Kristina Kolbe

Polizei bietet Einbruchschutzberatung an

Bilder
Nachweislich misslingen über 40 Prozent der Einbrüche durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft.

Nachweislich misslingen über 40 Prozent der Einbrüche durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft.

Eutin. Nach jahrelangen Steigerungen bei der Zahl der Wohnungseinbrüche ist nun eine Verringerung festzustellen. Dieser Trend soll weiter anhalten und noch verstärkt werden.
 
Neben materiellen Schäden sind häufig psychische Belastungen und Traumatisierung eine Folge für die Betroffenen und können deren Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden nachhaltig beeinträchtigen. Nahezu jedes fünfte Opfer zieht nach der Tat aus seiner Wohnung aus.
 
Die Polizei kann dieses Problem jedoch nicht alleine lösen. Es gilt daher, das Augenmerk auch auf die Eigenvorsorge zu richten durch den Einbau von Sicherheitstechnik, sicherheitsbewusstes Verhalten und Aufmerksamkeit im Wohnumfeld.
 
Denn nachweislich misslingen über 40 Prozent der Einbrüche nicht zuletzt durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft. Dies zeigt: Präventionsmaßnahmen lohnen sich! Investieren Sie deshalb in Sicherheitstechnik! Nutzen sie die vorhandenen Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene aus.
 
Die Polizeidirektion Lübeck bietet daher in Zusammenarbeit mit der Firma Thomas Boldt - Metallbau einen Beratungstermin an.
 
Dieser findet statt am Samstag, dem 11. November, 10 bis 17 Uhr, in den Räumen der Firma Thomas Boldt Metallbau in der Röntgenstraße 9.
 
Bei dieser Veranstaltung können sich interessierte Bürger umfassend bei Beamten der Präventionsstelle der Polizei und der Fachfirma zum Thema Einbruchschutz informieren.
 
Weiterhin wird Ralf Hoffschildt für das Polizeirevier Eutin Fragen beantworten und Anregungen entgegennehmen. (red)



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION