Reporter Eutin

Kommt vorbei und habt Spaß!

Bilder

Eutin (ed). „Es wird ein bisschen Alice im Wunderland-mäßig“, strahlt Claudia Falk, die mit ihrer Agentur Nordlicht für Stadt, WVE und Eutin GmbH das große Kinderfest organisiert, das am kommenden Sonntag, dem 2. Juni ab 12 Uhr die Innenstadt in ein fröhlich-buntes Familien-Event verwandelt. Spiele, Aktionen, Naschereien, Kinderschminken, es ist alles dabei, was das Herz begehrt – und Zeit zum Bummeln ist auch, denn die Geschäfte der Innenstadt laden von 12 bis 18 Uhr zum Sonntagsbummel ein.
“Wir haben bewiesen, dass WVE, Stadt und Eutin GmbH zusammen tolle Events planen können”, so Martin Klehs, Geschäftsführer der Eutin GmbH, “jetzt ist es an der Zeit, was wirklich Tolles für die Kleinsten auf die Beine zu stellen.” Ein großes, buntes Kinderfest sei eine echte Herzensangelegenheit gewesen, erzählt er – und mit dieser Idee rannte er bei Claudia Falk natürlich offene Türen ein. Sofort hatte sie ein fröhliches, abwechslungsreiches Konzept für die Lütten im Kopf, das sie nun umgesetzt hat.
So wird am kommenden Sonntag die ganze Innenstadt zum bunten Kinderparadies: Herzstück des Kindertags ist die Aktionsfläche auf dem Markt, die zunächst ab 12 Uhr von einem Mitmach-Zirkus bespielt wird, der die Kinder dazu einlädt, die tollsten Kunststücke zu lernen. Ab 14 Uhr dann wird die Aktionsfläche zur Talent-Börse: Ob Poetry-Slam, Gesang, Tanz, Jonglage, Beatbox – wer etwas kann und es zeigen will, ist herzlich auf die Bühne eingeladen. “Und gefeiert wird hier nicht Perfektion”, sagt Claudia Falk, “sondern Mut und Spaß.” Außerdem gibt es auf der Aktionsfläche Vorführungen der Kung Fu-Kinder, Kindertanz, EinradfahrerInnen und Mitmachlieder. Währenddessen werden die König- und die Peterstraße zu Spielstraßen mit vielen, vielen Bastel- und Spielstationen mit Kinderschminken, einer Buttonmaschine, einem Slawenlager, in dem die Lütten Holzmesser schnitzen dürfen. Die Pfadfinder bieten tolle Spiele an, das THW ist mit Knotenkunde und Nagelschlagen dabei, ERNA hat seine Angebote rund um die Natur im Gepäck, die Eutiner DLRG kommt mit dem Boot in die Innenstadt, bei Scandy dürfen kleine Leute Kerzen gießen und auch der HSC Rosenstadt bringt Spiele rund um den Ball mit. An der Ecke Rosengarten/Königstraße ist Platz für die schillernden Riesenseifenblasen…”es gibt einfach sehr viele kostenlose Mitmachspiele und -aktionen”, freut Claudia Falk sich, “auch viele ältere Spiele wie Diabolo und vieles mehr. Es wird sehr bunt und abwechslungsreich.” Und weil bei einem Kinderfest Luftballons nicht fehlen dürfen, hängen sie überall, wo etwas los ist – “sie sind aber alle ökologisch abbaubar, darauf haben wir geachtet.”
Integriert wird in den großen Kindertag auch die 10. Treckerschau – die Trecker-Vereine der Umgebung werden mit ihren schönen, alten Fahrzeugen auf den Marktplatz knattern und sie gern aus der Nähe anschauen und das eine oder andere gar beklettern lassen.
Platz auf dem Markt findet dann natürlich auch noch die tolle bunte Hüpfrutsche und ein Hüpfburg für alle Kleinen, die sich austoben wollen. Wer dann Hunger bekommen hat, wird sich über die Gastronomie auf dem Markt freuen, kinderfreundlich natürlich mit einem Zuckerwagen, Crêpes, der leckeren Wurst vom Bauern Schramm, Pommes und vielen anderen köstlichen Dingen, die an so einem bunten Kindertag ruhig mal erlaubt werden können.
Und natürlich öffnen auch die Geschäfte der Innenstadt ihre Türen von 12 bis 18 Uhr und laden herzlich zum entspannten Sonntagsbummeln ein – von schönster Frühlingsmode über die passenden Schuhe, Schmuck und Accessoires, die neue Sonnenbrille, Tolles für Kinder, Schönes für das Zuhause oder feine Köstlichkeiten lassen die Eutiner Geschäftsleute keine Wünsche offen und freuen sich auf einen bunten verkaufsoffenen Kinderfest-Sonntag.
Denn einher mit den neuen Sonntagsfesten geht auch eine Qualitätssteigerung der verkaufsoffenen Sonntage – eine Gelegenheit, die Stadt auch den Leuten nahe zu bringen, die den Weg vom Strand vielleicht noch nicht hierher gefunden haben. So sei es bereits beim Eutiner Frühling gewesen. “Wir dürfen nicht nur städtebaulich vorankommen”, so Martin Klehs, “sondern den Menschen mit Events und Qualität auch etwas bieten und dabei nicht kleckern sondern klotzen.” Die Eutiner Wirtschaftsvereinigung freut sich über den Entschluss der Stadt, bei den Sonntagsfesten dabei zu sein: “Es ist toll, dass die Stadt das unterstützt”, so Tim Philipp Dreyer aus dem WVE-Vorstand, “die Sonntage in die Hände von Claudia Falk zu legen – es ist schön zu sehen, dass ein professionelles Konzept so gut angenommen wird.”
Und auch an die Deko hat Claudia Falk natürlich gedacht: Bunte Luftmatratzen in Flutschfinger-, Melonen- und anderen Gute Laune-Formen werden an die Laternen gebunden und weisen den Weg zur nächsten Spielstation. Wir wünschen Klein und Groß viel Spaß beim großen Eutiner Kinderfest!


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Dorf hält wunderbar zusammen – auch die Kleinen helfen mit!

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

26.09.2019
Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.Quisdorf gehört zur Gemeinde...
Eva Krämer überreicht dem Bürgermeister Carsten Behnk ein zehnseitiges Forderungsschreiben mit Forderungen an die Stadt Eutin.

„Wir sind hier, wir sind laut?…

26.09.2019
Eutin (ml). Stolze 420 Mitstreiter haben sich am vergangen Freitag wieder einmal um 10:30 Uhr am Wasserturm getroffen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Viele hatten große, bunte Plakate dabei, mit zum Beispiel den Aufschriften: „Rettet die grüne Lunge“ oder...

„Ich finds heftig, dass wir Kinder uns drum kümmern müssen, weil die Erwachsenen es nicht geregelt kriegen”

26.09.2019
Bosau (ed). Am Bosauer Badestrand ist so viel eigentlich nur an wirklich heißen Sommertagen los: Die komplette Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule tummelt sich hier – zuerst mit Müllzangen, dann mit Plakaten für den...
Faitrade ja! Steuerungsgruppe nein! PlanE sieht derzeit keine Basis, bei der Rezertifizierung von Eutin als Fairtradestadt mitzuwirken.

„Es wäre nicht ehrlich gewesen zu unterschreiben!“

26.09.2019
Eutin (aj). Es geht nicht um Befindlichkeiten. Es geht darum, den Titel „Fairtradestadt“ andauernd mit Substanz zu füllen und denjenigen, die sich in der Stadt genau dafür einsetzen, respektvoll und unterstützend zu begegnen. Beides haben Verwaltung und Bürgermeister...
Eine Fotowand erzählt in der Praxis von den Reiserlebnissen der Linses.

7832 Kilometer für ein Herzensanliegen

26.09.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). 16 Tage, zehn Länder, 7832 Kilometer, ein 23 Jahre alter Opel Frontera und am Ende eine Spendesumme von 4950 Euro - das ist die Bilanz einer etwas anderen Sommerreise, die die Eutiner Frank und Iris Linse für einen guten Zweck antraten:...

UNTERNEHMEN DER REGION