Reporter Eutin

Neues Fahrzeug für die Benzer Wehr

Bilder

Benz (t). Bürgermeisterin Tanja Rönck übergab am Freitag, dem 21. September im Rahmen eines kleinen Festaktes ein neues Einsatzfahrzeug – ein TSF-Sonder - an die Freiwillige Feuerwehr Benz. Sie überreichte dazu dem Ortswehrführer Harry Berg symbolisch einen Fahrzeugschlüssel mit dem Kennzeichen OH-FB 1926, mit dem Gründungsjahr der Benzer Wehr. Zur Übergabe waren neben den Kameraden der Benzer Wehr auch Vertreter der Nachbarwehren, der Gemeindewehrführung und zahlreiche Benzer Einwohner vertreten.
Fast hätte das Fahrzeug schon bereits kurz vor der offiziellen Übergabe eingesetzt werden müssen. Durch den Sturm am Freitag ragte ein Baum bedenklich in die Kreisstraße K1. Dankenswerterweise übernahmen die Kameraden aus der Nachbarwehr in Nüchel diesen Einsatz, so dass die Fahrzeugübergabe in der geplanten Weise ablaufen konnte. Bei der Übergabe standen das alte Fahrzeug, mittlerweile 29 Jahre alt und das neue Fahrzeug nebeneinander, so dass die Unterschiede augenfällig wurden. So handelt es sich zwar auch um ein sogenanntes Staffelfahrzeug mit sechs Mann Besatzung, aber das neue Fahrzeug (7,49t-Klasse) ist deutlich größer und bietet entsprechend viel Stauraum für die zu verlastende Ausrüstung. Es ist mit einer Zusatzausrüstung zur Technischen Hilfe ausgestattet. Dazu ist es mit einem Lichtmast, einem Stromgenerator und hydraulischen Werkzeugen, wie Schere und Spreizer ausgerüstet, so dass jetzt auch bei schweren Autounfällen im Nordbereich der Gemeinde Malente schnelle und professionelle Hilfe möglich ist.
Darüber hinaus ist das Fahrzeug auch mit einer neuen leistungsfähigeren Pumpe und mit mehr Schlauchmaterial ausgerüstet. Die Benzer Wehr verfügt damit über ein Fahrzeug, das perfekt das wasserführende Fahrzeug der Nücheler Nachbarwehr ergänzt.
In den nächsten Wochen und Monaten wartet viel interessante Arbeit auf die Benzer Wehr. So steht neben der Einweisung und Ausbildung an der neuen Ausrüstung und auch das Fahrtraining mit dem neuen Fahrzeug auf dem Programm.
Doch an diesem Abend standen bei allen Beteiligten die Freude über das neue Fahrzeug und Gespräche bei einer deftigen Suppe und einem kühlen Getränk im Mittelpunkt.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
In der Wohnung erkannten die Beamten eine kleine Cannabisplantage.

Cannabisplantage in Wohnung aufgefunden

06.12.2018
Eutin. Am Montagmorgen, gegen 5:50 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle einen Anruf einer männlichen Person, die um polizeiliche Hilfe bat. Der Anrufer war nicht in der Lage, sein Anliegen verständlich mitzuteilen. Auch nannte er seinen...
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....

UNTERNEHMEN DER REGION