Reporter Eutin

Laptops und Walkingstöcke vom Förderverein

Bilder

Süsel (aj). Sie sind da, wenn es brennt, und für diese verantwortungsvolle Aufgabe haben die Feuerwehrleute jede Unterstützung verdient, die sie sich wünschen. Eigentlich, denn nicht immer gibt der Etat der Kommunen her, was den Blauröcken ihr ehrenamtliches Engagement erleichtert. Und manchmal ist auch schlicht ein Extra angebracht, Wertschätzung lautet das Stichwort in diesem Zusammenhang. Notwendiges und Erwünschtes für die Ortswehren der Gemeinde von Zeit zu Zeit bereitstellen zu können – dafür hat sich vor fünfzehn Jahren der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehren Süsel gegründet. Im Vorstand wissen alle genau, was bei den Feuerwehrleuten gebraucht wird: „Wir sind alle selbst dabei“, erklärte der erste Vorsitzende, Timo Plath, in der letzten Woche, als ein Satz Nordic-Walkingstöcke und zwei Laptops übergeben wurden. Über die beiden Notebooks freuten sich der Ortswehrführer von Groß Meinsdorf, Nils Rave, und der stellvertretende Ortswehrführer aus Kesdorf, Uwe Hinrichsen: „Die theoretische Ausbildung läuft auch in unserem Bereich zunehmend digitalisiert ab“, so Rave. Und sein Kollege Hinrichsen ergänzte: „Auch die Verwaltung mit Schriftverkehr, Einladungen, Protokollen lässt sich ohne digitale Technik nicht mehr bewältigen.“ Daher seien die Laptops ein großer Wunsch der Wehren. Bislang musste mit privaten Rechnern gearbeitet werden. Dafür, dass Dokumentation, Einsatzverwaltung, Ehrungen und Beförderungen übersichtlich bearbeitet werden können, gibt es übrigens eigens ein Feuerwehrverwaltungsprogramm. Rave und Hinrichsen sind fit in „Fox 112“ und haben jetzt die passende Ausstattung für ihre Wehren. „Fit for fire“ ist der Name der Sportgruppe der Süseler Blauröcke, denn ohne leistungsfähige und konditionell gut aufgestellte Feuerwehrfrauen und-männer nützt die schönste Software nichts. Einmal wöchentlich treffen sich die sportelnden Blauröcke. Zusätzlich zum regulären Dienst, versteht sich. Der harte Kern ist seit dem Start in 2003 dabei: „Wir machen alles, was der Breitensport bietet“, erklärte Dirk Cordes, Ortswehrführer aus Bujendorf. Nordic Walking ist eine feste Größe auf dem Trainingsplan: „Wir walken in der Süseler Umgebung und einmal im Jahr geht es auf Walkingtour“, berichtete Yvonne Kühl und warb um Verstärkung: „Alle Kameradinnen und Kameraden sind willkommen.“ Dafür, dass niemand ohne Ausrüstung ist, gab es vom Förderverein fünf Paar höhenverstellbare Walkingstöcke. Insgesamt gut 3000 Euro haben die Unterstützer damit in diesem Jahr aufgebracht, auch die Jugendfeuerwehr und die Truppen aus Zarnekau und Süsel sind mit Laptops bedacht worden, außerdem gab es Jogginganzüge für die Atemschutzgeräteträger, die nun nach dem Einsatz sofort ihre kontaminierte Kluft ablegen können. Eine stolze Bilanz für den 33 Mitglieder zählenden Förderverein, der seine Mittel aus den Jahresbeiträgen und Spenden aufbringt: „Seit der Gründung 2004 haben wir 26 000 Euro ausschütten können“, sagte Schatzmeisterin Rita Struck. Der Bedarf ist also gegeben und deshalb bemühen sich die Förderer nach Kräften um Mitgliederzuwachs. Die Ortswehren jedenfalls danken es ihnen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Hinweise nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/8010 entgegen.

Zeugen nach Handtaschendiebstahl gesucht

18.01.2019
Eutin. Gegen 13:15 Uhr hielt sich eine 47-jährige Frau in einem Kaufhaus für Bedürftige in der Straße Am Stadtgraben in Eutin auf. Bei der Anprobe von Kleidungsstücken hatte die Kundin ihre Handtasche an einer Garderobe aufgehängt....

„Sie und Ihre Arbeit machen großen Eindruck auf uns“

17.01.2019
Eutin (ed). 750 Euro stecken in dem Weck-Glas, das Katrin Haase an Brigitte Maas, die Vorsitzende der Hospizinitiative überreicht – „so viel haben wir, glaube ich, noch nie zusammenbekommen“, strahlt die Inhaberin des Cox, „da haben wir wohl auch bei unseren...

Ein Nistplatz für gefährdete Flieger

17.01.2019
Eutin (ed). Trecker, Teleskoplader und Motorboot, BigBags voller Kies, ein paar Schwimmteile aus hochwertigem Kunststoff und eine Matte aus Schilf – dank dieser Ausrüstung, ausgezeichneter Kooperation, einer großen Portion Fachwissen um die Lebensgewohnheiten...
Auf dem Podium (v.l.): Michael Kuhr (Moderation), Bürgervorsteher Alfred Jeske, ab April tätiger ehrenamtlicher Bürgermeister Eberhard Rauch, Amtsvorsteher Gerold Fahrenkrog, noch hauptamtlich tätiger Bürgermeister Mario Schmidt und der neue Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Großer Plöner See, Stefan Dockwarder.

Bosau sieht Veränderungen entgegen

16.01.2019
Bosau (wh). Im Haus „Schwanensee“ mussten viele zusätzliche Stühle herangeschafft werden, so groß war das Interesse von rund 120 Bürgern der Gemeinde Bosau an einer Infoveranstaltung. In ihr ging es um bevorstehende Veränderungen im neuen Jahr. Im Mittelpunkt...
Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt gratuliert Wehrführer Ralf Klesny bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

„Ein Fahrzeug für die Bürger”

16.01.2019
Eutin-Neudorf (wh). Für die Kameraden der Neudorfer Feuerwehr und ihre Gäste sollte es am Samstag ein langer Abend werden. Der begann schon am Nachmittag mit der Übergabe des ersehnten neuen Löschfahrzeugs und endete spät nach einer tagesordnungsreichen...

UNTERNEHMEN DER REGION