Reporter Eutin

Sanierung der sanitären Anlagen in der Grundschule sowie dem Aulatrakt der Grund- und Gemeinschaftsschule

Bilder
Stippvisite auf dem Jungen-WC: Amtsvorsteher Klaus Winter, Sachbearbeiterin Schule Johanna Hansen, Schulleiter Bernd Ziemens, stellvertretender Schulleiter Jörg Cygan, Architektin Nina Hiller und Hausmeister Frank Paustian (hinten v. l.), sowie die Schülersprecherinnen Theresa Hahn und Marie Schröder (vorne v. l.).

Stippvisite auf dem Jungen-WC: Amtsvorsteher Klaus Winter, Sachbearbeiterin Schule Johanna Hansen, Schulleiter Bernd Ziemens, stellvertretender Schulleiter Jörg Cygan, Architektin Nina Hiller und Hausmeister Frank Paustian (hinten v. l.), sowie die Schülersprecherinnen Theresa Hahn und Marie Schröder (vorne v. l.).

Lensahn. (mg) „Geruchsmäßig war es zum Ende hin nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig“, sagte Amtsvorsteher Klaus Winter in Bezug auf den Zustand der sanitären Anlagen in der Grundschule sowie dem Aulatrakt der Grund- und Gemeinschaftsschule Lensahn. Ein Förderprogramm des Landes Schleswig-Holstein konnte Abhilfe schaffen. Vorteil Lensahn: Schon eine Minute nach Beginn der Bewerbungsfrist lagen alle Unterlagen in Kiel vor. „Dies war notwendig, da die Verteilung der Gelder nach dem Windhund-Prinzip, wer zuerst kommt, malt zuerst, erfolgte“, erläuterte Klaus Winter.
„Es gab in der Vergangenheit immer wieder Kritik von Eltern und Schülern. Jetzt haben wir ein akzeptables Erscheinungsbild erreicht“, freuten sich Schulleiter Bernd Ziemens und Schulelternbeiratsvorsitzende Bianka Westphal. „Und auch farblich sehr ansprechend“, ergänzte Architektin Nina Hiller.
Der Startschuss der Bauarbeiten fiel am 10. Januar. Die beiden Anlagen konnten parallel und während des laufenden Schulbetriebs saniert werden, da sich weitere WCs im Gebäude befinden.
Zunächst fand der Rückbau statt, an dem sich zügig Aufbauarbeiten anschlossen. Kurzer Überblick: Innenputz angebracht, Schmutzwasserleitungen sowie die Leitungen für die Entlüftung verlegt, Einbau des Estrichs und die Fliesenarbeiten an den Wänden sowie dem Boden, Lüftungsrohre verkleidet und neue Türen eingebaut. Nach den Malerarbeiten erfolgte die Montage der sanitären Objekte sowie der Beleuchtung. Die Lüftungsanlage wurde angeschlossen und zum Schluss die neuen sanitären Trennwände montiert. Die Bauendreinigung fand am 13. April statt.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 154.157,51 Euro. Durch den Zuwendungsbescheid der Investitionsbank Schleswig-Holstein wird für die Maßnahme über das Landesprogramm „Sanierung sanitärer Räume in öffentlichen Schulen“ insgesamt ein Zuschuss in Höhe von 80.000 Euro gewährt



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue „Hofstaat“ ist proklamiert. Das Königspaar Marina und Lothar Bruhn; Schützenliesel Franziska Burger-Gaede, 1. Ritter Fred Steinacker, Spaßkönig Thorsten Nagel, Kurgastkönigin Christel Renfordt und 2. Ritter Wallda Wagner, 2. Jugendritter Kylian Bart, Jugendkönig Marco Schmidt und 1. Jugendritter Leonie Jürgensen.

Königstreffer beim siebten Versuch

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). „Nächstes Jahr, zum 50. Blumenkorso, muss das anders werden!“ wendete der Vorsitzende des Malenter Schützenvereins, Manfred Scheef, nach der traditionellen Veranstaltung seinen Blick nach vorn. Der Korso hatte wieder viele Malenter...

Zweiter öffentlicher Trinkbrunnen in Betrieb genommen

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Schon ohne die derzeit herrschenden hochsommerlichen Temperaturen verliert jeder Mensch täglich knapp zweieinhalb Liter Flüssigkeit. Durch die aktuellen Temperaturen, erhöht sich diese Menge nochmals durch das Schwitzen. Wichtig ist es...
Strahlende Gesichter als Tim Kraushaar den 1.000-Euro-Scheck ausfüllte

Eutiner Lions fördern Malenter AWO-Jugend mit 1.000 Euro

09.08.2018
Eutin/Malente (t). Das Malenter AWO-Jugendwerk freut sich über eine Spende der Eutiner Lions in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende überreichte der Lions Club Eutin über seinen „Förderverein Lions Club Eutin e.V.“ an die Vorsitzende der Malenter...
Gratulationen und Geschenke zum Kauf der 30000. Karte erhielt Dorit Ernst (Mitte) von (von links) Bürgervorsteher Dieter Holst, Geschäftsführer Falk Herzog, Weinhändler Stefan Knorr, Festspiele- Gesellschafter Dr. Joachim Scheele, Bürgermeister Carsten Behnk, Bäckereichef Hans-Peter Klausberger und Intendantin Dominique Caron. Foto: Horstmann/NEF

Festspiele feiern Kartenrekord

09.08.2018
Eutin (t). Strahlende Gesichter bei den Eutiner Festspielen: Die Traumgrenze von 30.000 verkauften Karten für ihre 68. Saison ist jetzt durchbrochen worden. Die Jubiläumskarte hat die Eutinerin Dorit Ernst erworben; zu ihrer großen Überraschung erhielt sie dazu in...

„Keine feste Zusage, aber gute Hoffnung”

09.08.2018
Eutin (ed). Eine Schlossbesichtigung mit Mission hatte Ostholsteins Bundestagsabgeordneter Ingo Gädechens am vergangenen Donnerstag auf der Agenda – er wolle sich „updaten“ lassen, was die Veränderungen im Schloss angehe, sagte er und freute sich über die neuen...

UNTERNEHMEN DER REGION