Reporter Eutin

Meisterlich aus der Saison verabschiedet

Bilder
Stolz auf den Meistertitel: die HSG Holsteinische Schweiz

Stolz auf den Meistertitel: die HSG Holsteinische Schweiz

Ostholstein (t). Mit einem 18:8 Erfolg kamen die Mädchen der HSG Holsteinische Schweiz von ihrem letzten Auswärtsspiel aus Geesthacht zurück. In einer überragenden ersten Halbzeit wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt. In der zweiten Halbzeit wurde viel durchgewechselt und so wurde der Spielfluss des Öfteren unterbrochen und die Angriffe liefen nicht mehr so flüssig wie im ersten Abschnitt. Die Mädchen aus Geesthacht waren in ihren Aktionen und Würfen oft limitiert und so war es ein Einfaches für die HSG Mädchen ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Die erste Halbzeit war von sehr guter Deckungsarbeit geprägt und im Angriff liefen auch die einfachsten Aktionen. So klappten die einstudierten Abläufe und auch das individuelle Durchsetzen war zunächst kein Problem. Allen voran war es mal wieder Paula Gelhardt, die Verantwortung übernahm und klug Regie führte. So hatten die Mädchen aus Geesthacht erst in der 13. Spielminute ihren ersten Treffer. So ging man mit dem tollen Ergebnis von 11 zu 2 Toren in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wurde nun munter durchgewechselt und jede bekam ihre Spielanteile. Dadurch, dass jede auf unterschiedlichen Positionen spielte, fehlte es teilweise an der Abstimmung, aber dennoch spielten alle eingesetzten Spielerinnen klasse zusammen. Es ging im Grunde mit den Torerfolgen gleich weiter und Meret Mißling konnte gleich zweit Treffer in Folge markieren. In der Folgezeit wurde das Spiel immer hektischer und wilder. Es war keine rechte Ordnung mehr im Spiel, so dass die Mädchen aus Geesthacht nun öfter zu Torerfolgen kamen, aber dies tat dem Erfolg keinen Abbruch. Nach dem Abpfiff freuten sich alle Spielerinnen mit den mitgereisten Eltern und Geschwistern über eine tolle Saison mit 16 gewonnenen Spielen und der besten Abwehr der Liga. Nach dem Spiel meinte ein etwas wehmütiger scheidender Trainer Sven Petersen: „Es war eine tolle Saison mit einem klasse Ende für uns. Es hat viel Spass gemacht mit den Mädchen zu arbeiten und sie ein Stück weit zu begleiten.
Ein besonderer Dank gilt auch den Eltern, denn ohne deren Einsatz als Fahrer, Zeitnehmer oder als zusätzlicher Betreuer wäre die Saison nicht so gut gelaufen. Nach nunmehr elf Jahren im Trainerjob ist es an der Zeit aufzuhören und Platz zu machen. Auch hatte ich mit Julia Niko eine super Betreuerin und Co Trainerin an der Seite. Wir haben uns toll ergänzt und jeder konnte Akzente in das Training oder Spiel mit einbringen.“ Anschließend ging es nach Malente, wo dann die Meisterfeier stattfand. Dazu waren auch die mitgereisten Eltern und Geschwister von der Mannschaft eingeladen.
Zur Meistermannschaft gehörten: Lea Bröer, Leonie Sönmez, Lea Merz (2), Svea Trostmann (2), Svea Schumacher, Rike Siemund (3), Paula Gelhardt (8), Meret Mißling (3), Ina Westermann, Lina Marquardt, Lara Hamann, Elina Weidemann, Serafina Pahl, Daphne Maaß und Jonna Westermann und als Trainer und Betreuer Kirsten Siemund, Julia Niko und Sven Petersen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Neuapostolische Kirche feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum und sammelte am „Tag der offenen Tür“ Geld für das Hospiz.

„Für das Gute, das Sie tun!“

22.06.2019
Eutin (sh). „Wir möchten Ihre Arbeit würdigen“, beginnt Raimund Paugstadt, Öffentlichkeitsbeauftragter der Neuapostolische Kirche Eutin seine Rede und meint damit die Mitarbeiter der Hospizinitiative Eutin e.V. Stellvertretend für den gemeinnützigen Verein sind...

Der Zauber der Veränderung

20.06.2019
Eutin (aj). Für diejenigen, die das Eutiner Schloss kennen, wird es wie ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten, die man plötzlich in ganz neuem Licht sieht. Ein Vergleich, der doppelt passt, ist es doch auch und gerade das Licht, das den Räumen der barocken...
Freuen sich über die Auszeichnung: Marieta Sahakyan, Sophie-Maria Grahl und Dilan Cacan.

Aktiv für eine saubere und soziale Zukunft

20.06.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Wasserspender statt Einweg-Plastikpfandflaschen. Ein Monat ohne Auto. Mülltrennwochen. Pfandspendeautomat. Plastikfrei. Einen Monat mit dem Fahrrad zur Schule... Die Liste ist lang, die die Projektgruppe „Klimafreundliche Schule“ sich auf...
Freuen sich, pädagogischen Fachkräften mit dem Eutiner Modell ein zeitgemäßes Weiterbildungsangebot machen zu können: Holger Schröder, Angela Metzler (beide Mattiehaus) und Annette Rudolph (VHS Eutin).

Ein gefüllter Handwerkskoffer?…

20.06.2019
Eutin (aj). Nach seinem Studium und dem Diplom in Sozialpädagogik dachte Holger Schröder, er hätte ausreichend Rüstzeug für seinen beruflichen Alltag und sah sich bald eines Anderen belehrt: „Im Studium ist die sozialpädagogische Familienhilfe oft Thema, aber in der...

Ein Park voller Lust und Leben

20.06.2019
Eutin (wh). Die Eutiner Tourist-Info hat gerufen, und 23 Vereine und Institutionen sind wieder mit dabei, wenn am Sonntag, dem 23. Juni, von 12-17 Uhr das dritte Seeparkfest gleich neben der Stadtbucht stattfindet. Sport, Spiel und Spaß soll es nach dem Erfolg der...

UNTERNEHMEN DER REGION