Reporter Eutin

„Neuer Schwung für eine schlagkräftige Truppe”

Bilder
Eutins Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt (l.) gratuliert Zugführer Jörg Böckenhauer zum neuen Amt als stellvertretender Ortswehrführer und dankt dessen Vorgänger Hans Peter Lundius (r.) für hervorragend geleistete Arbeit.

Eutins Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt (l.) gratuliert Zugführer Jörg Böckenhauer zum neuen Amt als stellvertretender Ortswehrführer und dankt dessen Vorgänger Hans Peter Lundius (r.) für hervorragend geleistete Arbeit.

Eutin (wh). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eutin standen Ehrungen und Beförderungen sowie die Wahl des neuen stellvertretenden Ortswehrführers, eines Amtes, das nach sechs Jahren neu besetzt werden musste. Als Gegenkandidat zum bisherigen „Stellvertreter“ Klaus Peter Lundius warf Jörg Böckenhauer seinen Feuerwehrhelm in den Ring und bekam die meisten Stimmen. Lundius, der für den erkrankten Ortswehrführer Dietrich Asbach die Versammlung leitete, sagte, er hätte gerne eine zweite Amtsperiode lang der „Kameradschaft, Freundschaft und super Zusammenarbeit“ gedient. Er wünschte seinem Nachfolger viel Glück und versicherte, sich weiter mit voller Kraft für die Eutiner Wehr einzusetzen. Jörg Böckenhauer (53), möchte „einer schlagkräftigen Truppe neuen Schwung verleihen“. Er begann seine Laufbahn als Feuerwehrmann 16 Jahre lang in Fassensdorf. Er ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn und arbeitet als Fachkraft für Hygiene in der Mühlenbergklinik (Malente) sowie der Fachklinik Aukrug (bei Eckernförde). Bei der FW Eutin war er bisher als Zugführer tätig (Nachfolger Kai Prokop). Die Freiwillige Feuerwehr Eutin besteht zur Zeit aus 67 aktiven Feuerwehrleuten , 26 Ehrenmitgliedern, 25 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und 132 fördernden Mitgliedern. Im Jahresbericht 2017, den Klaus Peter Lundius vortrug, war auch von Mitgliederschwund und Mangel an Kameraden in der Tagesverfügbarkeit die Rede. Dieser Mitgliederschwund war der Grund, zur Nachwuchsförderung jetzt neben der bestehenden Jugendwehr auch eine Kinder-Feuerwehr für Sechs bis Zehnjährige zu gründen. Diese steht unter der Leitung von Maike Schramm und trifft sich jeden zweiten Sonnabend. Beginn ist am 3. März um 9.30 Uhr am Gerätehaus am Priwall. In Lundius‘ Bericht spiegelt sich mit insgesamt 201 Einsätzen die bemerkenswerte Aktivität der Eutiner Feuerwehr. Dazu zählen neben einem Großbrand in der Blauen Lehmkuhle viele Kleinbrände, Einsätze wegen Unwetters oder Verkehrsunfällen, einige wegen Türöffnungen oder Rettung von Tieren. Oft waren Sicherheitswachen erforderlich, nicht zu vergessen zahlreiche Lehrgänge, Besprechungen und Aus- und Fortbildungstätigkeiten. Auch vom steigenden Verwaltungsaufwand für die Feuerwehrleute (die doch eigentlich „nur“ löschen wollen) war die Rede. Bürgermeister Carsten Behnk versicherte in seinem Grußwort, dass über Planung und Ausführung des neuen Feuerwehrgerätehauses nach dem Stopp der ersten Planung auf dem Festplatz an der Kerntangente man nicht wieder bei Null anfangen müsse und dass nicht wieder zehn Jahre ins Land gehen würden. „Wir werden bald einen guten neuen Standort finden“, versprach er.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue Informationsbereich in der Malenter Au lädt zum Verweilen ein.

Neuer ökologischer Informations-Bereich

18.09.2018
Malente (t). Weit geht der Blick über die Wildblumen- und Streuobstwiesen zu beiden Seiten des Pfades hin zur Malenter Au und dann hinauf zum Holzberg. Hier am höchsten Punkt des Weges hat die Ortsgruppe des BUND in Malente mit großzügiger Hilfe von „BINGO! - Die...
Gaben den offiziellen Startschuss zur Wiedereröffnung des Elisabethturms: Benjamin Ridders als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Bungsberg, Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak, Jörg Schumacher als Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein Michael Ringelhann sowie Landrat Reinhard Sager (v. lks.).

„Das letzte i-Tüpfelchen”

17.09.2018
Schönwalde (t). Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und...

Zusammenprall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger - Zeugen gesucht

14.09.2018
Malente. Um die Mittagszeit stießen in Malente am Montag ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt. Ein 42-jähriger Mann aus Niedersachsen befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der...
Wie einen bunten Bilderbogen erlebten Zehntausende Besucher, große und kleine, das Fest. „Es waren erstaunlich viele neue Mitmacher dabei“, lobte Bürgervorsteher Dieter Holst, und meinte   dabei auch den kleinen Musikanten (o.r.), den Drachenkämpfer, die Grönlüüd (hier mit Lilly und Fynn beim Kräuter-Säen) und die Nachwuchstänzerinnen der Ballettschule Eutin.

34. Eutiner Stadtfest mit Flohmarkt war ein Magnet für Zehntausende Besucher

22.08.2018
Eutin (wh). Die Musik klingt noch nach, die Bilder der durch die Altstadt und die Stadtbucht ziehenden Zehntausenden Besucher aus Nah und Fern laufen immer noch wie ein Film auf dem Screen der Erinnerung und werden dort gespeichert bleiben; denn das zweitägige 34....
Das Innere der Feuerwehrautos zu erkunden, war nur eines der Highlights für die Ferienpass-Kinder, die am Freitag die Feuerwehr in Ahrensbök besuchten. Nach Wasserschlacht, Modenschau, Einsatz mit Wärmebildkamera und Eis brachten die Aktiven der Ahrensböker Wehr die Lütten mit ihren Einsatzfahrzeugen nach Hause.

Mit dem Feuerwehrauto auf dem Heimweg

08.08.2018
Ahrensbök (ed). Ein Feuerwehrauto als Taxi? In Ahrensbök geht das, jedenfalls ausnahmsweise in den Ferien: Als Abschluss ihres Ferienpasstages bei der Ahrensböker Feuerwehr wurden die 25 kleinen Ahrensböker allesamt mit den (wirklich großen) Fahrzeugen der...

UNTERNEHMEN DER REGION