Reporter Eutin

Marco Wriedt ist neuer Gemeindewehrführer

Bilder

Eutin (sh). „Bring mir die Jungs heil nach Haus!“ Mit diesen Worten übergab Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt seinem Nachfolger Marco Wriedt das verantwortungsvolle Amt. Nach einer anonymen Wahl konnte sich der stellvertretende Gemeindewehrführer mit 56 zu 36 Stimmen gegen Ralf Klesny, Ortswehrführer Neudorf, durchsetzen.
Die Wahl der neuen Gemeindewehrführung war der Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Eutin am 22. Februar 2019. Neben den Mitgliedern der Ortswehren Eutin, Fissau und Neudorf sowie den Mitgliedern befreundeter Wehren und Organisationen waren auch Bürgervorsteher Dieter Holst, Bürgermeister Carsten Behnk sowie Vertreter aus der Politik vor Ort.Zum Auftakt der Veranstaltung gab Heino Kreutzfeldt bekannt, dass 117 Feuerwehrleute stimmberechtigt – und davon 92 anwesend sind. „Wir sind also beschlussfähig.“
Dann ergriffen mehrere Gäste nacheinander das Wort und machten deutlich, wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrleute ist und wie gut die Zusammenarbeit zwischen den Wehren funktioniert. Auch Eutins Bürgermeister Carsten Behnk lobte: „Die Eutiner sind Ihnen dankbar und stehen hinter Ihnen!“ Dann äußerte er sich zum neuen Feuerwehrgerätehaus: „Wir wissen, wie es aussehen soll, aber wir wissen noch nicht, wo es stehen wird. Alle Fraktionen wissen aber, dass das neue Gerätehaus sein muss. Es steht bei mir ganz oben auf der Liste und wird zeitnah realisiert. Dieses Jahr ist entscheidend!“
Im Anschluss wurden die Jahresberichte der Gemeindewehrführung, der Jugendfeuerwehr, der Kassenführung und der Kassenprüfung verkündet.
Ein kleiner Auszug: Im Jahr 2018 gab es 351 Einsätze in Eutin, im Eutiner Umland sowie kreisweit. Zur Jugendfeuerwehr gehören 33 Jugendliche, zur Kinderfeuerwehr 18 Kinder – insgesamt haben alle drei Ortswehren 217 Mitglieder; das Jüngste ist sechs, das Älteste ist 90 Jahre alt. Im Rahmen der Brandschutzerziehung wurden 2.456 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Kindergärten, Schulen und Einrichtungen kostenlos von den Wehren geschult.
Heino Kreutzfeldt bedankte sich eingehend bei seinem Team und seinen Kollegen. „Helfen in Not, ist unser Gebot.“ Dann sprach er an, dass es bei Einsätzen vermehrt zu Beschimpfungen und Angriffen gegen Feuerwehrleute kommt. „Solche Dinge müssen zur Anzeige gebracht werden!“ Ein Applaus folgte.
Dann kam es zur Wahl der Gemeindewehrführung: Es gab insgesamt fünf Wahlvorschläge für zwei Personen: Ralf Klesny und Marco Wriedt. Beide stellten sich dem Publikum persönlich vor – eine geheime Wahl zeigte anschließend, dass Marco Wriedt der künftige Gemeindewehrführer ist.
Bei der Wahl per Handzeichen setzte sich Markus Krabbenhöft mit 48 Stimmen als neue Kassenführung gegen Stefan Heidmann mit 31 Stimmen durch. Das Amt der Schriftführung gab Carsten Kreutzfeldt nach sechs Jahren ab an Florian Wrage. Und bei der Kassenprüfung wurden Udo Bahr und Björn Prölß wiedergewählt.
Am Ende standen Beförderung und Ehrungen auf dem Programm: Jörg Böckenhauer, stellvertretende Wehrführer Eutin, wurde zum Oberbrandmeister befördert. Und das Brandschutzehrenzeichen „Silber“ für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Oberbrandmeister Burkhard Mannel und Löschmeisterin Margrit Düvel. Über das Brandschutzehrenzeichen „Gold“ für 40 Jahre aktive Dienstzeit freuten sich Löschmeister Udo Bahr und Löschmeister Andreas Kruse. Herzlichen Glückwunsch!



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Peter Drauschke sprach als DDR-Zeitzeuge in der Aula der Voß-Schule.

„Das Beste an der DDR war ihr Untergang!“

15.03.2019
Eutin (aj). Es gab eine Zeit, da war Peter Drauschke jeden Tag unterwegs, um für den Kommunismus zu agitieren. Heute reist der 73jährige durch die Lande, um den Menschen die dunklen Seiten des DDR-Staates zu schildern. Dazwischen liegen ein zerstörter Traum, eine...
Ehrungen und Dank prägten die Jahreshauptversammlung des Griebeler SV.

„Sportler des Jahres“ per Videobotschaft geehrt

15.03.2019
Griebel (t). Ehrungen und Danksagungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Griebeler Sportvereins. Als „Sportler des Jahres 2018“ wurde Johannes Schütt aus Stendorf ausgezeichnet. Die Ehrung war jedoch außergewöhnlich, da er als...
Die Süseler Pastorin Kristina Warnemünde (von links), Michael Hanfstängl (Kirchenkreis Ostholstein), Dr. Ingaburgh Klatt (Gedenkstätte Ahrensbök), Almuth Jürgensen (Pastorin Stockelsdorf), Pastor Lutz Tamchina und Dorfvorsteher Helmut Kurth machten sich ein Bild vom derzeitigen Zustand des Ehrenfriedhofes in Haffkrug.

Kirchenvertreter fordern Aufwertung des Ehrenfriedhofes

15.03.2019
Haffkrug (t). In der vergangenen Woche hat eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Kirche und des Dorfvorstandes Haffkrug den Ehrenfriedhof in Haffkrug begutachtet. Die Pastorinnen Kristina Warnemünde (Süsel) und Almuth Jürgensen (Stockelsdorf und Beauftragte für...
Prof. Rico Gubler

Hörerwerkstatt zur Geschichte des Saxophons

15.03.2019
Bosau (t). Am Sonntag, dem 17. März um 16.30 Uhr lädt der Fördervein „Freunde der Bosauer Sommerkonzerte“ zur 9. Hörerwerkstatt in das Gasthaus „Zum Frohsinn“ ein, die in diesem Jahr in Kooperation mit dem Landesmusikrat Schleswig-Holstein stattfindet. Der Präsident...

Eutin: Polizei sucht Zeugen nach Fahrzeugbrand

15.03.2019
Eutin. Am frühen Donnerstagmorge ist auf dem Gelände eines Autohandels in Eutin ein Mercedes Vito nahezu vollständig ausgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen....

UNTERNEHMEN DER REGION