Reporter Eutin

Mit der Ski-Gruppe des TSV Fissau in die Alpen

Bilder

Eutin (t). Die Ski-Gruppe des TSV Fissau nutzt die Osterferien wieder für eine Tour nach Österreich in die Berge. In der Zeit vom 30. März bis 7. April geht es nach Finkenberg im Tuxertal/Zillertal. „Die bequeme Hin- und Rückreise mit dem Zug garantiert Spaß und Erholung von der ersten Minute an. Das Gepäck wird separat transportiert“, berichtet Helmut Nagel, der als einer von vier erfahrenen Skilehrern (Foto) die Gruppe leiten wird. An sieben Ski-Tagen werde vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Ski-und Snowboardfahrer der Spaß im Vordergrund stehen, verspricht Nagel. Wie der Fissauer Skilehrer weiter berichtet, seien die acht Übernachtungen mit Halbpension im 4-Sterne-Ski-Hotel Eberl (http://www.hotel-eberl.at) für 42 Teilnehmer gebucht. Von hieraus sei das Skigebiet Zillertaler Gletscherwelt 3000 zu erreichen. Das Gebiet umfasse die Skigebiete Hintertuxer Gletscher, die Eggalmbahnen, die Finkenberger Almbahnen und die Rastkogelbahnen. „Mit absoluter Schneesicherheit und seiner einzigartigen Lage in Finkenberg bietet das Hotel am Fuße des Ganzjahresskigebiets Hintertuxer Gletscher somit eine ausgezeichnete Ausgangsmöglichkeit, um die verschiedenen Gebiete zu erkunden“, so Helmut Nagel. Die Kosten betragen für Erwachsene 780 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 650 Euro. In diesem Betrag sind die Zugfahrt die Unterbringung im Hotel mit Frühstücksbuffet und HP (3-Gänge-Menü)/Sauna sowie die Skibegleitung enthalten. Die Kosten für den Skipass kommen individuell dazu. „Es sind noch wenige Plätze frei“, sagt Nagel. Anmeldungen werden bei ihm unter Telefon 01792080785 oder per Mail unter Helmutnagel@onlinehome.de erbeten. Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhält man auf der Internetseite www.ski-fissau.de Und auch für eine optimale Vorbereitung ist gesorgt. Heicke Lehmann des TSV Fissau bietet jeden Donnerstag um 20 Uhr eine einstündige Skigymnastik in der Sporthalle der Wilhem-Wisser-Schule in Eutin an.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION