kinderhauses in Fissau konnten für ihr großes Kartoffelfest eine ordentliche Ernte einbringen. Die tollen Knollen werden stilecht im Lagerfeuer geröstet, darauf freuen sich die Lütten schon.

Kleine Kartoffel-Könige im Küchengarten: Die Kinder des Montessori-Kinderhauses in Fissau konnten für ihr großes Kartoffelfest eine ordentliche Ernte einbringen. Die tollen Knollen werden stilecht im Lagerfeuer geröstet, darauf freuen sich die Lütten schon.

Eutin (ed). „Ich hab eine ganz große“, strahlt Mats und hält eine beeindruckend dicke Kartoffel hoch. „Meine ist auch ganz groß“, freut Naomi sich – und tatsächlich ist die Menge an tollen Knollen, die die Kinder des Montessori Kinderhauses in Fissau aus dem großen Kartoffelacker im Küchengarten holen, beachtlich. „Wir hatten trotz des heißen Sommers eine wirklich gute Ernte“, sagt auch Umweltpädagogin Stefanie Hönig, unter deren Leitung Kinder den Küchengarten auf unterschiedlichste Weise erkunden können. „Wo wir wässern konnten, sind die Kartoffeln richtig groß – weiter hinten etwas kleiner, aber alle sind sehr lecker.” Denn dank der vielen Sonne konnten die Knollen viel Stärke einlagern, und weil Stärke ein Geschmacksträger erster Güte ist, sind die Kartoffeln zwar noch etwas mürber, schmecken dafür aber dieses Jahr ganz besonders lecker.
Als die Kinder aus dem Montessori-Kinderhaus vor ein paar Wochen zum Kürbisse bestaunen und ernten im Küchengarten waren, hatte sie auch den großen Kartoffelacker bemerkt und gefragt, was da wohl wachse. Stefanie Hönig erklärte den Lütten das mit den Kartoffeln, wie sie gepflanzt werden und wie sie wachsen – „das hat die Kinder neugierig gemacht und da haben wir uns zum Kartoffelernten verabredet“, lacht die Umweltpädagogin. Natürlich waren die Fissauer Kinder nicht die ersten kleinen Kartoffelerntehelfer – schon letzte Woche hatten die Kinder des Sarauer Kindergartens Schatzkiste ordentlich Kartoffeln gelesen. Glücklicherweise aber ist der Kartoffelacker richtig groß, sodass für alle Kinder genug Kartoffeln zum Ernten da sind. Eigentlich erkennt man an der Pflanze, wo die Kartoffeln in der Erde sind – nur sind die Kartoffelpflanzen längst abgestorben. Stefanie Hönig verrät den Kindern den Trick, mit dem man die Kartoffeln findet: „Ihr müsst nach den verwelkten Ästen der Kartoffelpflanzen gucken, da sind meisten Kartoffeln drunter.“ Mit kleinen Spaten prima ausgerüstet machen die Kinder sich vorsichtig ans Graben, und unterstützt von ihren Erzieherinnen mit der großen Grabegabel werden sie schnell fündig und freuen sich über jede Knolle, die die Erde des Küchengartens freigibt.
„Wir haben ganz viele“, sagt Solea – und wirklich stapeln sich die Kisten und Körbe voller Kartoffeln, die die Kinder zwei Stunden lang ausgegraben haben. „Das war ganz schön Arbeit“, freut sich Finnlay, „die essen wir alle. Jetzt müssen die abgewaschen, geschält und gebraten werden, dann können wir sie essen.“ Und weil die Ernte so gut war und die Kartoffeln so lecker sind, machen die Kinder bei ihrer großen Kartoffelparty am Mittwoch, so richtig am Lagerfeuer mit allem drum und dran.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Jürgen Barmwater, Anja Nagel, Robert Lynsche, Karin Holz, Torsten Nagel freuten sich über die Ehrungen.

Weiter auf Erfolgskurs mit Hühnern, Tauben und co.

15.02.2019
Eutin (t). Auf der Jahreshauptversammlung des Geflügelzuchtvereins Eutin von 1874konnte die 1. Vorsitzende Anja Nagel eine große Anzahl von Mitgliedern im Gasthaus Wittenburg in Fissau begrüßen. Unter dem Punkt Ehrungen wurde durch den 2. Vors. Jürgen Barmwater Anja...
Gemeindewehrführer Bernd Penter und Bürgermeisterin Tanja Rönck mit den Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf.

Ein arbeitsintensives, aber zufriedenstellendes Jahr

15.02.2019
Sieversdorf (t). In seinem Tätigkeitsbericht schaue er auf ein interessantes, sehr arbeitsintensives, aber auch auf ein sehr zufriedenstellendes Jahr 2018 zurück, sagte Michael Müller, der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf bei der...
Matthias Benkstein aus dem Vorstand der Volksbank Eutin und Vertriebsleiter Jörn Grabbert mit Vertretern der Einrichtungen, die sich in diesem Jahr über einen Betrag aus dem Erlös des Gewinnsparens freuen.

„25 Prozent sind immer für Sie”

14.02.2019
Eutin (ed). Wenn sich Vertreter aus Kindertagesstätten, der Malenter DLRG und gemeinnützigen Einrichtungen der Region wie den Kindern auf Schmetterlingsflügeln oder dem Hof Kremper Au bei der Volksbank Eutin treffen, ist schon zu ahnen, dass es ein schöner Anlass sein...

Erst im Halbfinale war Schluss

14.02.2019
Eutin/Liebenau (t). 114 Badmintonspielerinnen und -spieler der Altersklassen U17 und U19 traten am 9. und 10. Februar im niedersächsischen Liebenau beim 1. Norddeutschen Ranglistenturnier des Badmintonnachwuchses gegeneinander an und kämpften um Ranglistenpunkte und...
Nach erster Einschätzung des Notarztes könnte ein internistischer Notfall Auslöser des Unfalls gewesen sein.

Tod auf der Landstraße

14.02.2019
Eutin. Am vergangenen Sonntag kam es auf der Landstraße 184 zwischen Eutin und Braak zu einem Verkehrsunfall. Der 72-jährige Mann aus Ahrensbök befuhr gegen 15 Uhr mit seinem Skoda die L 184 in Richtung Braak. Den bisherigen Ermittlungen...

UNTERNEHMEN DER REGION